Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Rezepte
 
0
Mulligatawny-Soup
Foto: Daniel Esswein
Foto: Daniel Esswein
Dieser Klassiker der indischen Kolonialküche ist ein Muss für alle Liebhaber von „Dinner for one" – und von denen soll es ja einige geben!

Sie brauchen:



1 Hähnchenfilet

200 Gramm gelbe Linsen

1 Zwiebel

240 ml Kokosmilch

500 ml Geflügelbrühe

20 Gramm Ingwer

1 Esslöffel Butterschmalz

1 Esslöffel Zitronensaft

2 Knoblauchzehen

Ein halber Teelöffel Cayennepfeffer

1 Teelöffel Currypulver

1 Teelöffel Koriandersamen

1 Teelöffel Kreuzkümmel

8 Stängel Koriander

Etwas Salz



Waschen Sie zunächst das Hähnchenfilet gründlich unter fließendem Wasser und tupfen Sie es behutsam trocken. Dann schneiden Sie das Filet in etwa 1,5 Zentimeter große Würfel. Anschließend spülen Sie die Linsen in einem Sieb unter fließendem Wasser ab, bis das Wasser absolut klar abläuft und lassen sie dann in Ruhe abtropfen.



Nun ist Zeit, die Zwiebel, den Knoblauch und den Ingwer zu schälen und möglichst fein zu hacken. Dann zerlassen Sie den Schmalz in einem Topf, braten die Zwiebelwürfelchen goldbraun an, geben Knoblauch, Ingwer und kurz darauf auch die Hähnchenwürfel hinzu. Stäuben Sie nun Kreuzkümmel, Koriandersamen, Currypulver und Cayennepfeffer darüber und braten Sie das Ganze unter Rühren weitere 30 Sekunden an.



Jetzt gießen Sie die Brühe an, geben die Linsen hinzu, würzen behutsam mit Salz, lassen die Suppe kurz aufkochen und dann zugedeckt (!) bei schwacher Hitze eine halbe Stunde (für Freunde klarer Zahlen: 30 Minuten) weiterblubbern, bis die Linsen schließlich gar sind. Verlassen Sie sich dabei eher auf Ihren Geschmackssinn, als auf die korrekt verstrichene Zeit!



Nun gießen Sie die Kokosmilch dazu und lassen die Suppe weitere 5 Minuten köcheln. Zum Finale schmecken Sie mit Zitronensaft ab und servieren die Suppe nach Belieben mit Korianderblättern – ein Klassiker der indischen Suppenküche!



Hat Ihnen dieses Rezept gefallen? Dann werfen Sie doch mal einen Blick in das Kochbuch der Genussakademie, in dem sich noch 49 weitere Rezepte finden, die garantiert gelingen.

5. August 2019
David Fischer
Empfehlen
 
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
Klicken Sie auf ein Bild um die Fotogalerie zu starten. ( Bilder)
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Rezepte
 
 
Camembert-Glück für 3 bis 4 Personen. – Weiterlesen >>
 
 
Für waschechte Knoblauch-Liebhaber. Die Vorbereitungszeit dauert 20 Minuten. Für 6 Personen – Weiterlesen >>
 
 
Dieses leckere Gericht besticht durch salzige Oliven, spritzige Limetten und cremigen Feta. Für 4 Personen. – Weiterlesen >>
 
 
 
Die zuckersüß-sauren Kirschtomaten verbinden sich mit den fleischigen, pikanten Oliven und dem duftenden Basilikum zu einer leckeren Mahlzeit.
4 Portionen – Weiterlesen >>
 
 
Rezepte
0
Minestrone
Eine Minestrone ist eine äußerst vielseitige Suppe. Im Prinzip handelt es sich dabei um eine Auswahl an Gemüse, Bohnen und Nudeln. Das hier ist die ligurische Variante mit Borlotti-Bohnen. 4 Person – Weiterlesen >>
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  25 
Weintipp
Progusta IPA von Braufactum
Teil zwei unserer kleinen Bierexkursion: IPA ist unter den Craft-Beer-Sorten in Deutschland am populärsten – ein Bierstil, der sowohl vertraut als auch vollmundig, sehr aromatisch und ungemein verführerisch schmeckt. – Mehr >>
Rezepte
Camembert mit Curry-Croutons
Camembert-Glück für 3 bis 4 Personen. – Mehr >>
Buchtipp
Andreas Hoppe: „Das Sizilien Kochbuch“ mit Rezepten und Fotos von Cettina Vicenzino
Ex-Tatortkommissar Andreas Hoppe tobt sich kulinarisch in Sizilien aus. Im Fokus der 62 Rezepte stehen die traditionelle Kochkunst und regionale Produkte der Sonneninsel Sizilien. – Mehr >>