Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Plastikfreies Café eröffnet
 

Auf und Zu

0

Null Müll in Bockenheim

Foto: Kathi Krechting k.fotografie&artdesign
Foto: Kathi Krechting k.fotografie&artdesign
Am Wochenende wird in Frankfurt nicht nur Fasching gefeiert: Am Samstag eröffnet auch das erste Zero-Waste-Café in Bockenheim. Neben unverpackten Lebensmitteln gibt es dann auch Kaffee und Kuchen bei gramm.genau.
Papier- statt Plastiktüten, Gurken und Äpfel lieber lose statt eingeschweißt, die Linsen im Weck-Glas statt in der Verpackung: Immer mehr Menschen versuchen auf Plastik im Alltag zu verzichten oder auf Alternativen umzusteigen. Der Unverpackt-Laden gramm.genau will genau das unterstützen. Am Samstag eröffnet der zweite Teil des Ladens: ein Zero-Waste-Café. Auch hier lautet die Devise „Mehrweg statt Einweg“. „Wir kaufen alle Produkte so plastikfrei, nachhaltig und fair wie möglich ein”, sagt Geschäftsführerin Franziska Geese. In herkömmlichen Lebensmittelläden und Café-Betrieben entstehe ein großer Teil des Mülls dort, wo ihn die Verbraucher nicht sehen: durch das Umverpacken, Weiterverarbeiten und nicht zuletzt bei den Lebensmittelresten, die jeden Abend weggeworfen werden. Auf all das wird hier geachtet und so sucht man Einmalservietten, Plastikstrohhalme oder den obligatorischen Karamel-Keks zum Kaffee vergeblich. Stattdessen gibt es Stoffservietten, Strohhalme aus Edelstahl und handgemachtes Gebäck aus der Keksdose.

Die Eröffnung am Samstag wird mit einer Party gefeiert. Von 10 bis 19 Uhr kann eingekauft und sich ausgetauscht werden, dazu gibt es Kaffee, Kuchen und Snacks. Bevor der offizielle Teil mit Umweltdezernentin und Unterstützerin Rosemarie Heilig beginnt, gibt es eine offene Fragerunde. Von 11 bis 12 Uhr können sich die Besucher zum Leben ohne Müll informieren und Tipps für die Müllreduzierung im Alltag bekommen. Ab 17 Uhr sorgt Live-Musik für einen entspannten Start in den Abend.

Eröffnung gramm.genau, Bockenheim, Adalbertstraße 11, 2. März, 10-19 Uhr, Tel. 0171/4906011
26. Februar 2019
sie
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Darmstädter Deutsche Küche
0
Neues Leben in der Villa Trautheim
Zwei Jahre lang stand die Villa Trautheim in Mühltal in der Nähe von Darmstadt leer. Seit Ende Januar ist wieder gastronomisches Leben in das denkmalgeschützte Gebäude eingezogen. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Villa Trautheim
 
 
Seit wenigen Monaten hat Monkey‘s Burger in Obertshausen geöffnet. In der Ecke ist er weit und breit der einzige Burger-Laden. Inhaber Nhi-long Ngo erfüllt sich damit einen alten Wunsch. – Weiterlesen >>
Text: srp / Foto: Monkey's Burger
 
 
Die Lichter sind aus, das Inventar wurde beim offenen Flohmarkt bereits verkauft: Das Echt auf der Berger hat geschlossen. Neue Pläne sind nicht in Sicht. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: ECHT
 
 
 
Neuer Japaner in Alt-Sachs
0
Das Tsuriya öffnet seine Türen
Tsuriya heißt das neue japanische Restaurant in Sachsenhausen, in dem Gyoza, Deep Fried Chicken, Gemüsevariationen und Fischspieße angeboten werden. Es ist der Ableger eines Restaurants in Japan. – Weiterlesen >>
Text: srp / Foto: Tsuriya
 
 
In seinem neuen Konzept huldigt Musiker und Lokalmatador Hassan Annouri den guten alten Zeiten. Im Noah, tagsüber Café, abends Bar, steht alles im Zeichen der Siebziger- bis Neunzigerjahre. – Weiterlesen >>
Text: kab / Foto: Noah
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  110