Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Buchtipps
Genuss Magazin Frankfurt Buchtipps
Weber's Grillen – Rezepte
 
0
Weber's Grillen – Rezepte für jeden Tag
Foto:
Foto:
Die Weber's Grill-Bücher von Jamie Purviance gehören nicht umsonst zu den meistverkauften Kochbüchern der Welt. Statt langer und dröger Texte werden die Informationen knapp und unterhaltsam vermittelt, darüber hinaus sind die zahlreichen Rezepte tatsächlich sehr inspirierend.

Jamie Purviance ist Absolvent der Stanford University und des Culinary Institutes of America, den meisten Menschen ist er jedoch als Grill-Experte bekannt. Mit seinen Kochbüchern zeigt Purviance, wie man mithilfe des Grills allerlei Kreatives zubereiten kann – eine Disziplin, die in Amerika Tradition hat, in Europa aber erst in den letzten Jahren in Mode kommt.


Weber's Grillen hält nicht damit hinter dem Berg, dass es für Menschen geschrieben wurde, die eher selten am Herd stehen, die aber stattdessen aus dem sommerlichen Grillen eine Kunst machen wollen. Das Buch holt auch absolute Anfänger mit ins Boot: Wie man eine Zwiebel würfelt oder Knoblauch schält – das alles wird mit wenigen Worten, aber umso mehr Bildern erklärt. Lustig illustrierte Schaubilder zeigen auch, woher die Kohle oder das Propan-Gas kommen, kleine populär-physikalische Exkurse inklusive. Für Fortgeschrittene wird es mit dem Grill-Kompass interessant: Hier findet man auf einen Blick, wie lange zum Beispiel ein ganzer Truthahn auf der Glut liegen muss, um gar zu werden.


 Und dann geht es schon los mit den Rezepten, zuerst einmal für all jene Dinge, die das gewisse Etwas ausmachen: Würzbutter, Dressings, Saucen, Marinaden und Würzmischungen, zum Beispiel Steak-Gewürz aus grobem Meersalz, Pfeffer, Majoran, Zimt und weiteren Ingredienzien oder die süße und aromatische Espresso-Gewürzmischung, die am besten zu Rind und Lamm passt. Dann kommt der Hauptrezeptteil, jeweils nach Fleisch- oder Fischsorte oder eben einem anderen Hauptbestandteil sortiert, was sich dank des farbigen Schnellfinders am Buchrand als höchst übersichtlich erweist. Auf den Grill kommen amerikansiche Klassiker, Exotisches wie die Karibische Baby Rack Ribs mit Früchteglasur, moderne Klassiker wie das Dosenhähnchen, das mit der Bauchhöhle auf einer Limodose stehend gegrillt wird – kurz: über 400 interessante Gerichte, die Lust aufs Ausprobieren machen.


Das Einzige, was zu kritisieren wäre: Alle Rezepte enthalten streng dogmatisch immer etwas, das auf den Grill gehört. Selbst Salate müssen gegrillte Tomaten oder Auberginen enthalten – ansonsten würden sie ja nicht hierherpassen. Besonders gezwungen wirkt das bei Gerichten wie den Soba-Nudeln, bei der eigentlich nur der Tofu kurz auf den Rost (oder eben in die Pfanne) muss; der Rest wird in der Küche zubereitet. Ob man auch das Dessert unbedingt auf den Grill legen muss? Na klar, sagt Jamie Purviance, und präsentiert zum Beispiel Eisbecher mit Aprikosen vom Grill oder knusprigen Beerenauflauf mit englischer Creme.


Fazit: Ein gutes und umfassendes Standardwerk für alle Einsteiger und Fortgeschrittenen. Wer allerdings schon ein eher allgemein gehaltenes Buch von Jamie Purviance sein eigen nennt, zum Beispiel die Grill-Bibel, der kann getrost auf den Kauf verzichten – viele der Rezepte ähneln sich doch sehr.


 


"Weber's Grillen – Rezepte für jeden Tag" von Jamie Purviance ist bei Gräfe & Unzer erschienen und kostet 19,99 Euro.

4. Juni 2012
fix
Empfehlen
 
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
Klicken Sie auf ein Bild um die Fotogalerie zu starten. ( Bilder)
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Buchtipps
 
 
Jason Wyrick nimmt seine Leser mit in die Küche seiner Heimat. Er verspricht „aromatische, farbenfrohe Gerichte gewürzt mit dem Temperament Mexikos“ – und das ganz ohne Tierisches. – Weiterlesen >>
 
 
Ein Arzt, der dazu rät, von Vollkorn, Soja, Quinoa, Tomaten, Paprika, Auberginen und Erbsen die Finger zu lassen. Wir haben Oecotrophologin Ulrike Gonder nach ihrer Meinung zu „Böses Gemüse“ vo – Weiterlesen >>
 
 
Zur Spargelzeit mal ein etwas anderer Buchtipp. Die Krimi-Autorin Alexa Rudolph hat dem edlen Gemüse einen ganzen Roman gewidmet. – Weiterlesen >>
 
 
 
Unkompliziert schnell, abwechslungsreich und hoch aromatisch. Giocannina Bellino scheint mit ihren Aromabomben die Dreifaltigkeit des Kochens entdeckt zu haben. – Weiterlesen >>
 
 
Dass Zitronen nicht nur im Gin Tonic schmecken, zeigt Ursula Ferrigno in ihrem Kochbuch. Nicht nur optische Aufwertung, sondern fester Bestandteil sind die Zitrusfrüchte in den 75 Rezepten. – Weiterlesen >>
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  40 
Weintipp
Prosecco di Valdobbiadene, Daldin, DOCG Prosecco Superiore, Veneto/Italien
Wenn es in Sachen Prosecco etwas besonderes sein soll, dann sind Schaumweine aus dem Valdobbiadene erste Wahl. Hier findet man nicht nur die besten Böden, sondern auch Winzer, die sich mit Haut und Haar der Qualität verschrieben haben. Wie etwa die Familie Daldin! – Mehr >>
Rezepte
Gebratener Thunfisch mit Melonen-Minze-Salat
Sehr effektvolle Sommerküche vom Mittelmeer, aber achten Sie besonders auf die Qualität der Zutaten: Unreife Melonen oder mittelmäßiger Thunfisch machen die ganze Arbeit zunichte. – Mehr >>
Buchtipp
Vegane mexikanische Küche
Jason Wyrick nimmt seine Leser mit in die Küche seiner Heimat. Er verspricht „aromatische, farbenfrohe Gerichte gewürzt mit dem Temperament Mexikos“ – und das ganz ohne Tierisches. – Mehr >>