Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Pâtisserie, Schokoholics und Slow Baking
 

Auf und Zu

0

Confiserie Graff jetzt auch im Main-Taunus-Zentrum

Foto: denise boxler
Foto: denise boxler
Die Confiserie Graff ist eine echte Institution. Jetzt hat der Traditionsbetrieb, in Rödelheim kennt man ihn seit 1832, nach Westen expandiert und hat im Main-Taunus-Zentrum eine Dependance eröffnet.
Dort, wo es früher bei Emilia italienische Feinkost und Delikatessen gab, werden jetzt Pralinen, feine Törtchen und auch ein kleines Brotsortiment aus dem edlen Backbetrieb angeboten. „Wir freuen uns sehr über die Option, nun auch den Taunus mit unseren Köstlichkeiten verwöhnen zu dürfen“, freut sich die 38-Jährige Konditormeisterin Regina Graff. Sie führt die Familientradition in der siebten Generation fort. Der Schwerpunkt der MTZ-Filiale liegt auf Köstlichkeiten der französischen Pâtisserie - also jenen kleinen, feinen Sahne-Mousse-Törtchen, den so genannten „Petits Gâteaux“, wie man sie sonst nur aus Frankreich oder Luxemburg kennt und für die Regina Graff weit über die Grenzen Frankfurts bekannt ist. Die Auswahl umfasst mehr als 30 verschiedene Sorten und variiert je nach Jahreszeit.

Auch Schokoholics kommen im MTZ nicht zu kurz: Neben zartschmelzenden Tafelschokoladen gehören auch Pralinen und Trüffel zum Sortiment. Ergänzt wird das Angebot von einer kleinen Auswahl an Brotspezialitäten, die alle nach dem „Slow Baking-Verfahren“ in Handarbeit hergestellt werden - eine (Back-)Kunst, auf die sich heutzutage nur noch wenige Bäckereien verstehen. Dabei werden den Teigen Reifungszeiten von bis zu 24 Stunden gegönnt. Und es gibt noch eine weitere Besonderheit: Brot, das in Frankfurts einzigem Holz-Brotbackofen täglich frisch gebacken wird.

Confiserie Graff, Höchst, Main-Taunus-Zentrum, Mo–Mi 9.30–20, Do–Sa 9.30–22 Uhr



26. Oktober 2017
jps
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Spanische Nascherei
0
Churros auf der Berger
In Spanien gibt es sie an jeder Ecke, in Deutschland bisher nur auf Volksfesten: Churros. Jetzt bringt Christian Barisic De Los Santos die spanische Süßigkeit auf die Berger Straße. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Photo by Oscar Nord on Unsplash
 
 
Die Äpplergalerie in Alt-Sachsenhausen hat seit Jahren geschlossen. Mit Jürgen Vieth, dem Betreiber der Apfelweinwirtschaft „Frau Rauscher“ hat sie nun einen neuen Besitzer gefunden. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Frank Reichenbach
 
 
Neueröffnung im MMK
0
Bäckerei meets Moderne Kunst
Nach häufigem Wechsel der Betreiber, standen die Räume im Eingangsbereich des Museums für Moderne Kunst nun längere Zeit leer. Doch es tut sich was und mit Denise Omurca, Milan Müller und Dennis Aukili werkeln dort drei bereits bekannte Gesichter. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: MMK
 
 
 
Traurige Nachrichten aus Bockenheim: Das Chalet 18 stellt zum 22. Dezember den Betrieb ein. Wer davor noch einmal dort essen möchte, muss sich beeilen, es gibt nur noch wenige Plätze. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Chalet 18
 
 
Leerstand in der Hauptwache
0
Che Vegara geht in den Widerstand
Nur wenige Wochen konnte das orientalische Restaurant in der B-Ebene der Frankfurter Hauptwache seine Türen öffnen. Nun musste Inhaber Mostafa Elhady schon wieder schließen – doch nicht freiwillig. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: Jan Stich
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  106