Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Buchtipps
Genuss Magazin Frankfurt Buchtipps
Grün für Gäste. Vegetari
 
0
Grün für Gäste. Vegetarische Menüs aus aller Welt.
Foto:
Foto:
Jeder kennt eine Handvoll bequemer Gerichte, die auf den Tisch kommen, wenn es mal schnell gehen muss. Mia Frogner will mit Grün für Gäste – Vegetarische Menüs aus aller Welt Gastgeber*innen aus ihrer Komfortzone locken und sie für Rezepte jenseits des Bekannten begeistern.

Sie nennt es „das Neue, das Grüne, das spannende Unbekannte“. Die norwegische Autorin und Vegetarierin Mia Frogner stellt in ihrem Kochbuch 100 vegetarische Rezepte aus aller Welt vor. Darunter Gerichte wie Phó (vietnamesische Nudelsuppe), Dumplings, Meze und Buddha-Bowls. Frogner selbst falle es ironischerweise schwer, sich an Rezepte zu halten. Deshalb ermutigt sie auch Leserinnen und Leser zu experimentieren und die Gerichte zu variieren.

Der Einband verspricht einen farbenfrohen Mix aus verschiedenen Produkten dabei dominiert die grüne Farbe, die frische und gesunde Speisen suggeriert. Das Buch ist in fünfzehn Kapitel unterteilt und umfasst 192 Seiten. Es gibt Rezepte für Vor- und Hauptspeisen, Desserts fehlen.

Bevor es an die Gerichte geht, stellt die Autorin ihre Intention hinter ihrem Kochbuch vor. Es sei ihr wichtig, dass es beim Kochen und anschließenden Essen darum geht, gemeinsam Zeit zu verbringen. Außerdem will sie Menschen, die noch kaum in Berührung mit vegetarischen Speisen gekommen sind, zum Kochen eben dieser anleiten. Auf den nächsten Seiten erklärt Frogner was Umami ist, wie Gastgeber*innen ihre Gerichte für eine bestimmte Anzahl von Gästen berechnen und was „neuere“ Lebensmittel wie Pflanzenmilch, Misopaste und Kichererbsenmehl ausmachen.

Die Rezeptliste führen Antipasti-Gerichte an. Dazu zählen Bruschetta, Spargelsalat und etwas eine dreifarbige Lasagne. Als nächstes macht Frogner einen Abstecher in die japanische Küche mit Misosuppe, gebratenen Edamame mit Chilisalz und eingelegtem Ingwer. Die folgenden Seiten werden weiter von der asiatischen Küche bestimmt. Mit Phó-, Dumpling-, und Bao Bun-Variationen. Bao Buns sind eine Art asiatische Burger. In gedämpfte oder gebackene Brötchen werden in Hoisin gebratener Tofu, Pilze Tempura, Gurken, Zwiebeln, Salat, Koriander und Miso-Mayonnaise gepackt. Weiter geht es mit reich belegten Zucchini- und Aubergine-Broten und einem fleischlosen English Breakfast, bei dem Tofu eine entscheidende Rolle spielt. Darauf folgen Rezepte für Pizzen mit verschiedenen Teigen und roter oder weißer Soße. Wie Klöße aus Sunnmøre, einer südlichen Küstenregion im norwegischen Fylke Møre og Romsdal zubereitet werden, zeigt Frogner anschließend. Dass Zutaten wie warme Kichererbsen, rote Zwiebeln in Zitronenmarinade oder karamellisierte Nüsse unbedingt in eine Buddha Bowl - einen bunten Salat - müssen, erfährt die Leserschaft als nächstes. Zum Schluss werden indische Eintöpfe, wie Chana Masala, Meze, wie Falafel mit Humus und Tacos mit Tomatensalsa, Reis und Bohnen vorgestellt.

Mia Frogners Kochbuch stellt eine Vielzahl an unterschiedlichen vegetarischen Rezepten vor, die mit ihren farbenfrohen Zutaten nicht nur gesund sind, sondern auch das Auge erfreuen. Gastgeber*innen und Gästen sollen bestenfalls ein gemeinsames und unkompliziertes Kochen ermöglicht werden. Die Schriftgröße im gesamten Buch könnte etwas größer sein oder durch unterschiedliche Farben abgegrenzt werden. Wie viele Personen jeweils satt werden, ist angegeben. Nach jedem Kapitel gibt es einen hilfreichen Infokasten, der Tipps zum gemeinsamen Zubereiten, bietet. Insgesamt wirkt das Layout etwas gedrängt. Die seitenfüllenden Fotos machen Appetit auf die vegetarischen Leckereien. Mehr Bilder hätten das Buch aber übersichtlicher gemacht. Frogners Formulierungen sind umgangssprachlich und erinnern an einen Erlebnisbericht oder ein Ernährungstagebuch. Teilweise wird in den Beschreibungen dadurch erst spät klar, worum es sich bei den einzelnen Gerichten handelt. Nichts desto trotz macht der Schreibstil das Kochbuch unkonventionell und sorgt für eine gewisse Lockerheit.



Grün für Gäste - Vegetarische Menüs aus aller Welt von Mia Frogner ist im Thorbecke Verlag erschienen und für 26 Euro erhältlich.

23. März 2020
Mandana Bareh Foroush
Empfehlen
 
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
Klicken Sie auf ein Bild um die Fotogalerie zu starten. ( Bilder)
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Buchtipps
 
 
In seinem Debüt-Kochbuch stellt der in Australien lebende Koch Ino Kuvačić die Küche seiner Heimat an der kroatischen Adriaküste vor. Gut strukturierte Rezepte in einem schön gestalteten Buch, d – Weiterlesen >>
 
 
Das Buch der jungen Schwedin ist ein kreativer Mix aus Ratgeber, Fotoband und Rezeptsammlung. auf 150 Seiten inspiriert sie zu Naturverbundenheit, Nachhaltigkeit und einer pflanzenbasierten Ernährung – Weiterlesen >>
 
 
Bernd Siefert hat jetzt das Buch Chocolat & Confiserie mit Kreationen von Daniel Budde, Matthias Frész, Daniel Rebert, Felix Vogel und natürlich von ihm selbst beim Matthaes Verlag herausgegeben – – Weiterlesen >>
 
 
 
Mit schnellen, unkomplizierten und einfachen Gemüsegerichten will die australische Starköchin Donna Hay in Week Light Familien zeigen, wie nährstoffreiches Kochen trotz eines hektischen Alltags geh – Weiterlesen >>
 
 
Ex-Tatortkommissar Andreas Hoppe tobt sich kulinarisch in Sizilien aus. Im Fokus der 62 Rezepte stehen die traditionelle Kochkunst und regionale Produkte der Sonneninsel Sizilien. – Weiterlesen >>
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  49 
Weintipp
Menger-Krug Chardonnay Brut
Die Auswahl zwischen klassischem Sekt für kleines Geld und edlen Winzerprodukten oder gar Champagner wird immer größer, denn was schäumt, ist derzeit richtig angesagt. In dieser Liga hat das Sektgut Menger-Krug mehr als nur ein Wörtchen mitzureden! – Mehr >>
Rezepte
Camembert mit Curry-Croutons
Camembert-Glück für 3 bis 4 Personen. – Mehr >>
Buchtipp
Der Genuss wächst vor der Tür
Das Buch der jungen Schwedin ist ein kreativer Mix aus Ratgeber, Fotoband und Rezeptsammlung. auf 150 Seiten inspiriert sie zu Naturverbundenheit, Nachhaltigkeit und einer pflanzenbasierten Ernährung. – Mehr >>