Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Coa Holding: Insolvenzverfahren in Eigenregie
 

Neues aus der Szene

1

Der Asia-Kette Coa geht es schlecht

Foto: coa
Foto: coa
Cuisine of Asia, kurz Coa, ist eine beliebte Frankfurter Gastronomiekette, die stark expandiert ist. Doch dem Unternehmen geht es nicht gut. Kürzlich hat Coa Holding ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung eröffnet.
Mit europäisch interpretierter panasiatischer Küche hatte sich Coa mit Filialen in Deutschland und Tschechien etabliert. Die Restaurants verzeichnen unter anderem Standorte in Frankfurt, Berlin, Hamburg, Köln, Düsseldorf und Prag. Gegründet wurde das Konzept 2005 in Frankfurt von den Brüdern Alexander und Constantin von Bienenstamm. Seit 2015 ist die Investorengruppe Co-Investor am operativen Geschäft beteiligt, seit März dieses Jahres ist Olaf Seidel Geschäftsführer. Offenbar läuft es aber für die Coa Holding GmbH nicht gut. Das Unternehmen musste die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung beim Amtsgericht Frankfurt beantragen. Die vorläufige Eigenverwaltung wurde genehmigt.

In einem Statement der Investorengruppe Co-Investor heißt es: „coa, die eine Reihe moderner Restaurants mit asiatischer Küche betreibt, zielt mit dem Verfahren auf eine Restrukturierung der Finanzierungssituation, notwendige strategische Anpassungen und damit auf eine Fortführung des Geschäftsbetriebes ab“. Coa werde die bereits begonnenen Restrukturierungsmaßnahmen zügig fortführen und auch die Standorte hinsichtlich ihrer Ertragschancen neu bewerten.

Doch woran liegt es? FOOD SERVICE schreibt, dass die Eröffnung großer Restaurants mit bis zu 180 Sitzen etwa in Düsseldorf und Köln die Kosten enorm aus dem Ruder hätten laufen lassen. Hinzu kämen falsche Standortentscheidungen: In Essen und in Stuttgart habe man schließen müssen.

Aufgeben möchte man das beliebte Konzept nicht: „Die Verantwortlichen sehen im Geschäftsmodell von coa nach wie vor großes Potenzial und setzen alles daran, das Verfahren rasch abzuschließen“. Das neue Management habe langjährige Erfahrung auch im Bereich der Restrukturierung und werde von der Kanzlei CMS als Begleiter der Eigenverwaltung unterstützt. Die Redaktion hält Sie auf dem Laufenden.
 
17. Oktober 2019, 16.52 Uhr
kab
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
Siegfried Sittenstrolch am 17.10.2019, 18:38 Uhr:
Beliebte Frankfurter Gastronomiekette? Der Laden ist völlig überteuert, die Portionen viel zu klein und geschmacklich kann Coa nicht einmal mit einem asiatischen Imbiss mithalten. Vielleicht liegt's ja daran ...
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Neues aus der Szene
 
 
Corona-Regeln für die Gastronomie
1
Hessens Fünf-Quadratmeter-Regel fällt
Viele Gastronomen hatten gegen den hessischen Sonderweg geklagt, nachdem pro fünf Quadratmetern Gastraum nur ein Gast erlaubt war. Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir hat sich dem Druck aus der Branche gebeugt. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Sarah Kilian/Unsplash
 
 
Starkoch bleibt in der Region
0
Nils Henkel geht nach Bingen
Nach seiner überraschenden Entlassung im Hotel Burg Schwarzenstein bleibt Sternekoch Nils Henkel in der Region. Die Bollands-Gruppe konnte ihn für ihr neues Hotel Papa Rhein in Bingen gewinnen. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Bollands Gruppe
 
 
Nicht nur aus Protest bleiben viele Restaurants vorerst geschlossen. Ein wirtschaftlicher Betrieb sei so nicht möglich, klagen Wirtinnen und Wirte. Sie fordern einen klaren Fahrplan von der Landesregierung. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
 
Quarantini Gin aus Frankfurt
0
Ein Social Dry Gin gegen die Krise
Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. Boris Markic und Felix Kaltenthaler wollen mit ihrem Quarantini-Gin Bars und kleine Geschäfte durch die Corona-Krise retten. – Weiterlesen >>
Text: Jan Paul Stich / Foto: Quarantini
 
 
Gastronomie demonstriert auf dem Römer
0
1000 leere Stühle vor Justitia
Schulen starten wieder, Geschäfte eröffnen, doch Restaurants und Hotels bleiben auf unbestimmte Zeit geschlossen: Frankfurts Gastgeberinnen und Gastgeber demonstrierten am Freitag auf dem Römer. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Moritz Martinsohn
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  178