Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Vorratsküche in Corona-Zeiten
 

Neues aus der Szene

0

Was tun mit all den Nudeln?

Foto: Tina Dawson@unsplash
Foto: Tina Dawson@unsplash
In den Vorratsschränken dürfte es zurzeit nur so von Pasta wimmeln: Die Corona-Pandemie sorgt in vielen Supermärkten für leer gekaufte Nudelregale. Wir haben ein paar Vorschläge, wie aus Hartweizen-Vorräten kreative Pasta-Gerichte werden.
Ganz Deutschland füllt gerade die Nudel-Vorräte auf. Damit es nicht jeden Tag Spaghetti mit Pesto oder Tomatensauce gibt, sorgen folgende Rezeptideen für Abwechslung und machen hoffentlich Lust aufs Experimentieren.

Für Romantiker: Pastasotto mit karamellisiertem Radicchio

Für 4 Portionen
400g Risoni/ Orzo
2 große rote Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 Radiccio
3 EL Olivenöl
2 EL brauner Zucker
50ml Balsamico
100ml Rotwein
100g Parmesan
Salz
Pfeffer

Die Pasta bissfest in Salzwasser kochen. Zwiebeln in Ringe schneiden, Knoblauch feinhacken. Radicchio waschen, halbieren, den Strunk entfernen und in Streifen schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin andünsten, Radicchio zugeben und mit Zucker bestreuen. Schmelzen lassen, dann mit Balsamico und Wein ablöschen. Die Pasta zugeben und alles vermengen, mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Parmesan unterheben.

Für Gastgeber: Butternusskürbis-Ziegenkäse-Nudelsalat

6 Portionen
500g Nudeln
1 kleiner Butternusskürbis
120 ml Olivenöl
2 Esslöffel Senf
60 ml Apfelessig
Pinienkerne
frischer Thymian
150g Ziegenkäse
Pfeffer
Salz
Zimt

Den Kürbis bei 200 Grad für 20-25 Minuten golden im Ofen rösten, dann mit Öl beträufeln und mit Pfeffer und Salz bestreuen. Während der Kürbis im Ofen gebacken wird, Olivenöl, Essig, Senf, Salz, Pfeffer und etwas verrühren. Dann die Nudeln in gesalzenem Wasser kochen. Zum Schluss alles vermengen, Pinienkerne sowie frischen Thymian hinzugeben und den Ziegenkäse krümelig darüber streuen. Im Kühlschrank hält sich der Nudelsalat bis zu fünf Tage.

Für Trendsetter: Spaghetti mit Avocadosauce

6 Portionen
500g Spaghetti
2 Avocados
1 Knoblauchzehe
1 Bund Frühlingszwiebeln
Saft von 1 Zitrone
60 ml Olivenöl
Salz
Pfeffer
Petersilie

Die Spaghetti in gesalzenem Wasser kochen. In der Zwischenzeit Avocado, Knoblauch, Frühlingszwiebeln, Olivenöl und Zitronensaft vermischen und etwas Nudelwasser hinzufügen. Alles vermengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Petersilie garnieren.

Für Fleißige: Karotten-Gnocchi

4 Portionen
240g Karotten
2 Eigelb
75g Parmesan
360g Mehl
115g Butter
3 Knoblauchzehen
Salbeiblätter
Pfeffer
Salz

Zerkleinerte Karotten für 12 bis 15 Minuten kochen. Die Karotten mit Eigelb, Salz und Parmesan vermischen, dann Mehl unterheben. Den Teig 2cm dick ausrollen und Gnocchi herausschneiden. Gnocchi für 3 bis 4 Minuten kochen, bis sie an die Oberfläche treiben. Butter in einer Pfanne zum Schmelzen bringen bis sie braun wird und nussig duftet, dann Knoblauch, und Salbeihinzufügen und 1 bis 2 Minuten kochen. Gnocchi in die Pfanne geben und schwenken, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Parmesan garnieren.

