eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: © 10012
Foto: © 10012

Rebranding

SoHo heißt jetzt 10012

Im Ende 2021 eröffneten SoHo Frankfurt im Erdgeschoss des Winx Tower gibt es bereits die erste große Veränderung: Das Casual-Fine-Dining-Restaurant heißt jetzt 10012, nach der Postleitzahl des New Yorker Stadtteils SoHo. Küche und Konzept bleiben unverändert.
Ein Stück New Yorker Flair nach Frankfurt bringen, das ist die Idee hinter dem Ende 2021 eröffneten SoHo Frankfurt im Erdgeschoss des Winx Tower. Dafür wurde das Restaurant von Inhaber Jalalle Chahboune nach dem berühmten New Yorker Viertel SoHo benannt, das für seine Gastronomielandschaft und Künstlerszene bekannt ist. Während sich Küchenchef Daniel Perez, bekannt aus Chairs und Bidlabu, um kulinarische Vielfalt kümmert, sorgen die farbenfrohen Bilder des Frankfurter Künstlers Takeshi Chinui für Kontraste.

Doch schon wenige Monate nach der Eröffnung hat das SoHo Frankfurt seinen Namen geändert und heißt jetzt 10012 (Ten O Twelve), während Küche und Konzept gleichgeblieben sind. „Wir wurden mit SoHo House verwechselt“, erklärt Chaboune den Grund hinter dem Namenswechsel. Soho House ist ein exklusiver Club mit Standorten auf der ganzen Welt. Zutritt zu den Restaurants und Hotels haben nur Mitglieder, die einen Beitrag zahlen. Viele Gäste hätten gedacht auch im SoHo Frankfurt einen Beitrag zahlen zu müssen, um dort essen zu können. Daher habe sich Chaboune für einen Namenswechsel entschieden, dem aber mindestens genauso viel New Yorker Flair anhaftet: 10012 ist die Postleizahl von SoHo.

10012, Innenstadt, Neue Mainzer Straße 6-10, Tel. 069/21990822, Di/Mi 17-24, Do-Sa 17-1 Uhr, So/Mo Ruhetage
 
15. März 2022, 09.12 Uhr
liv
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Küchengeflüster
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
Top-News per Mail