Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Feldberger eröffnet im Taunus
 

Top-Themen Genusswoche

0

Neues Restaurant im Kletterpark Taunatours

Foto: SCN Pressebüro
Foto: SCN Pressebüro
Der Kletterpark im Hochtaunus bekommt ein neues Restaurant, das mehr als ein Gasthaus sein will. Mit viel Platz und großer Terrasse möchte das Feldberger zur beliebten Location für Events und Ausflügler werden.
Das neue Gesellschafter-Team hat einiges geschafft und immer noch Großes vor: Mit Nils Jahn, Braumeister Simon Hagebölling, Küchenchef Felix Assmann und Geschäftsführer Jan-Michael Sachse haben sich vier interessante Partner gesucht und gefunden. Gemeinsam haben sie die taunatours Human Adventure Gesellschaft von Axel Hubert übernommen und kümmern sich nun nicht nur um den dazugehörenden Outdoor-Hochseilgarten, sondern auch um das unter dem Namen "Feldberger" neu eröffnete Restaurant. Manchem mag die taunatours base noch in Erinnerung sein, fand sie sich doch anno 2006 in der Flop-Liste von RHEIN-MAIN GEHT AUS! wieder.





Das nun aufwendig renovierte "Feldberger" wurde mit viel Liebe zum Detail und nicht wenig Geld aufgeräumt, umgebaut und neu ausgestattet. Der unverbaute Dachstuhl der Alten Fabrik im Salzgrund, ein Ende des 19. Jahrhunderts erbautes Gebäude, ist mit allerlei Kletterutensilien ausgestattet, die alle auch benutzt werden können. In der dem Gastraum angegliederten "Bierstube" steht sogar eine Deckenhohe Boulderwand.

Nach eineinhalb Jahren konnte nun endlich Eröffnung gefeiert werden, die eigentlich schon als Neujahrs-Brunch zum 1. Januar dieses Jahres geplant war. Das verhinderte jedoch der Brand einer Geschirrspülmaschine und so wurde am dritten Advent des vergangenen Jahres erstmal gelöscht und repariert.

Seit letztem Wochenende ist nun endlich geöffnet. Mit drei Sorten selbstgebrautem Bier (Pils, Keller- und Starkbier) sorgt Braumeister Simon Hageböllig für süffige Abwechslung. Bei Junggesellenfeiern soll man sich sogar das eigene Bier für die Hochzeitsfeier brauen können. In der Restaurantküche ist Felix Assmann für die Mittags- und Abendkarte verantwortlich. Bunte Salate, Wurstplatte und Gulaschsuppe stehen mittags im Angebot, abends darf es dann auch Rindertartar, Kalbstafelspitz oder Lammkarree sein. Assmann kommt aus Frankfurt und hat bereits mit der eigenen Catering-Firma entsprechende Erfahrung mitgebracht.

Besonderes Augenmerk legt das Team auf Firmen-Events, Hochzeit- oder Geburtstagsfeiern, Die Räumlichkeiten bieten Platz für bis zu 180 Personen. Ein Creativ-Team hilft gerne bei der Festgestaltung. Bei schönem Wetter lohnt schon die Aussicht von der Terrasse den Weg in den Vordertaunus. Wenn dann die zuständige Gemeinde noch den Parkplatz vor dem Gebäude in Ordnung bringen würde, steht einer erfolgreichen Sommersaison vermutlich nichts mehr im Weg.

Feldberger, Alte Fabrik im Salzgrund, Königsteiner Straße 12, 61389 Schmitten-Oberreifenberg, Mi/Do ab 17 Uhr, Fr ab 12 Uhr, Sa/So ab 10 Uhr, Mo/Di Ruhetage



23. April 2018
tti
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Top-Themen Genusswoche
 
 
Nach zehn Monaten Wartezeit konnte das Kukuvaia auf dem Oeder Weg letzten Freitag endlich eröffnen. Die junge Mannschaft um Nesto Domanis bringt südeuropäische Kaffeekultur ins Nordend. – Weiterlesen >>
Text: Jan Paul Stich / Foto: Jan Stich
 
 
Thomas Flechel und Christopher George verkaufen Fleisch von Schweinen, die Grüne-Soße-Kräuter futtern. Klingt nach einem schrägen Gag, ist aber eine Initiative für besseres und nachhaltigeres Fleisch. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Rhein-Main-Schwein
 
 
Von Wurstbroten und Fleischpressen
0
Kumru – der neue Döner?
Mit Kumru King im Griesheimer Bahnhof wollen Anna Mannberger, Mesut und Yusuf Kinay ein Berliner Trendfood nach Frankfurt bringen. Ist Kumru eine echte Alternative zu Döner? Wir haben es probiert. – Weiterlesen >>
Text: Elie Weinberg / Foto: Kumru King
 
 
 
Biergetränk mit sieben Kräutern
0
Grüne Soße zum Trinken? Warum nicht!
Kreative Köpfe beweisen seit Jahren, wie vielfältig des Frankfurters heilige sieben Kräuter sind: Ob in Gin, Senf, Pesto oder Kräutersalz, die Grüne Soße hat einen echten Erfolgszug durch alle Bereiche der Gastronomie hingelegt. Aus dem Hause Glaabsbräu folgt jetzt das Grüne-Soße-Biermischgetränk. – Weiterlesen >>
Text: Isabella Caldart / Foto: Glaabsbräu
 
 
Gewürzhandel mal anders
4
Safran statt Opium
Das Start-Up Saffron Collective möchte afghanischen Bauern eine wirtschaftliche Zukunft bieten und Geflüchteten ermöglichen, ihre Heimatküche wieder zu schmecken. In der Praxis ist das schwerer als gedacht. – Weiterlesen >>
Text: Jan Klauth / Foto: Jan Klauth
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  37