Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Buchtipps
Genuss Magazin Frankfurt Buchtipps
Rezepte für mehr Weingenus
 
0
Rezepte für mehr Weingenuss
Foto: bjvv
Foto: bjvv
Fein zum Wein – dieses Kochbuch dreht den üblichen Spieß um und spielt Food-Sommelier. Welches Rezept passt zu welchem Wein? Bettina Matthaei und Dagmar Ehrlich wissen Bescheid.

Wer Wein schätzt, kennt dieses Problem: Da liegen im Keller diese ganz besonderen Flaschen, die man gerne mit Freunden teilen möchte. Aber was soll man für den optimalen Weingenuss dazu servieren? Brot und Käse? Oliven? Oder braucht ein großer Wein auch ein großes Menü, um richtig zur Geltung zu kommen? Nein, sagen die Gewürzexpertin Bettina Matthaei und die Önologin Dagmar Ehrlich. Ihre „Rezepte für mehr Weingenuss“ brauchen oft nur ganz wenige Zutaten, dafür aber die richtigen. „Wie Sie mit passend gewürzten Snacks mehr aus ihrem Wein herausholen“, verspricht der Umschlag. Das Buch ist nach Rebsorten sortiert und bietet zu 18 Weinen jeweils die richtigen Gerichte. So empfehlen sich zum Chardonnay eine Pasta mit Walnusspesto oder ein Räucherlachs-Tatar mit Forellenkaviar auf gelbem Apfel, um die fruchtige Säure der Traube herauszukitzeln. Für einen Merlot werden stattdessen Sellerie-Würfel mit Salbei oder eine Kalbsleber auf Estragonbutter empfohlen.



Weil Matthaei für eine Hamburger Gewürzmanufaktur arbeitet, bietet sie zu jedem Wein auch eine ganz besondere Pfeffermischung. Wer Spaß daran hat, sich eigene Gewürzmischungen zu erstellen, der kann dann zum Beispiel zum Pinot Noir getrocknete Hibiskusblüten, schwarzen Pfeffer, tasmanischen Bergpfeffer, kleine Zimtblüten, getrocknete schwarze Johannisbeeren und Muskatnuss in die Mühle packen. Die Zutatenliste verrät es bereits: Das ist eher was für fortgeschrittene Gewürzmixer. Alle anderen können die einzelnen Zutaten aber auch als Inspiration nutzen und eben verwenden, was davon in der Küche vorhanden ist.



Wenig Gedanken wurden leider in die Struktur des Buches investiert. Dass die Reihenfolge Rotwein, Cuvée, Rosé, Weißwein und dann Süßwein unintuitiv sein mag, ist noch völlig verschmerzbar. Doch da alle Kapitel gleich aussehen, ist man beim bloßen Blättern schnell verloren. Das Inhaltsverzeichnis führt auch nicht direkt zu den gerade mal 18 verschiedenen Rebsorten. Dafür muss man ganz hinten zum Register blättern. Den einzelnen Kapiteln ist der Wille anzulesen, ansprechende Bilder und ein Maximum an Informationen auf die Seiten zu packen. Dass die Zutaten aber nicht extra bei den Rezepten stehen, sondern mühsam aus dem Fließtext herausgesucht werden müssen, das ist schon sehr lästig. Für etwas mehr Übersicht hätte man hier gerne auf 2-3 Pfeffer-Variationen verzichten können. So geht im uniformen Layout das praktische Kapitel „Resteverwertung“ fast unter. Hier verraten die beiden Autorinnen aber tolle Rezepte, die aus nicht getrunkenen Weinresten kleine Köstlichkeiten bereiten.



Alles in allem ein tolles Buch für alle Weinfreunde, die sich gerne etwas mehr Mühe geben für den optimalen Weingenuss. Da neben großen Rezepten auch viele leckere Kleinigkeiten empfohlen werden, sei dieses Buch ganz besonders allen Winzern empfohlen, die bei einer Weinprobe ihre Tropfen mal so richtig zum Strahlen bringen möchten.



Rezepte für mehr Weingenuss von Bettina Matthaei und Dagmar Ehrlich ist im Becker Joest Volk Verlag erschienen und kostet 22 Euro im Handel.

18. Februar 2019
jps
Empfehlen
 
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
Klicken Sie auf ein Bild um die Fotogalerie zu starten. ( Bilder)
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Buchtipps
 
 
Die französische Patisserie gehört zu den besten und ausgefeiltesten der Welt. Die Foodbloggerin Emilie Franzo beweist in ihrem Backbuch, dass es nicht immer fein und aufwendig, sondern auch mal rus – Weiterlesen >>
 
 
Die Luft riecht anders, die Sonne wärmt das Gesicht, die ersten Blüten blühen. Martina Göldner-Kabitzsch präsentiert in ihrem Kochbuch zahlreiche Blütenarten, die nicht nur im Frühling schmecke – Weiterlesen >>
 
 
Fingerfood geht immer. Das wissen auch Luc Sananes und Olivier Chini vom Les Nicois in Paris. Mit ihrem Buch liefern sie die passenden Rezepte, damit Chips und Käsespieße im Schrank bleiben können. – Weiterlesen >>
 
 
 
Buchtipps
0
Lissabon
Mit Lissabon – Das Kochbuch liefert Sylvie da Silva authentische Rezepte aus Portugals Hauptstadt. Leser erfahren neben dem Essen auch einiges über die portugiesische Kultur. – Weiterlesen >>
 
 
Seit Jahren sorgt Andreas Krolik nicht nur mit seinen veganen kulinarischen Ideen für Furore – jetzt hat er einen Jahreskreis seiner Rezepte in einem wunderschönen Buch veröffentlicht. – Weiterlesen >>
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  44 
Weintipp
Sauvignon blanc 2017, Weingut Deiss/Rheinhessen
Der Frühling kommt in leisen, aber nicht zu übersehenden Schritten und mit ihm die beste Zeit für fruchtig-mineralische Weine wie diesen ausgezeichneten Sauvignon blanc vom Genussakademie-Partnerwinzer Wolf Deiss! – Mehr >>
Rezepte
Tom Kha Gai
Eine der beliebtesten thailändischen Suppen, die man auch zu Hause ganz leicht zubereiten kann. – Mehr >>
Buchtipp
Tartes rustiques
Die französische Patisserie gehört zu den besten und ausgefeiltesten der Welt. Die Foodbloggerin Emilie Franzo beweist in ihrem Backbuch, dass es nicht immer fein und aufwendig, sondern auch mal rustikal und trotzdem lecker sein kann. – Mehr >>