eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
Foto: srs
Foto: srs

Herzfutter Deli eröffnet im Nordend

Herzfutter von Mutti

Aus „Mutti freut sich“ wird „Herzfutter Deli“ – neu ist nur das Konzept, die Betreiber:innen bleiben dieselben. Anstelle von Fritten und Burgern gibt es zukünftig Smoked Meats, vegane Bowls, Salate, Pulledbeef Sandwichs, Mac'n'Cheese und andere Comfort Foods.
Die Corona-Krise setzt dem Gastgewerbe seit Monaten schwer zu. Manch ein Betrieb nutzt die eingeschränkte Betriebsfähigkeit als Zwangspause für eine konzeptuelle Neuausrichtung. Die „Mutti freut sich GmbH“ startet mit „Herzfutter“ nun ein neues Konzept im ehemaligen „Mutti freut sich“ auf der Berger Straße. Statt Premium Streetfood à la Fritten und Burgern wird es im Herzfutter Deli zukünftig Smoked Meats, vegane Bowls, Salate, Pulledbeef Sandwichs, Mac'n'Cheese und andere Comfort Foods geben. Am 8. Mai wird offiziell eröffnet, bis dahin ist ein Teil der Speisekarte bereits im Online-Restaurant mit eigenem Lieferservice oder als Take-away im neuen Lokal erhältlich.

Muttis jüngstes Kind


Ist die Zeit der Premium-Burger-Läden nicht vorbei? „Nein, definitiv nicht“, sagt Vanessa Hillebrand von der Mutti freut sich GmbH. Fritten und Burger würden weiter zum Kerngeschäft des Foodtruck und Catering-Angebots von Mutti freut sich gehören. Vier Foodtrucks und zwei Lokale – je eines auf der Berger Straße und in der Mayfarthstraße – gehören zum 2017 gegründeten Unternehmen.

„Wir haben die aktuelle Situation genutzt und unseren Laden in der Berger Straße mit einem, wie wir meinen, passenden Konzept umgerüstet.“ Das Angebot im Herzfutter Deli umfasst verschiedene BBQ-Gerichte aus dem Smoker, Bowls und Salate sowie diverse Hauptgerichte. Vieles auf der Karte ist vegan oder vegetarisch und wo möglich, setzt man bei den Zutaten auf Regionalität. So kommt das Gemüse größtenteils von Reitz & Müller, die einige Frankfurter:innen aus der Kleinmarkthalle kennen dürften. Das Fleisch wird vom Hofgut Rehbachtal bezogen. „Außerdem legen wir großen Wert auf Nachhaltigkeit, weshalb auch alle Verpackungen für das derzeit unumgängliche Take-away-Geschäft recyclebar sind“, betont Hillebrand.

Neu im frisch gebrandeten Lokal ist auch ein Regal mit regionalen Produkten im Gastraum. Dazu gehören die Bottled Cocktails von Nighthawks FFM, das nachhaltig produzierte Bier von Knärzje aus Frankfurt, Fudges von Aromakünstler aus Obersthausen, Öle der Ölmühle Haubern aus Frankenberg und weitere Erzeugnisse anderer regionaler Partner. „Generell bieten wir Produkte an, die unsere drei Grundwerte teilen: Einfachheit, Originalität und Nachhaltigkeit“, erklärt Hillebrand.

Neue Konzepte für die Foodtruck-Flotte


Das Herzfutter Deli ist aber nicht die einzige Neuerung, mit der das junge Unternehmen punkten möchte. Für die Foodtrucks und das Catering-Angebot wurden außerdem vier weitere neue Konzepte entwickelt: Pasta, BBQ, Hessische Küche und das Deli-Konzept mit Bowls, Salaten und Co. Liebhaber:innen von Muttis Burgern und Fritten brauchen sich jedoch keine Sorgen zu machen: Die wird es natürlich weiterhin geben.

Herzfutter Deli, Berger Straße 116, Nordend, www.herzfutter.de
 
28. April 2021, 09.08 Uhr
srs
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}