Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Rezepte
Genuss Magazin Frankfurt Rezepte
Halbflüssiges Schokoladenk
 
0
Halbflüssiges Schokoladenküchlein
Foto: Daniel Esswein
Foto: Daniel Esswein
Mit griechischem Joghurt, Pistazien-Cannelloni und Madagaskar-Vanilleeis schmeckt dieses Dessert ganz wunderbar schokoladig und trotzdem frisch!

Sie brauchen:



125 Gramm Blaubeeren

125 Gramm Heidelbeeren

125 Gramm Himbeeren

150 Gramm Kokosmark (das von Boiron ist gut)

200 Gramm Waldfrüchte (TK)

2 Zitronen

100 Gramm griechischer Joghurt

200 ml Vollmilch

200 Gramm Butter

1 Blatt Filoteig

40 Gramm Mehl

30 Gramm Puderzucker

70 Gramm Rohrzucker

160 Gramm weißer Zucker

5 Gramm Gellan

3 Eier

4 Eigelb

120 Gramm Zartbitter-Kuvertüre

50 Gramm geschälte Pistazien

3 Vanilleschoten

4 Gramm Agar-Agar

Salz



Los geht’s mit dem Eis: 2 Vanilleschoten auskratzen und das Mark gut mit einem Teil des Rohrzuckers vermengen. Die ausgekratzten Schoten mit Milch und Kokosmark aufkochen, dann das Eigelb mit dem Zucker-Vanille-Gemisch vermengen und die Flüssigkeit hinzufügen. Die Masse unter ständigem Rühren (!) auf 83 Grad erhitzen, durch ein feines Sieb passieren, abkühlen lassen und schließlich in die Eismaschine geben.



Dann bringen Sie die TK-Waldfrüchte mit dem weißen Zucker und einer Vanilleschote zum Kochen und montieren anschließend mit Agar-Agar und Gellan. Schmecken Sie mit dem Saft der Zitrone ab, passieren Sie die Masse durch ein feines Sieb, streichen sie diese dann auf ein Blech und lassen sie die Masse abkühlen. Ist das Gellan fest, bitte nochmals mixen, die frischen Früchte für die Deko zum Schluss aufheben.



Der Griechische Joghurt ist kein Problem: Einfach mit weißem Zucker und Zitronensaft abschmecken – fertig. Nun klären Sie etwas von der Butter, hacken die Pistazien, streichen den Filoteig mit der geklärten Butter ein und bestreuen ihn mit den Pistazien und dem Puderzucker. Dann schneiden Sie den Teig in Streifen, wickeln diese um ein Rohr und frittieren die Rollen in einer Fritteuse knusprig. Dann auskühlen lassen und mit Hilfe eines Spritzbeutels mit der Waldfruchtmasse füllen.



Schmelzen Sie jetzt die restliche Butter zusammen mit der Kouvertüre, dann lassen sie die Masse leicht abkühlen und schlagen währenddessen die Eier und den Zucker zusammen schaumig, um den Schaum dann behutsam unter die geschmolzene Schokolade zu rühren und schließlich das Mehl unterzuheben. Hinein damit in gebutterte Förmchen und im Ofen bei 175 Grad 12 Minuten garen. Schließlich richten Sie alles zusammen hübsch auf Tellern an, garnieren mit den frischen Beeren und servieren diesen fruchtig-süßen Traum!



Hat Ihnen dieses Rezept gefallen? Dann werfen Sie doch mal einen Blick in das Kochbuch der Genussakademie, in dem sich noch 49 weitere Rezepte finden, die garantiert gelingen.

24. September 2018
David Fischer
Empfehlen
 
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
Klicken Sie auf ein Bild um die Fotogalerie zu starten. ( Bilder)
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Rezepte
 
 
Bei diesem Rezept macht die Technik des Aufschäumens besonders viel Spaß und bringt Leichtigkeit und Schwung auf den Gaumen. – Weiterlesen >>
 
 
Dieser Klassiker der indischen Kolonialküche ist ein Muss für alle Liebhaber von „Dinner for one" – und von denen soll es ja einige geben! – Weiterlesen >>
 
 
Ein typisches Gericht von der spanischen Küste. – Weiterlesen >>
 
 
 
Eine der beliebtesten thailändischen Suppen, die man auch zu Hause ganz leicht zubereiten kann. – Weiterlesen >>
 
 
Dieses schmackhafte Dessert mit Rhabarber-Erdbeer-Salat und Buttermilchmousse ist nicht nur im Frühling ein echter Hit. – Weiterlesen >>
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  23 
Weintipp
Riesling Edition, Deidesheimer Grainhübel 2016, Winzerverein Deidesheim, Pfalz
Der Spitzenwein der Deidesheimer Weingenossen stammt aus der Top-Lage Grainhübel, ist auch als Jahrgang 2017 einer der besten Rieslinge der Region – und kostet erstaunlich wenig Geld! – Mehr >>
Rezepte
Cappuccino von Curry und Zitronengras mit Gambas
Bei diesem Rezept macht die Technik des Aufschäumens besonders viel Spaß und bringt Leichtigkeit und Schwung auf den Gaumen. – Mehr >>
Buchtipp
Die Österreichische Küche
Lasst die Knödel rollen: Auf über 400 Seiten stellen die drei Kochbuch-Autoren Adi Bittermann, Ingrid Pernkopf und Renate Wagner-Wittula österreichische Schmankerl rund um Schnitzel, Strudel und Kaiserschmarrn vor. – Mehr >>