eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: © Kukuvaia
Foto: © Kukuvaia

Die Neueröffnung der Woche

Kukuvaia Sachsenhausen

In den vergangenen vier Jahren hat sich das Kukuvaia im Oeder Weg zum Kaffee-Hotspot entwickelt. Das Konzept rund um Kaffeespezialitäten, Aperitivo und After-Work-Events gibt es seit Oktober auch in der neu eröffneten zweiten Dependance in Sachsenhausen.
„Wir hatten einfach Lust drauf“, sagt Nestor Domanis und meint damit die neu eröffnete Kukuvaia-Dependance in Sachsenhausen. Bereits im März kündigte Domanis an, dass er unweit des Mainufers ein neues Café eröffnen werde. Schwierigkeiten mit Handwerkern führten zu mehreren Verzögerungen, bevor das Café am 18. Oktober offiziell in den Betrieb startete. Das erklärte Ziel von Domanis und seinem Team: „Wir wollen Sachsenhausen erobern“.

Erobert hat das Kukuvaia bereits den Oeder Weg. Hier ist das gemütliche Café mit Wohnzimmercharme längst kein Geheimtipp mehr. Events seien im Nordend aufgrund des großen Ansturms kaum noch möglich, erklärt Domanis. Veranstaltungen sollen daher künftig in Sachsenhausen stattfinden. Außerdem sei der Raum größer und biete daher auch Platz für geschlossene Gesellschaften und private Feiern.

Die Kaffeespezialitäten mit den eigens für das Kukuvaia von Hoppenworth & Ploch gerösteten Bohnen gibt es auch in der neuen Dependance. In Sachsenhausen haben Domanis und sein Team zudem eine größere Bar als im Oeder Weg und wollen den Fokus verstärkt auf den Aperitivo nach Feierabend mit Wein und Drinks legen. Wer das ausprobieren, will bekommt heute Abend die Möglichkeit. Von 16 bis 21 Uhr steht im Sachsenhäuser Kukuvaia alles unter dem Motto „Music, Drinks, Good Vibes“.

Kukuvaia, Sachsenhausen, Wasserweg 6, Di-Fr 8-19, Sa 10-18 Uhr, So/Mo Ruhetag
 
11. November 2022, 13.33 Uhr
Lisa Veitenhansl
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
Top-News per Mail