Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Hawaii-Feeling im Bahnhofsviertel
 

Auf und Zu

0

Trinitii bringt Poké Bowls auf die Moselstraße

Foto: Trinitii
Foto: Trinitii
Das Trio Sascha, Charlotte und Nicole hat das Food-Start-up Trinitii – Bowls & Drinks gegründet. In der Moselstraße bieten sie die trendigen Poké Bowls an. Eröffnung feierten sie diesen Mittwoch.
Dass Poké Bowls aktuell einer der gastronomischen Trends schlechthin sind, dürfte sich rumgesprochen haben. Auf diesem Zug fahren auch das Trio Sascha, Charlotte und Nicole. Sascha ist schon seit vielen Jahren in der Gastronomie tätig, für die anderen beiden ist das Neuland. „Wir haben unseren Bachelor im wirtschaftlichen Bereich gemacht. Um unser Marketing kümmern wir uns demensprechend größtenteils selbst“, erzählt Nicole. „Als Team ergänzen wir uns sehr gut.“ Die Location in der Moselstraße sei ihnen eher zufällig in die Hände gefallen. „Wir probieren das jetzt einfach mal aus“, so Charlotte.

Zumindest beim Soft Opening scheint das mit Erfolg zu funktionieren: Der Laden ist bis auf den letzten Platz belegt. Die Location ist modern und liebevoll gestaltet: Lange Holztische stehen vor einer unverputzten Backsteinwand, eine weitere Wand ist im typischen Hawaii-Stil tapeziert, eine große Theke gibt den Blick auf die Zubereitung der Bowls frei. Auf der Karte stehen fertig zusammengestellte Bowls sowie ein Bausteinsystem, bei dem man sich die einzelnen Zutaten nach Geschmack individuell zusammenstellen kann. Zweites geht auch im Mittagsmenü: Hier kostet jede Bowl inklusive hausgemachter Limonade 12 Euro. Kaffee und Kuchen, die von Freunden und Familie der Drei selbst gebacken wurden, runden das gastronomische Angebot ab. Am Samstag wird im Außenbereich des Restaurants das Deutschlandspiel gezeigt und die Eröffnung noch einmal gefeiert.

Trinitii – Bowls & Drinks, Bahnhofsviertel, Moselstraße 10, Tel. 27273325, Mo–Sa ab 11 Uhr, So Ruhetag
20. Juni 2018
Helen Schindler
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Pop-Up-Restaurant im Allerheiligenviertel
0
Tor Dining bietet Kreatives aus der Region
Ende September hat im Allerheiligenviertel das neue Pop-Up-Restaurant Tor Dining eröffnet. Hier erwarten die Besucher ein spannendes Interieur und eine kreative Küche aus regionalen Produkten. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Nick Kircher
 
 
Das bisher als Zulieferer tätige Unternehmen Sander wird im April 2019 sein erstes Restaurant eröffnen. Standort ist die neue gastronomische Destination Foodtopia im Einkaufszentrum MyZeil. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Sander
 
 
Das Warten hat sich gelohnt: Nach Wochen des Umbaus eröffnen die beiden Ardinast-Brüder nun im ehemaligen Chez Ima das Bar Shuka. Mit Unterstützung von Spitzenkoch Yossi Elad wird es dort ab sofort feine israelische Küche geben. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Bernd Kammerer
 
 
 
Das Original aus Berlin hat nun endlich einen Ableger in Frankfurt. Am 27. September öffnet die Filiale auf der Berger Straße ihre Türen. Bei Wonderwaffel gibt es selbstkreierte Waffeln mit allerhand Leckereien. – Weiterlesen >>
Text: kas / Foto: Wonderwaffel
 
 
FRANKFURT GEHT AUS!-Flop schließt die Pforten
0
Aposto verlässt Frankfurt
Das Aposto-Restaurant im Kino an der Eschenheimer Anlage war 2017 ein Flop in FRANKFURT GEHT AUS! und hatte sich beim Nachtest 2018 kaum gebessert. Jetzt hat der Laden geschlossen. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: Tim Reckmann / pixelio.de
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  104