eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop

Wein im Ei

Erstaunlich aber wahr: einige innovative Winzer experimentieren mit einer völlig neuen Methode des Weinausbaus: mit eiförmigen Betonbehältern, die jeweils 900 Liter Wein aufnehmen können. Durch den Beton kann Sauerstoff eindringen, was zu einer besseren Reifung führt, im Gegensatz zum Holzfassausbau gelangt jedoch keinerlei Holzaroma in den Wein, wenn dies nicht erwünscht ist.

Ludwig Knoll/ Weingut am Stein, Würzburg und Rainer Sauer/ Escherndorf gehören zu den Winzern, die erste Erfahrungen mit dem neuen Gefäß machen – das Ergebnis lässt sich bald von jedermann im Glas studieren.
 
11. November 2008, 08.45 Uhr
bastian fiebig
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}