Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Weintipps
Genuss Magazin Frankfurt Weintipps
Sardinas of Marrakech, Fatt
 
0
Sardinas of Marrakech, Fattoria di Rendola, Toscana
Foto: Bastian Fiebig
Foto: Bastian Fiebig
Nein, Sardinen gibt es in Marrakech nicht und dieser Wein stammt auch nicht von dort. Vielmehr hat Weinmacher Tom Bock diesen Namen ganz bewusst als stilbildendes Zitat gewählt, um den einzigartigen Geschmack dieses Tropfens zu vermitteln.

Eigentlich sollte dieser Wein ein waschechter Blanc de Noir werden, doch die vollreifen Sangiovese-Trauben aus den Weinbergen der Fattoria di Rendola machten ihm einen kleinen, grauen Strich durch die Rechnung. Also steht nun "Vin Gris" auf dem Etikett, was die zarte, nur sehr dezent ins Rosa tendierende Farbe erklärt. Geschmacklich gehört der "Sardinas of Marrakech" definitiv zu den aufregendsten Begegnungen der letzten Monate, denn jenseits opulenter Frucht (die man bei einem solchen Wein ja voraussetzt) machen dezente Gewürznoten, fein eingebundene Säure und ein appetitlicher Bitterton diesen außergewöhnlichen Wein zum perfekten Speisenbegleiter.



Die Sache hat leider einen Haken: Tom Bock hat davon nur 1.000 Flaschen produziert und schenkt den Wein ausschließlich in seinem Restaurant Biancalani aus. So ist dieser Tipp also keiner für die eigenen vier Wände, sondern ein Ausgehtipp für Weinliebhaber – dass das Biancalani keine schlechte Adresse ist, sollte sich ja herumgesprochen haben und sowohl der Hummer als auch die Trüffelpasta machen in Verbindung mit dem "Sardinas di Marrakech" beinahe schon süchtig. Und vielleicht gelingt es ja, dem Service mit Engelszungen eine Flasche für Zuhause abzuringen ...

4. November 2019
Bastian Fiebig
Empfehlen
 
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
Klicken Sie auf ein Bild um die Fotogalerie zu starten. ( Bilder)
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Weintipps
 
 
Die Auswahl zwischen klassischem Sekt für kleines Geld und edlen Winzerprodukten oder gar Champagner wird immer größer, denn was schäumt, ist derzeit richtig angesagt. In dieser Liga hat das Sektg – Weiterlesen >>
 
 
Janus Becker verkauft in einer ehemaligen Apotheke in der Brückenstraße flüssige Medizin für geplagte Gemüter und neugierige wie anspruchsvolle Apfel-Liebhaber. Unser besonderer Tipp: Diese Cuvee – Weiterlesen >>
 
 
Janus Becker verkauft in einer ehemaligen Apotheke in der Brückenstraße Medizin für geplagte Gemüter und neugierige wie anspruchsvolle Apfel-Liebhaber. Seine Apfelweine gehören zum Besten, was ma – Weiterlesen >>
 
 
 
Es gibt nicht wenige Bier-Spezialisten, die Altbier für das am meisten unterschätzte Bier halten – und die kommen nicht alle aus Düsseldorf. Eine wirklich spannende Variante des "Brown Ale" kommt – Weiterlesen >>
 
 
Der dritte Teil unserer Craft-Beer-Exkursion beschäftigt sich mit einer immer beliebteren Biersorte: Dem Schwarzbier. Ursprünglich aus Thüringen und Sachsen stammend, hat sich dieser Braustil unter – Weiterlesen >>
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  16 
Weintipp
Menger-Krug Chardonnay Brut
Die Auswahl zwischen klassischem Sekt für kleines Geld und edlen Winzerprodukten oder gar Champagner wird immer größer, denn was schäumt, ist derzeit richtig angesagt. In dieser Liga hat das Sektgut Menger-Krug mehr als nur ein Wörtchen mitzureden! – Mehr >>
Rezepte
Camembert mit Curry-Croutons
Camembert-Glück für 3 bis 4 Personen. – Mehr >>
Buchtipp
Chocolat & Confiserie
Bernd Siefert hat jetzt das Buch Chocolat & Confiserie mit Kreationen von Daniel Budde, Matthias Frész, Daniel Rebert, Felix Vogel und natürlich von ihm selbst beim Matthaes Verlag herausgegeben – kein Schnäppchen und dennoch ein echter Tipp für alle wahren Schokoladenliebhaber und Backvernarrten. – Mehr >>