Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Rezepte
Genuss Magazin Frankfurt Rezepte
Wareniki à la Watra
 
0
Wareniki à la Watra
Im Artikel "Bei Freunden" (Journal Printausgabe 14/12) stellen wir Ihnen das ukrainische Restaurant Watra im Grüneburgweg vor. Hier folgt nun Isaak Herzlichs Rezept für das ukrainische Nationalgericht schlechthin - Wareniki.

Watra-Wareniki




Zutaten (für 4 Personen)
Zwiebeln
Pflanzenöl
200-300 ml warmes Wasser
1 TL Salz
1 Schuss Öl
375 g Mehl, Typ 405
400 g Kartoffeln
Salz und Pfeffer
Sauerrahm nach Bedarf


 


Zubereitung:
Zwiebeln fein würfeln, in einen Topf geben und so viel Öl dazugeben, bis sie bedeckt sind. Bei ganz niedriger Hitze mindestens eine Stunde rösten, bis sich die Zwiebeln dunkelbraun färben, währenddessen Immer wieder umrühren.



Für den Teig Wasser salzen und einen Schuss Öl zugeben. Mehl in eine Schüssel geben, vorsichtig die Hälfte des Wassers zugießen und verrühren, bis es untergearbeitet ist. Nach und nach weiteres Wasser hinzugeben und unterrühren, bis ein glatter, eher fester Teig entsteht, der eine halbe Stunde bei Zimmertemperatur ruhen muss.



In der Zwischenzeit Kartoffeln kochen, pellen und mit einem Kartoffelstampfer zu Brei verarbeiten. Zwei EL Röstzwiebeln untermischen, mit Salz und Pfeffer würzen.


Teig dünn ausrollen, mit einem Glas Kreise von etwa 8 cm Durchmesser ausstechen. In die Mitte etwas Kartoffelmasse geben, Kreise zusammenklappen, den Rand fest zusammendrücken und zu einem Halbmond zurechtziehen.


Wareniki in sprudelndes Salzwasser werfen und so lange kochen, bis sie an der Oberfläche treiben. Mit einer Schöpfkelle aus dem Wasser fischen und auf dem Teller mit Röstzwiebeln garnieren, mit Sauerrahm servieren.


Guten Appetit!


 


Watra, Westend, Grüneburgweg 29, Tel. 71918956, Di-Fr 11.30-16, 18.30-22, Sa 18-22 Uhr

19. Juni 2012
ahu
 
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
Klicken Sie auf ein Bild um die Fotogalerie zu starten. ( Bilder)
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Rezepte
 
 
Ob Nachmittags zum Kaffee oder als süßes Finale für das abendliche Menü - ein Dessert ist einfach unverzichtbar. Und dieses ganz besonders - Quitte trifft auf Topfenstrudel! – Weiterlesen >>
 
 
Genussakademie-Koch Steffen Ott weiß, wie er die Herzen seiner Gäste mit kulinarischen Kleinigkeiten glücklich macht. Eines seiner Lieblingsrezepte verrät er Ihnen ganz exklusiv! – Weiterlesen >>
 
 
Er ist und bleibt einer der beliebtesten Konditoreiwerke Deutschlands: der Bienenstich. Von nun an können Sie mit diesem Rezept Bonuspunkte bei Freunden und Familie sammeln. – Weiterlesen >>
 
 
 
Pünktlich zur Spargelzeit ein ausgefallenes, aber dennoch einfach zu kochendes Rezept. Optimal als Vorspeise oder für den kleinen Hunger an heißen Tagen. – Weiterlesen >>
 
 
Mit einem leichten Flammkuchen - aus unserem Kurs "Die feine südfranzösische Fischkuche" - und einem Glas kühlen Rosé lässt sich der laue Sommerabend geniessen. – Weiterlesen >>
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  12 
Weintipp
Spätburgunder trocken 2012, Weingut Deiss, Rheinhessen
Während man im Rheingau nur wenige junge und innovative Winzer zählt, erlebt Rheinhessen seit geraumer Zeit einen gewaltigen Umbruch, den man getrost als Revolution bezeichnen darf. Ganz vorn dabei: Das Weingut Deiss! – Mehr >>
Rezepte
Quittensüppchen mit Topfenstrudel
Ob Nachmittags zum Kaffee oder als süßes Finale für das abendliche Menü - ein Dessert ist einfach unverzichtbar. Und dieses ganz besonders - Quitte trifft auf Topfenstrudel! – Mehr >>
Buchtipp
RohVegan. 100 Rezepte – natürlich raffiniert
Rein pflanzliche und natürliche Kost liegt im Trend und erobert derzeit Restaurant- und Sterneküchen. Frei nach dem Motto "Rohkost ist out - Rohköstlichkeit ist in" zeigt Christine Mayr mit ihrem Kochbuch wie sich vegane Rohkost problemlos in den Alltag der heimischen Küche integrieren lässt. – Mehr >>
Cook, Lunch & Run –
Diese Woche
09.06. Blitz-Lasagne mit Salat >>