Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Buchtipps
Genuss Magazin Frankfurt Buchtipps
Die Cocktail Revolution
 
0
Die Cocktail Revolution
Foto: Thorbecke Verlag
Foto: Thorbecke Verlag
Cocktails trinken und dabei was für die Gesundheit tun. Was auf den ersten Blick widersprüchlich klingt, möchte Nicole Herft mit ihrem Buch "Die Cocktail Revolution" beweisen. Hier werden Spirituosen, Superfoods und Säfte gepaart, Zucker sucht man vergeblich.

Die Autorin Nicole Herft hat das Entsaften schon als kleines Kind von ihrer Mutter beigebracht bekommen und als sie mit 23 Jahren nach London zog, war es ihr Wunsch in einer Saftbar zu arbeiten. Sowas gab es jedoch zu dieser Zeit nicht, dafür aber Cocktailbars, wo sie dann letztendlich auch landete. Als Barkeeperin hat sie sich über die Jahre ein großes Wissen über die Mixologie angeeignet, aber ihre Passion für einen gesunden Lifestyle mit viel Obst und Gemüse ist nicht abhanden gekommen. Nun verwirklicht sie ihren Herzenswunsch und paart ihre beiden Leidenschaften – entstanden ist die Cocktail Revolution mit 40 nährstoffreichen Drink-Rezepten. Herkömmliche Cocktail-Spirituosen wie Gin, Wodka oder Whiskey werden mit Superfoods wie Acai-Püree oder Weizengras kombiniert. Zudem entsaftet sie frisches Obst und Gemüse für ihre Drinks. Des Weiteren erklärt sie den Lesern, wie man Sirupe herstellt, die frei von raffiniertem Zucker sind . Daraus entstehen Vitaminbomben mit Spaß-Faktor – beziehungsweise Wodka.



Zu Beginn gibt Herft eine Einführung in die Cocktail-Grundausstattung. Neben Cocktail-Shaker und speziellen Barsieben werden auch Entsafter und Mixer benötigt, um die Kreationen nachzustellen. Des Weiteren erklärt sie, welche Obst- und Gemüsesorten von Hand entsaftet werden, welche in den Mixer oder welche in den Entsafter kommen. Von fruchtig über tropisch bis hin zu gemüsehaltig und rauchig-würzig: jeder Geschmacksbereich wird in der Rezeptansammlung abgedeckt. So findet man in der Rubrik "Fruchtige Cocktails" einen Himbeer-Pisco-Smash, der aus frischen Himbeeren, Agavendicksaft, Pisco, Zitronensaft und Eiweiß besteht. Diese Abwandlung des klassischen Piscos enthalte, durch die frischen Himbeeren, besonders viele sekundäre Pflanzenstoffe und Antioxidantien. Im Kapitel "Gemüsehaltige Cocktails" findet man beispielsweise den Grünkohl-Ananas-Daiquiri, der aus weißem Rum, Ciroc Wodka Apfel, frischem Granny-Smith-Apfelsaft, Grünkohlblättern, Ananas und Pfefferminze besteht. Der sei, laut Autorin, besonders nährstoffreich durch den Grünkohl. Die Rezepte sind alle simpel erklärt und werden von der passenden Bebilderungen begleitet. Zu jedem Rezept gibt es eine Erläuterung zu den gesundheitlichen Vorteilen, die der Drink mit sich bringt. Zudem gibt Nicole Herft die benötigten Utensilien zu jedem Rezept an. Die Drink-Rezepte sind grundlegend auf zwei Portionen ausgelegt.



 Das Buch enthält viele interessante und zum Nachahmen animierende Cocktail-Rezepte. Ob das Hinzufügen diverser Superfoods zu alkoholhaltigen Getränken wirklich so gesund ist, wie es die Autorin bewirbt, sei dahingestellt. Immerhin bemerkt sie immer wieder, dass Alkohol in Maßen zu genießen ist. Des Weiteren sind die einzelnen Superfoods, die sie verwendet nicht gerade günstig. Somit muss man tiefer in die Tasche greifen, um die Getränke nachzustellen. Nichtsdestotrotz hat Nicole Herft mit ihrem Buch Die Cocktail Revolution eine gelungene Sammlung alternativer und nährstoffreicherer Cocktails geliefert, die viel Abwechslung zu zuckerreichen Getränken bieten.



Die Cocktail Revolution von Nicole Herft ist im Jan Thorbecke Verlag erschienen und für 16 Euro erhältlich.



 

11. Juni 2019
Sik
Empfehlen
 
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
Klicken Sie auf ein Bild um die Fotogalerie zu starten. ( Bilder)
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Buchtipps
 
 
Gutes ganz einfach, das ist das Motto von Christina Bauer und dabei steht Brot bei ihr ganz hoch im Kurs. In ihrem Buch hat sie 50 Rezepte gesammelt – sowohl für Backprofis als auch Knetmuffel. – Weiterlesen >>
 
 
Kochbücher, die sich mit der italienischen Küche beschäftigen, gibt es wie Sand am Meer. Mit Passione ist es Gennaro Contaldo 2003 dennoch gelungen ein besonderes Werk zu schaffen. Die Neuauflage l – Weiterlesen >>
 
 
An apple a day keeps the doctor away – das englische Sprichwort weiß es längst: Äpfel sind gesund. Dass sie auch mindestens genauso vielseitig sind, beweist James Rich in diesem Buch mit über 10 – Weiterlesen >>
 
 
 
Knackig und kompakt: Das Buch „Frische Kräuter Drinks“ ist für alle, die es herb und erfrischend mögen – egal ob Cocktailmeister oder Longdrink-Noob. – Weiterlesen >>
 
 
Lasst die Knödel rollen: Auf über 400 Seiten stellen die drei Kochbuch-Autoren Adi Bittermann, Ingrid Pernkopf und Renate Wagner-Wittula österreichische Schmankerl rund um Schnitzel, Strudel und Ka – Weiterlesen >>
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  46 
Weintipp
Prosecco Brut, Daldin, DOC Prosecco, Venetien
Am Schicksal von Lambrusco, Morio-Muskat und Chianti ist der Prosecco gerade eben vorbeigeschlittert – auch und vor allem wegen so engagierten Winzern wie der Familie Daldin! – Mehr >>
Rezepte
Versoffene Jungfer
Dieses Gericht gehört zu den Lieblingsdesserts der Hessen! – Mehr >>
Buchtipp
Brot backen mit Christina
Gutes ganz einfach, das ist das Motto von Christina Bauer und dabei steht Brot bei ihr ganz hoch im Kurs. In ihrem Buch hat sie 50 Rezepte gesammelt – sowohl für Backprofis als auch Knetmuffel. – Mehr >>