Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Rezepte
Genuss Magazin Frankfurt Rezepte
Wareniki à la Watra
 
0
Wareniki à la Watra
Im Artikel "Bei Freunden" (Journal Printausgabe 14/12) stellen wir Ihnen das ukrainische Restaurant Watra im Grüneburgweg vor. Hier folgt nun Isaak Herzlichs Rezept für das ukrainische Nationalgericht schlechthin - Wareniki.

Watra-Wareniki




Zutaten (für 4 Personen)
Zwiebeln
Pflanzenöl
200-300 ml warmes Wasser
1 TL Salz
1 Schuss Öl
375 g Mehl, Typ 405
400 g Kartoffeln
Salz und Pfeffer
Sauerrahm nach Bedarf


 


Zubereitung:
Zwiebeln fein würfeln, in einen Topf geben und so viel Öl dazugeben, bis sie bedeckt sind. Bei ganz niedriger Hitze mindestens eine Stunde rösten, bis sich die Zwiebeln dunkelbraun färben, währenddessen Immer wieder umrühren.



Für den Teig Wasser salzen und einen Schuss Öl zugeben. Mehl in eine Schüssel geben, vorsichtig die Hälfte des Wassers zugießen und verrühren, bis es untergearbeitet ist. Nach und nach weiteres Wasser hinzugeben und unterrühren, bis ein glatter, eher fester Teig entsteht, der eine halbe Stunde bei Zimmertemperatur ruhen muss.



In der Zwischenzeit Kartoffeln kochen, pellen und mit einem Kartoffelstampfer zu Brei verarbeiten. Zwei EL Röstzwiebeln untermischen, mit Salz und Pfeffer würzen.


Teig dünn ausrollen, mit einem Glas Kreise von etwa 8 cm Durchmesser ausstechen. In die Mitte etwas Kartoffelmasse geben, Kreise zusammenklappen, den Rand fest zusammendrücken und zu einem Halbmond zurechtziehen.


Wareniki in sprudelndes Salzwasser werfen und so lange kochen, bis sie an der Oberfläche treiben. Mit einer Schöpfkelle aus dem Wasser fischen und auf dem Teller mit Röstzwiebeln garnieren, mit Sauerrahm servieren.


Guten Appetit!


 


Watra, Westend, Grüneburgweg 29, Tel. 71918956, Di-Fr 11.30-16, 18.30-22, Sa 18-22 Uhr

19. Juni 2012
ahu
Empfehlen
 
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
Klicken Sie auf ein Bild um die Fotogalerie zu starten. ( Bilder)
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Rezepte
 
 
Wohl kaum eine Nation hat es bei den Mehlspeisen zu einer derartigen Perfektion gebracht wie Österreich – und Kaiserschmarrn ist die bekannteste und beliebteste von allen! – Weiterlesen >>
 
 
Die „Pilgermuschel" gehört zum Feinsten, was man als Seafood auf die Teller bringen kann und ist ganz einfach zuzubereiten. – Weiterlesen >>
 
 
Noch keine Inspiration für den Festtagsbraten? Beglücken Sie ihre Gäste doch mit diesem Gericht, das mit Gewürzbrotcrumble und Petersilienwurzel-Zuckererbsen-Gemüse daher kommt. – Weiterlesen >>
 
 
 
So lecker bereitet man Kalbsleber in der italienischen Po-Ebene zu. – Weiterlesen >>
 
 
Bei diesem Gericht sollten Sie besonders auf die Fleischqualität achten! – Weiterlesen >>
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  20 
Weintipp
Barolo 2012, Weingut Fontanafredda
Wenn die Schneeflocken fallen und der Frost klirrt, ist die perfekte Zeit für opulente Rotweine - so etwa dieser faszinierend elegante und dennoch kraftvolle Barolo von Fontanafredda! – Mehr >>
Rezepte
Kaiserschmarrn mit Zwetschgenröster
Wohl kaum eine Nation hat es bei den Mehlspeisen zu einer derartigen Perfektion gebracht wie Österreich – und Kaiserschmarrn ist die bekannteste und beliebteste von allen! – Mehr >>
Buchtipp
One Pot Pasta
Sabrina Fauda-Rôle hat 33 schnellstmögliche Nudelgerichte in diesem praktischen Büchlein versammelt. Bei diesem Kochbuch kommt alles in einen Topf, die Nudeln garen in ihrer Soße. – Mehr >>