Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Mal was anderes
 
Top-Themen Genusswoche
0
Burger und Tequila auf hessisch
In der neu eröffneten Gaststätte „Hanauer Tor“ in Babenhausen wird regionale Küche mal ganz anders interpretiert: Betreiber Jochen Herbert möchte seine Gäste mit Kreationen wie Hessenburger, Hessendöner und Hessisch Tequila überzeugen.
Dass ein Burger nicht zwingend auf Brötchenhälften und Fleischfrikadelle angewiesen ist, zeigt „Hanauer Tor“-Betreiber Jochen Herbert mit seinem Hessenburger (3,50 €): „Zwei Scheiben Fleischwurst, dazwischen eine würzige Mischung aus Grüner Soße und Kartoffeln mit einer Scheibe Ei. Wer möchte kann aber auch einen Hessen-Käsburger bestellen – selbstverständlich mit Handkäs‘.“ Das ist aber noch nicht alles, was die Karte der neu eröffneten Babenhäuser Gaststätte Originelles zu bieten hat: Probieren kann man auch den Hessendöner (3,50 €) – ein mit Rippchen und Kraut gefülltes Kartoffelweck – oder den Hessen-Wrap (6,50 €), der mit Frankfurter Kalbsschnitzel, Grüner Soße und Bratkartoffeln gefüllt ist. Dazu kann man sich einen Hessisch Tequila (2 €) genehmigen, hinter dem sich Apfelkorn mit Fleischwurst (statt Zitrone) und Senf (statt Salz) verbirgt.
Zusätzlich gibt es im „Hanauer Tor“ aber auch altbewährte Klassiker wie Rippchen und Kraut, Kartoffel- oder Gulaschsuppe, Handkäs‘, Grüne Soße, Frankfurter Würstchen oder eine Wurstplatte, außerdem hält die Karte einige Salat-Variationen bereit.

So viel Kreativität machte sogar das Fernsehen auf Jochen Herbert aufmerksam, bei Gottschalk Live durfte er seine hessischen Kreationen höchstpersönlich präsentieren.

Hanauer Tor, Babenhausen, Fahrstraße 58, Tel. 06073/6308101, Mo/Mi–Fr 11–24, Sa/So 10–24 Uhr
18. Juni 2012
ahu
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Top-Themen Genusswoche
 
 
Vielversprechendes Trio
0
Neue deutsche Küche im Nordend
Letzte Woche hat im Nordend auf der Eckenheimer Landstraße ein neues Restaurant mit innovativem Konzept eröffnet: Das Betreiber-Trio des Hirschhauses möchte die gutbürgerliche Küche mit internationalen Akzenten neu erfinden. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: Hirschhaus!
 
 
"Nach Feierabend noch einen Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt?" Mit dieser To-Do-Liste kulinarischer Besonderheiten und Geheimtipps wird der Frankfurter Weihnachtsmarkt bestimmt nicht langweilig. – Weiterlesen >>
Text: Jan Paul Stich / Foto: Jan Stich, Katrin Börsch, Katharina Bruns
 
 
Gar nicht abgebrüht
0
Kaffee mit Geschichte
Die Betreiber des Cafés Hoppenworth und Ploch revolutionieren die Kaffeewelt Frankfurts und setzen damit neue Maßstäbe. In ihrer Rösterei an der Friedberger Landstraße bekommt Filterkaffee ein ganz neues Image. – Weiterlesen >>
Text: Jennifer Dück / Foto: Mathias Hoppenworth
 
 
 
Rein oder nicht rein, das ist hier die Frage: Florian Müller und Roman Schmitz öffnen am 17. November die Bar im Keller des Staatstheaters in Zukunft auch außerhalb des Theaterbetriebs. – Weiterlesen >>
Text: Jan Paul Stich / Foto: Foto: Jan Stich
 
 
Chá Dào feiert Eröffnung
0
Auf ein Tässchen Tee ins Westend
In diesen Zeiten von Hektik und Coffee to go möchte Georg Thamm mit seinem Teehaus Chá Dào Bewusstsein für die traditionelle Kultur des Heißgetränks und die hiermit verbundene Achtsamkeit schaffen. Am 12. November wird mit einer traditionellen Zeremonie Eröffnung gefeiert. – Weiterlesen >>
Text: kat / Foto: Thamm
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  30