Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
When life gives you lemons…
 

Neues aus der Szene

0

Hausgemachte Limonade im Frankfurter Hof

Foto: Steigenberger Frankfurter Hof
Foto: Steigenberger Frankfurter Hof
Das Hotel Steigenberger Frankfurter Hof lockt Limonaden-Freunde mit der hausgemachten Ömer-Limonade. Sie ist nun als fester Bestandteil auf den Getränkekarten des Restaurants OSCAR*S und der Autorenbar zu finden.
Der Namensgeber der Ömer-Limonade ist Ömer Gezer, der seit über 40 Jahren im Steigenberger Frankfurter Hof tätig ist. Zuerst kreierte der Barchef seine eigenen alkoholfreien Cocktails, die sich bei den Gästen in der Autorenbar großer Beliebtheit erfreuten. Um dem gerecht zu werden, wurde eine seiner Eigenkreationen vergangenen Herbst in Flaschen abgefüllt und kann nun in lockerer Atmosphäre im Restaurant OSCAR*S oder im gediegeneren Ambiente in der Autorenbar im Frankfurter Hof bestellt werden. Für alle, die Lust auf etwas Alkoholisches haben, wird die Limonade zu späterer Stunde auch mit Gin oder Sekt serviert. Geplant ist, dass das Getränk bald auch in der Minibar zu finden ist.

Das Besondere an der Limonade ist die Yuzu-Frucht. Sie verleiht dem Getränk eine bitter-süße Geschmacksnote. Die Ömer-Limonade schmeckt – im Gegensatz zu den meisten im Handel erhältlichen Limonaden – nicht zuckersüß, sondern erfrischend fruchtig. In der Limo finden sich Zitrone, Orange, Limette, Eisminze und eben die Yuzu-Frucht. Dadurch entstehe eine tolle Mischung aus Säure, Frische und Süße, so Gezer.

Steigenberger Frankfurter Hof, Altstadt, Am Kaiserplatz, Tel. 069/21502, Restaurant OSCAR*S: tägl. 11-1 Uhr, Autorenbar: Mo-Fr 8-1 Uhr, Sa/So 9-1 Uhr
9. Februar 2017
hes
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Neues aus der Szene
 
 
Laut einer Studie des Reisesenders sonnenklar.TV ist der Döner im deutschlandweiten Vergleich in der Mainmetropole am teuersten. Verglichen wurden die Preise von 10 deutschen Großstädten. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: CC BY 2.0/Markus Jakobs
 
 
Der Anti-Plastik-Trend hält an: Das Frankfurter Start-up Wildwaxtuch bietet eine ökologische Alternative zu Frischhaltefolie an. Die Tücher aus Bienenwachs sind abwaschbar, wiederverwendbar und kompostierbar. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Wildwaxtuch
 
 
Im vor kurzem eröffneten Yok Yok auf der Fahrgasse gibt es am Wochenende etwas Besonderes für Fans der israelischen Küche: Nazim Alemdar lädt zu netten Gesprächen bei Hummus. – Weiterlesen >>
Text: kab / Foto: Yok Yok Fahrgasse
 
 
 
Christopher Crell bekommt Hilfe vom Fernsehkoch
0
Stefan Marquard tischt im Trares auf
Am 31. Januar ist Fernsehkoch Stefan Marquard für ein ganz besonderes Neujahrsdinner im Trares zu Gast. Der Promi mit der markanten Brille und dem Halstuch bringt unter anderem Kabeljau, Papardelle und Ceviche mit. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Harald Schröder
 
 
Reisebegeisterte aufgepasst: Am 18. Januar findet im Smørgås Nordisk wieder ein Reise-Special statt. Blogger René Schwarz nimmt die Teilnehmer mit auf einen kulinarischen Trip nach Schweden, umrahmt von Bildern und Geschichten von ihm. – Weiterlesen >>
Text: kab / Foto: Smørgås Nordisk
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  144