Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Jubiläumsheft und -gala
 

Top-Themen Genusswoche

0

FRANKFURT GEHT AUS! ist seit dreißig Jahren spitze

Foto: Dirk Ostermeier
Foto: Dirk Ostermeier
Am Sonntagabend wurden die besten Köche der Stadt auf der Jubiläumsgala von FRANKFURT GEHT AUS! geehrt. Die Stadtprominenz stieß auf das Jubiläum an, ab heute ist das Heft im Handel.
Als Ende der 80er das erste FRANKFURT GEHT AUS! erschien, war es eine echte Sensation. Einen solchen Restaurantführer hatte es bis dahin nirgendwo gegeben. Top-Listen mit detaillierten Rankings, ausführliche Besprechungen der einzelnen Restaurants und darüber hinaus unterhaltsam geschriebene Flops als Warnung vor fragwürdigen Gastronomien. In einer einzigen Woche war die komplette Erstauflage von 20 000 Heften vergriffen. Trotz einiger Konkurrenz war das Heft eine Woche nach Erscheinen bereits Frankfurts Restaurantführer Nummer Eins.

Diesen Status konnte FRANKFURT GEHT AUS! bis zum heutigen Tag verteidigen. Am Sonntagabend wurde das Jubiläum mit einer großen Gala im Kempinski Gravenbruch gefeiert. Dabei wurden nicht nur die besten Köche des aktuellen Jahrgangs geehrt. Zum großen Finale bekamen die fünf Gastronomen, die über 30 Jahre die besten Wertungen im Heft gesammelt hatten - die Golden Tops - eine Trophäe überreicht.

Bei über 300 empfehlenswerten Adressen ist die Konkurrenz groß – von exklusiven Gourmet-Tempeln über exotische Geheimtipps wird alles getestet, was schmeckt. Jeder Stil und jeder Geldbeutel wird dabei in den verschiedenen Top-Listen berücksichtigt. Für die Tester gelten dabei strenge Regeln: Alle Restaurants werden anonym getestet, alle Rechnungen selbst bezahlt. Die Auswahl und Bewertung der Restaurants durch die Redaktion erfolgt ausschließlich aufgrund ihrer Qualität, und im Falle eines Flops werden die schlechten Küchenleistungen durch die Besuche mehrerer unterschiedlicher Tester an verschiedenen Tagen bestätigt.

Zur Neueröffnung des Jahres wurde der Nobel-Italiener Biancalani am Walther-von-Cronberg-Platz gewählt. Auf der Liste Italien Fine Dining hat es nur für den zweiten Platz gereicht. Die Pole Position hält auch in diesem Jahr Sternekoch Carmelo Greco, dessen Restaurant zurecht den Ruf genießt, der beste Italiener Deutschlands zu sein. Auch der beste Koch der Stadt ist ein alter Bekannter: Andreas Krolik konnte diesen Titel im Lafleur wieder verteidigen. Gleich auf dem zweiten Platz folgt jedoch ein neuer Chefkoch. Coskun Yurdakul hat in seinem ersten Jahr als Küchenchef des Tigerpalastes unsere Tester so begeistert, dass er aus dem Stand den zweiten Platz der wichtigsten Liste erobern konnte. Auf Platz drei folgt mit Patrick Bittner aus dem Restaurant Français wiederum ein Klassiker.

Das komplette Heft FRANKFURT GEHT AUS! 2019 mit allen Tests und Top-Listen ist seit heute am Kiosk und online zu kaufen. Der 30. Geburtstag von Frankfurts bestem Restaurantführer war übrigens nicht das einzige Jubiläum, welches an diesem Sonntag gefeiert wurde. Auch der Chefredakteur Bastian Fiebig und die Hoteldirektorin Karina Ansos feierten an diesem Tag ihre Geburtstage. Bei der Verleihung der Golden Tops verriet der geehrte Carmelo Greco ein weiteres Jubiläum: Vor genau 30 Jahren ist der italienische Meisterkoch in Frankfurt angekommen. Die letzten 30 Jahren waren eben hervorragende Jahre für Frankfurts Besseresser – auf die nächsten 30!

FRANKFURT GEHT AUS! 2019, über 300 Restaurants in 60 Top-Listen, 6,80 €
25. Juni 2018
red
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Top-Themen Genusswoche
 
 
Mehr Pizza Dribbdebach
0
Dick & Doof gehen über den Main
Aus der kultigen Pizzeria in Bornheim wird allmählich eine kleine Kette. Eine gute Gelegenheit, der frisch eröffneten neuen Filiale in der Schweizer Straße mal einen Besuch abzustatten! – Weiterlesen >>
Text: Edita Gendreau / Foto: Edita Gendreau
 
 
Bei Jars-n-Bottles in Alt-Sachsenhausen kommen die Drinks nicht mehr aus dem Mixer, sondern aus der Flasche. Und dann versteckt sich in der Bar noch eine zweite ... – Weiterlesen >>
Text: Davide Di Dio / Foto: Dennis Dienst
 
 
Canvas auf der Freßgass
0
Riemenschneider ist zurück
Er sei erwachsen geworden, sagt Sternekoch Michael Riemenschneider vor seinem Neustart auf der Frankfurter Freßgass. In seinem Restaurant Canvas möchte er einen neuen Stil etablieren. – Weiterlesen >>
Text: Jan Paul Stich / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
 
Orientalische Küche am Platz der Republik
0
Das Metropol Kebap Haus – Top oder Flop?
Seit Ende Mai bietet das Metropol Kebap Haus Döner & Co. am Platz der Republik. Unsere Autorin war nach der Einführungsphase zum Testen vor Ort und verrät, wie es schmeckt. – Weiterlesen >>
Text: Ilona Youssef / Foto: Jan Paul Stich
 
 
Traditionelle Küche in modernem Ambiente
1
Neuer Hot Spot: Indisches Flair im Westend
Seit Juli hat das Aman Tandoor & Bar auf der Mainzer Landstraße geöffnet. Im modernen Industrie-Ambiente werden nordindische Spezialitäten aus dem traditionellen Tandoor Ofen serviert. – Weiterlesen >>
Text: Katharina Schmidt / Foto: Aman Tandoor & Bar
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  39