Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Streithähne und saure Äpfel
 
Top-Themen Genusswoche
0
Ring frei für das Kulinarische Quartett
Foto: andreas stix/pixelio
Foto: andreas stix/pixelio
Über Geschmack lässt sich nicht streiten – das ist beim kulinarischen Streitgespräch anders. "Gemüselust oder Fleischesfrust" ist das erste Thema der Diskussionsrunde in der Nibelungenschänke im Nordend: Wohin geht der Trend, vegan oder vegetarisch zu leben?
Ist es unmoralisch, Fleisch zu essen? Ist es ungesund auf bestimmte Lebensmittel zu verzichten? Und woher weiß man das alles überhaupt? Das könnten möglicherweise Fragen sein, über die sich die Experten beim kulinarischen Quartett streiten werden. Heute findet das erste kulinarische Streitgespräch in der Oinotheke, die Weinbar der Nibelungenschänke, statt.
Vor gemütlicher Kulisse sollen die Experten eineinhalb Stunden möglichst unterschiedliche Meinungen vertreten: „Wir wollen kontroverse Positionen zusammenbringen und es darf auch gerne zum richtigen Streit kommen“, sagt Martin Maria Schwarz, hr2 Kultur Moderator und Initiator des Kulinarischen Quartetts. „Die Idee dazu hatte ich schon vor zehn Jahren. Das Vorbild war damals das Literarische Quartett und ich habe mir schon immer überlegt worauf man dieses Konzept noch anwenden kann“, erklärt Schwarz. Für den gelernten Hotelkaufmann war das Thema Gastronomie als Diskussionsobjekt schnell gefunden.

Einer der Diskutanten ist Stefanos Melianos. Als Chefkoch des 5-Sterne Hotel Kempinski Frankfurt Gravenbruch setzt er sich täglich mit alternativen Ernährungsformen auseinander. „Es ist wichtig den Gästen ein vielfältiges und breites kulinarisches Angebot bieten zu können. Ich möchte als Chefkoch über meine Erfahrungen mit den Gästen berichten und mich so in die Diskussion einbringen“, so Melianos. Gerade mit Blick auf die Neueröffnungen in der Gastronomie wird immer deutlicher, dass ein veganes Angebot aus vielen Restaurants und Cafés nicht mehr wegzudenken ist.

Außerdem dabei sind: Laura J. Gerlach, eine Künstlerin, Fotografin, Autorin und Veganerin. Dr. med. Thomas Elrott, Leiter des Instituts für Ernährungspsychologie an der Göttinger Universitätsmedizin. Und Thomas Reichert, Geschäftsführer von Haxen-Reichert und Vizepräsident der IHK Frankfurt.

Das Gespräch beginnt am heutigen Abend um 19:30 Uhr. Für die Teilnahme ist eine schriftliche Anmeldung unter info@gourmetconnect.de erforderlich. Der Eintritt kostet, inklusive Aperitif und Snack, 10 €. Essen und Trinken à la carte ist auch möglich. Nach der Diskussion gibt es einen gemütlichen Ausklang an der Streitbar.

Das kulinarische Streitgespräch, Oinotheke, Nordend, Eckenheimer Landstraße 184

Wer sich für bewusste Ernährung interessiert, sollte nicht verpassen, am 21. Februar das JOURNAL FRANKFURT zu kaufen, denn dann erscheint unsere Titelgeschichte "Glückliches Essen“.
13. Februar 2017
Davide Di Dio
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Top-Themen Genusswoche
 
 
Klimagourmet-Woche 2017
0
Solidarisch, praktisch, gut
Während der Klimagourmetwoche zeigen Initiativen aus Frankfurt und Umgebung, wie kreativ Klimaschutz und nachhaltiger Genuss sein können. – Weiterlesen >>
Text: Katharina Bruns / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Kunst und Kulinarik in der City
0
Opening Pret a Diner
Der lang ersehnte Auftakt von Pret a Diner fand am vergangenen Freitag, den 8. September statt. Vier mehr oder weniger innovative Gastro-Konzepte aus London sorgten für Kulinarik aus China, Indien, Italien und Hawaii. Musikalisch gab es Beats und Bässe von Gastone und Dj Kitsune auf die Ohren. – Weiterlesen >>
Text: Katrin Börsch / Foto: Kofler & Kompanie
 
 
Am letzten Mittwoch, den 30.08, haben engagierte Bürger der Stadt Frankfurt im Lichthof der IHK den Frankfurter Ernährungsrat gegründet. Die Idee dahinter: Ein regionales, nachhaltiges, klimaschonendes und faires System zur Versorgung der städtischen Bevölkerung zu entwickeln. – Weiterlesen >>
Text: kat / Foto: Ernährungsrat Frankfurt
 
 
 
Die Mozzarella ist rund
0
Vom Fußballplatz zur Gastronomie
Ciro il lattaio hat Nachwuchs in der City bekommen. Pinsa und frische Mozzarella gibt es seit Anfang August für die Frankfurter Innenstadt. Neu ist das Ristomarket-Konzept. – Weiterlesen >>
Text: dio / Foto: Davide Di Dio
 
 
Helfen und Genießen
0
Der Schatz der Inka
Seit 2015 importiert Perú Puro Rohkakao aus Peru direkt nach Frankfurt. Derzeit sammeln die beiden Initiatoren mit einer Crowdfunding-Kampagne für die Produktion der ersten peruanischen Schoki. Eine Geschichte mit traurigem Anfang und gutem Ende. – Weiterlesen >>
Text: Davide Di Dio/kat / Foto: Dirk Ostermeier, Arno Wielgoss, Linus Heilmann
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  34