Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Mal was anderes
 
Top-Themen Genusswoche
0
Burger und Tequila auf hessisch
In der neu eröffneten Gaststätte "Hanauer Tor" in Babenhausen wird regionale Küche mal ganz anders interpretiert: Betreiber Jochen Herbert möchte seine Gäste mit Kreationen wie Hessenburger, Hessendöner und Hessisch Tequila überzeugen.
Dass ein Burger nicht zwingend auf Brötchenhälften und Fleischfrikadelle angewiesen ist, zeigt "Hanauer Tor"-Betreiber Jochen Herbert mit seinem Hessenburger (3,50 €): "Zwei Scheiben Fleischwurst, dazwischen eine würzige Mischung aus Grüner Soße und Kartoffeln mit einer Scheibe Ei. Wer möchte kann aber auch einen Hessen-Käsburger bestellen - selbstverständlich mit Handkäs'." Das ist aber noch nicht alles, was die Karte der neu eröffneten Babenhäuser Gaststätte Originelles zu bieten hat: Probieren kann man auch den Hessendöner (3,50 €) - ein mit Rippchen und Kraut gefülltes Kartoffelweck - oder den Hessen-Wrap (6,50 €), der mit Frankfurter Kalbsschnitzel, Grüner Soße und Bratkartoffeln gefüllt ist. Dazu kann man sich einen Hessisch Tequila (2 €) genehmigen, hinter dem sich Apfelkorn mit Fleischwurst (statt Zitrone) und Senf (statt Salz) verbirgt.
Zusätzlich gibt es im "Hanauer Tor" aber auch altbewährte Klassiker wie Rippchen und Kraut, Kartoffel- oder Gulaschsuppe, Handkäs', Grüne Soße, Frankfurter Würstchen oder eine Wurstplatte, außerdem hält die Karte einige Salat-Variationen bereit.

So viel Kreativität machte sogar das Fernsehen auf Jochen Herbert aufmerksam, bei Gottschalk Live durfte er seine hessischen Kreationen höchstpersönlich präsentieren.

Hanauer Tor, Babenhausen, Fahrstraße 58, Tel. 06073/6308101, Mo/Mi-Fr 11-24, Sa/So 10-24 Uhr
18. Juni 2012
ahu
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Top-Themen Genusswoche
 
 
Crossover-Küche nahe Konstablerwache
0
Einmal rund ums Mittelmeer
Modern interpretierte Gerichte aus Südeuropa, dem Nahen Osten und Nordafrika stehen im Fokus des neuen Restaurants Bonvivant in der City. Wechselnde Gastköche sorgen zusätzlich für Abwechslung auf der Speisekarte.
Weiterlesen >>
Text: Florian Fix / Foto: Bonvivant
 
 
Bäumchen wechsle dich
0
Vom Gast zum Wirt
Früher waren sie Fremdsprachenkorrespondentin, Jura-Student und Gast, heute führen sie ihre eigenen Restaurants. Warum immer mehr Frankfurter ihrem Beruf den Rücken kehren und sich für einen Neuanfang in der Gastronomie entscheiden. – Weiterlesen >>
Text: hen/Nilay Siner / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Ein neuer Italiener an der Alten Oper
0
Amoroso will auf den Opernplatz
Eine Institution verabschiedet sich und ein stadtbekannter Gastronom füllt die Lücke auf. Für Mai 2017 plant Ciriaco Amoroso ein Restaurant am Opernplatz 8, wo sich bisher noch die Brasserie befindet.Deren Wirt wurde allerdings noch gar nicht gekündigt. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Osteria Amoroso
 
 
 
Kennedys folgt auf Gennaro’s
0
Fleischeslust auf der Kennedy-Allee
Nächsten Montag eröffnet mit dem Kennedys in Sachsenhausen ein neues Steakhouse. Der Geschäftsführer Georgios Zacharopoulos hat vorher im griechischen Restaurant Parthenon gearbeitet. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: shutterstock/hlphoto
 
 
Nach einem verspäteten Start und reichlich Gewittern bricht jetzt endlich der Sommer am Main aus. An diesen Orten lässt sich die Sonne in diesem Jahr besonders gut (und geschmackvoll) genießen: – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Jan Stich
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  28