Für Kreative: Rote-Bete-Pasta mit Blauschimmelkäse

4 Portionen
500g Nudeln
500 ml Rote-Bete-Saft
2 kleine, vorgegarte Rote-Bete-Stücke
150g Blauschimmelkäse
100ml Sahne
1 EL Butter
Olivenöl
Pfeffer
Salz
Walnüsse

Die Nudeln bissfest kochen, den Rote-Bete-Saft köcheln und reduzieren lassen. Die gewürfelten Zwiebeln in Butter und Olivenöl anbraten, den Rote-Bete-Saft und die Nudeln hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Für die Soße: Rote Bete in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne mit Olivenöl anbraten, Sahne hinzufügen und den zerbröselten Blauschimmelkäse darin schmelzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Hat die Sauce eine sämige Konsistenz, die Nudeln mit dem Saft unterheben. Den Teller mit Walnüssen garnieren.

Für Naschkatzen: Karamellisierte Nudeln


3 Portionen
250g Nudeln
Zucker
ein Glas Sahne

Zu Beginn wird der Zucker – so viel wie gewünscht – in einer Pfanne geschmolzen. Nachdem der Zucker flüssig ist, wird ein Glas Sahne hinzugegeben. Die gekochten Nudeln unterheben. Fertig!

Wenn es doch mal die klassische Tomatensauce sein soll, kann diese mit einen Schuss Rotwein, Sahne, Ricotta oder Chili verfeinert werden. Neben der klassischen Basilikum-Pesto lässt sich auch Bärlauch-Pesto ganz einfach selbst herstellen, denn gerade hat das grüne Gewächs Saison. Auch Winterkohl und Spitzwegerich eignen sich hierfür.

Es geht aber auch ganz ohne Sauce: mit Spaghetti aglio e olio (Knoblauch, Olivenöl und etwas Schärfe). Das Gericht besticht durch seine Einfachheit. Pasta kann also unendlich variiert werden, es braucht nur etwas Mut und Kreativität, dann kann der Vorrat erfolgreich geplündert werden!
 
7. April 2020, 10.14 Uhr
Mandana Bareh Foroush
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Neues aus der Szene
 
 
Corona-Regeln für die Gastronomie
1
Hessens Fünf-Quadratmeter-Regel fällt
Viele Gastronomen hatten gegen den hessischen Sonderweg geklagt, nachdem pro fünf Quadratmetern Gastraum nur ein Gast erlaubt war. Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir hat sich dem Druck aus der Branche gebeugt. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Sarah Kilian/Unsplash
 
 
Starkoch bleibt in der Region
0
Nils Henkel geht nach Bingen
Nach seiner überraschenden Entlassung im Hotel Burg Schwarzenstein bleibt Sternekoch Nils Henkel in der Region. Die Bollands-Gruppe konnte ihn für ihr neues Hotel Papa Rhein in Bingen gewinnen. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Bollands Gruppe
 
 
Nicht nur aus Protest bleiben viele Restaurants vorerst geschlossen. Ein wirtschaftlicher Betrieb sei so nicht möglich, klagen Wirtinnen und Wirte. Sie fordern einen klaren Fahrplan von der Landesregierung. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
 
Quarantini Gin aus Frankfurt
0
Ein Social Dry Gin gegen die Krise
Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. Boris Markic und Felix Kaltenthaler wollen mit ihrem Quarantini-Gin Bars und kleine Geschäfte durch die Corona-Krise retten. – Weiterlesen >>
Text: Jan Paul Stich / Foto: Quarantini
 
 
Gastronomie demonstriert auf dem Römer
0
1000 leere Stühle vor Justitia
Schulen starten wieder, Geschäfte eröffnen, doch Restaurants und Hotels bleiben auf unbestimmte Zeit geschlossen: Frankfurts Gastgeberinnen und Gastgeber demonstrierten am Freitag auf dem Römer. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Moritz Martinsohn
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  178