Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Plastikfreies Café eröffnet
 

Auf und Zu

0

Null Müll in Bockenheim

Foto: Kathi Krechting k.fotografie&artdesign
Foto: Kathi Krechting k.fotografie&artdesign
Am Wochenende wird in Frankfurt nicht nur Fasching gefeiert: Am Samstag eröffnet auch das erste Zero-Waste-Café in Bockenheim. Neben unverpackten Lebensmitteln gibt es dann auch Kaffee und Kuchen bei gramm.genau.
Papier- statt Plastiktüten, Gurken und Äpfel lieber lose statt eingeschweißt, die Linsen im Weck-Glas statt in der Verpackung: Immer mehr Menschen versuchen auf Plastik im Alltag zu verzichten oder auf Alternativen umzusteigen. Der Unverpackt-Laden gramm.genau will genau das unterstützen. Am Samstag eröffnet der zweite Teil des Ladens: ein Zero-Waste-Café. Auch hier lautet die Devise „Mehrweg statt Einweg“. „Wir kaufen alle Produkte so plastikfrei, nachhaltig und fair wie möglich ein”, sagt Geschäftsführerin Franziska Geese. In herkömmlichen Lebensmittelläden und Café-Betrieben entstehe ein großer Teil des Mülls dort, wo ihn die Verbraucher nicht sehen: durch das Umverpacken, Weiterverarbeiten und nicht zuletzt bei den Lebensmittelresten, die jeden Abend weggeworfen werden. Auf all das wird hier geachtet und so sucht man Einmalservietten, Plastikstrohhalme oder den obligatorischen Karamel-Keks zum Kaffee vergeblich. Stattdessen gibt es Stoffservietten, Strohhalme aus Edelstahl und handgemachtes Gebäck aus der Keksdose.

Die Eröffnung am Samstag wird mit einer Party gefeiert. Von 10 bis 19 Uhr kann eingekauft und sich ausgetauscht werden, dazu gibt es Kaffee, Kuchen und Snacks. Bevor der offizielle Teil mit Umweltdezernentin und Unterstützerin Rosemarie Heilig beginnt, gibt es eine offene Fragerunde. Von 11 bis 12 Uhr können sich die Besucher zum Leben ohne Müll informieren und Tipps für die Müllreduzierung im Alltag bekommen. Ab 17 Uhr sorgt Live-Musik für einen entspannten Start in den Abend.

Eröffnung gramm.genau, Bockenheim, Adalbertstraße 11, 2. März, 10-19 Uhr, Tel. 0171/4906011
26. Februar 2019
sie
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Neuer Küchenchef im Kempinski
0
Das Levante macht wieder auf
Es tut sich einiges im Kempinski Gravenbruch: Ein alter Bekannter kehrt als Restaurantleiter zurück, Levante bietet jetzt eine orientalische Tea Time und der neue Restaurantleiter spricht fünf Sprachen. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Kempinski Hotel Frankfurt / Alexander Jungmann
 
 
Humberto in Mainz hat geschlossen
0
Gourmetfleisch im Alten Postlager
Seit Ostersonntag hat das Humberto in der Holzhofstraße in Mainz geschlossen, sieben Jahre lang war es Anlaufstelle für Steakliebhaber. Der Betreiber hat nun mit dem Edelbeef-Bistro einen Nachfolger im kleinen Format im Alten Postlager eröffnet. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Edelbeef Fleischboutique
 
 
Frankfurts erster Gaming Pub eröffnet
0
Guinness trifft Gaming
Ob Monopoly oder Minecraft, Carcassonne oder Call of Duty – Gesellschaftsspiele und Gaming erfreuen sich großer Beliebtheit. Ab Juni soll in Frankfurts erstem Gaming-Pub ein zweites Wohnzimmer für Spieleabende geschaffen werden. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: Marvin Seifert
 
 
 
Babam im Bahnhofsviertel
0
Persisch essen in urbanem Ambiente
Persische Restaurants sind für ihr extravagantes Ambiente bekannt. Mit seinem neuen Restaurant Babam möchte Inhaber Ali Haghighat Gou zeigen, dass persisches Dinieren auch zwanglos und entspannt funktionieren kann. – Weiterlesen >>
Text: sik / Foto: sik
 
 
Salon 3SEIN in Mainz
0
Die dritte Schön-Gastronomie
Am 8. April haben Norbert Schön und seine Partnerin Maribel Arnau das Bermudadreieck der Bar- und Clubszene in Mainz vervollständigt: Nach Schon Schön und Café Blumen eröffnete nun der Salon 3SEIN im Stil der 20er Jahre. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Roman Knie
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  112