Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Mal was anderes
 
Top-Themen Genusswoche
0
Burger und Tequila auf hessisch
In der neu eröffneten Gaststätte "Hanauer Tor" in Babenhausen wird regionale Küche mal ganz anders interpretiert: Betreiber Jochen Herbert möchte seine Gäste mit Kreationen wie Hessenburger, Hessendöner und Hessisch Tequila überzeugen.
Dass ein Burger nicht zwingend auf Brötchenhälften und Fleischfrikadelle angewiesen ist, zeigt "Hanauer Tor"-Betreiber Jochen Herbert mit seinem Hessenburger (3,50 €): "Zwei Scheiben Fleischwurst, dazwischen eine würzige Mischung aus Grüner Soße und Kartoffeln mit einer Scheibe Ei. Wer möchte kann aber auch einen Hessen-Käsburger bestellen - selbstverständlich mit Handkäs'." Das ist aber noch nicht alles, was die Karte der neu eröffneten Babenhäuser Gaststätte Originelles zu bieten hat: Probieren kann man auch den Hessendöner (3,50 €) - ein mit Rippchen und Kraut gefülltes Kartoffelweck - oder den Hessen-Wrap (6,50 €), der mit Frankfurter Kalbsschnitzel, Grüner Soße und Bratkartoffeln gefüllt ist. Dazu kann man sich einen Hessisch Tequila (2 €) genehmigen, hinter dem sich Apfelkorn mit Fleischwurst (statt Zitrone) und Senf (statt Salz) verbirgt.
Zusätzlich gibt es im "Hanauer Tor" aber auch altbewährte Klassiker wie Rippchen und Kraut, Kartoffel- oder Gulaschsuppe, Handkäs', Grüne Soße, Frankfurter Würstchen oder eine Wurstplatte, außerdem hält die Karte einige Salat-Variationen bereit.

So viel Kreativität machte sogar das Fernsehen auf Jochen Herbert aufmerksam, bei Gottschalk Live durfte er seine hessischen Kreationen höchstpersönlich präsentieren.

Hanauer Tor, Babenhausen, Fahrstraße 58, Tel. 06073/6308101, Mo/Mi-Fr 11-24, Sa/So 10-24 Uhr
18. Juni 2012
ahu
 
 
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
Klicken Sie auf ein Bild um die Fotogalerie zu starten. ( Bilder)
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Top-Themen Genusswoche
 
 
Food Trucks revolutionieren die klassische Imbisswagenkultur: schnell, exklusiv und saisonal soll es sein, das ist das Ziel der Jungs von Goose. Dass Fast-Food nicht immer "fast" und einfallslos sein muss, beweisen die BurritoBande und der BurgerMeister. – Weiterlesen >>
 
 
Pünktlich zur Bahnhofsviertelnacht hat Kingka-Gründer und Nachtlebenlegende Radu Rosetti für einen Abend die Türen seines neuen Cafés "Klein und Main" in der Moselstraße 10 geöffnet. Offiziell los geht's am 1. September. – Weiterlesen >>
 
 
Insolvenzen, Schließungen, Betreiberwechsel
7
Die große Pleitewelle
Das Lamoraga und das G. Buzzano sind bereits geschlossen, das Café und Restaurant Frohsinn befindet sich im Insolvenzverfahren: Was ist los mit den Gastronomien in der Innenstadt? – Weiterlesen >>
 
 
 
Zack die Bohne!
0
Kaffee für Genießer
Vom Investment-Banker zum Kaffee-Kreateur: Michael Schmidt hat seine Leidenschaft zum Beruf gemacht und stellt nun in seiner kleinen Rösterei in Dreieich seinen eigenen Kaffee her. – Weiterlesen >>
 
 
Es ist Zeit fürs Apfelweinfestival
0
Stöffche hoch 10!
Der Hesse trinkt rund 6,6 Millionen Liter Apfelwein pro Jahr. Im Rhein-Main Gebiet sind es mit rund 12 Millionen Liter beinahe doppelt so viel. Ein Anlass, um diesen Konsum zu erhöhen, bietet das Apfelweinfestival, das vom 8. bis zum 17. August bereits zum vierten Mal seine Zelte am Roßmarkt aufschlägt. – Weiterlesen >>
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  19 

Facebook Aktivität