Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Buchtipps
 
0
Koreanisch kochen!
Foto: Unimedica Verlag
Foto: Unimedica Verlag
Batman und Superman können einpacken: Robin Ha hat ein komplettes Kochbuch als Comic gezeichnet. In Sprechblasen bringt sie ihren Lesern die koreanische Küche näher.

Das Essens-Foto hat ausgedient. Dank Instagram und Co. sind tolle Fotos von Essen heute nichts Besonderes mehr. Schöne Kochbücher zum Blättern haben es immer schwerer, sich gegen die Konkurrenz aus dem Internet zu wehren, da braucht es kreative Ideen. Eine solche hatte auch Robin Ha. Die aus Südkorea stammende Amerikanerin hat Design studiert, arbeitete in der Modebranche und veröffentliche unter anderem bei Marvel. Schon seit einiger Zeit veröffentlicht sie koreanische Koch-Rezepte auf ihrem tumblr-blog „Banchan in Two Pages“. Jetzt hat der Unimedica-Verlag eine Sammlung ihrer Rezepte auf Deutsch herausgegeben.



Wobei, Rezepte ist zu wenig. Denn zwischen den Anleitungen erzählt Robin Ha ganze Geschichten aus ihrem Leben und der koreanischen Küche. Wussten Sie, dass Kim Chi in Korea seit tausenden von Jahren gegessen wird, die heute dafür so typische Chili vor gerade mal 400 Jahren mit den Portugiesen nach Korea gekommen ist? Davor war Kim Chi weiß. In Robin Has Koch-Comic sind gleich mehrere Rezepte für das gesunde, scharf eingelegte Gemüse, dass man einmal ansetzen muss und dann lange genießen kann. In anderen Kapiteln geht es ums Grillen, um Meeresfrüchte oder um Suppen.



Trotz der aufwendigen Präsentation der einzelnen Gerichte ist der Umfang gewaltig. Mehr als 60 Rezepte sind in dem Buch enthalten, darunter auch so spannende Geschichten wie Algensuppe mit Rind, Kimchi-Pfannkuchen und scharfer Oktopus auf Reis. Die kleinen Geschichten motivieren und neben den Rezepten gibt es auch Hinweise zum Einkaufen. Alles in allem ein tolles Geschenk für alle Korea-Fans. Die Freude wird minimal getrübt durch den Umstand, dass der Unimedica-Verlag auf die letzten Seiten Werbung druckt, so dass man sich zum Index durchblättern muss, wenn man schnell ein Rezept sucht. Denn wer einfach so querliest, verirrt sich schnell in dem Buch. So schön es auch sein mag, es ist für die unkomplizierte, schnelle Nutzung in der Küche doch ein wenig chaotisch – und macht vielleicht grade deshalb so großen Spaß.



Koreanisch kochen! von Robin Ha ist im Unimedica Verlag erschienen und kostet 19,80 Euro.

8. Juli 2019
Jan Paul Stich
Empfehlen
 
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
Klicken Sie auf ein Bild um die Fotogalerie zu starten. ( Bilder)
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Buchtipps
 
 
Wer bei Eintopf nur an Omas Linsensuppe denkt, hat weit gefehlt. In ihrem Kochbuch hat die schwedische Foodjournalistin Lena Söderström zahlreiche Rezepte gesammelt, die unkompliziert und trotzdem p – Weiterlesen >>
 
 
Madelyne Meyer gehört zu der Generation junger Weinfluencer*innen, die frische Zugänge zum alten Kulturgesöff suchen. – Weiterlesen >>
 
 
Buchtipps
0
Dining In
Mit einem Kochstil, den die Autorin als „Low-fi“ bezeichnet, stellt Alison Roman rund 125 Rezepte vor, die einfach, alltagstauglich und trotzdem nicht langweilig sein sollen. – Weiterlesen >>
 
 
 
Ein Backbuch für Klassiker? Die gibt es schon zur genüge, mag man denken. Doch die Autorinnen Sara Plavic und Tamara Staab haben sich Donauwelle und Co. angenommen und moderne Interpretationen dazug – Weiterlesen >>
 
 
Gutes ganz einfach, das ist das Motto von Christina Bauer und dabei steht Brot bei ihr ganz hoch im Kurs. In ihrem Buch hat sie 50 Rezepte gesammelt – sowohl für Backprofis als auch Knetmuffel. – Weiterlesen >>
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  47 
Weintipp
Cabernet Sauvignon 2017, Winzerverein Deidesheim, Pfalz
Die Rebsorte Cabernet Sauvignon, ursprünglich typisch für Bordeaux und entsprechende Weine aus Übersee, fühlt sich seit kurzem auch in der Pfalz pudelwohl. Dieser Wein der Winzergenossen aus Deidesheim ist da ein Paradebeispiel! – Mehr >>
Rezepte
Versoffene Jungfer
Dieses Gericht gehört zu den Lieblingsdesserts der Hessen! – Mehr >>
Buchtipp
Wohlfühlgerichte aus einem Topf
Wer bei Eintopf nur an Omas Linsensuppe denkt, hat weit gefehlt. In ihrem Kochbuch hat die schwedische Foodjournalistin Lena Söderström zahlreiche Rezepte gesammelt, die unkompliziert und trotzdem pfiffig sind. – Mehr >>