Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Cron am Hafen expandiert ins Westend
 

Auf und Zu

0

Im September eröffnet die Croneria ihre Türen

Foto: Maren Altpeter
Foto: Maren Altpeter
Voraussichtlich im September wird in den ehemaligen Räumen der Trattoria Europa nach zweimonatiger Umbauphase eine Spin-Off-Variante des Cron am Hafen eröffnen: die Croneria.
Vom Gutleutviertel ins Westend: Maren Altpeter hat sich mit dem Cron am Hafen als Geschäftsfrau in der Gastroszene etabliert. Jetzt eröffnet sie im September mit ihrem Team ein neues Restaurant im Westend. „Das gastronomische Konzept der Croneria wird sich nicht wesentlich von dem des Cron am Hafen unterscheiden, das 13-Gänge-Menü für 25 Euro behalten wir bei. Neben klassisch-italienischen Speisen, werden Fischgerichte den kulinarischen Schwerpunkt bilden. Jedoch wird die Speisekarte um ein Frühstücks- beziehungsweise Brunchangebot erweitert,“ sagt Altpeter.

Giacomo Ottomanelli, der Restaurantleiter vom Trattoria Europa, wird mit an Bord sein: „Mit der Croneria wollen wir ein familienfreundliches Restaurant mit mediterranem Charakter sein“, so Altpeter. Die Innenausstattung wird im klassischen Stil gehalten sein, mit dunklen Ledersitzmöbeln und atmosphärischem Lichtkonzept. Besonderes Highlight wird ein begehbarer Weinschrank sein. Im September soll die Croneria eröffnen. Ein genauer Termin steht noch nicht fest. Die Redaktion hält sie auf dem Laufenden.

Croneria, Westend, Eschersheimer Landstr. 142, Tel. 069-552178
 
20. Juli 2017, 10.51 Uhr
kaw
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Die Verbindung von Alt-Sachsenhäuser Gemütlichkeit und japanischer Genusskultur war leider nicht von Erfolg gekrönt: Das Tsuriya hat bereits vor der Corona-Krise seine Türen für immer geschlossen. – Weiterlesen >>
Text: Bastian Fiebig / Foto: bf
 
 
Ostafrikanische Küche im Nordend
0
„Bei uns kochen die Mamas!“
Wo nach knapp zwei Jahren die Taverna Serres ihre Türen wieder schloss, hat im Februar das Hidmo eröffnet. Statt griechischer Klassiker gibt es jetzt äthiopische und eritreische Küche am Adlerflychtplatz. – Weiterlesen >>
Text: srs / Foto: Aster Yemane
 
 
Am 13. Februar hat im Gallus das Café Kupfer eröffnet. Mit Samin Alomerovic steckt dahinter ein bekanntes Gesicht aus dem Viertel im Frankfurter Westen. Mit der Eröffnung erfüllt er sich einen langgehegten Wunsch. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: Café Kupfer
 
 
 
Polnische Küche im Dornbusch
0
Oma ist die Beste!
Generationsübergreifender Genuss: Im neuen Bistro Aneta bringen Tochter, Mutter und Oma hausgemachte polnische Spezialitäten in den Dornbusch. – Weiterlesen >>
Text: srs / Foto: Nikola Chmura
 
 
Neues Kongress Hotel Frankfurt Airport
0
Hotel-Gigant entsteht am Flughafen
Der Hotel-Boom geht weiter: Auf dem Gateway Gardens-Areal am Frankfurter Flughafen entsteht eines der größten Tagungs- und Kongress-Hotels Deutschlands. Eröffnet wird voraussichtlich 2024. – Weiterlesen >>
Text: mad / Foto: Groß+Partner
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  121