Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Nicht für die Tonne
 
Neues aus der Szene
0
Frankfurter Kantinen gegen Lebensmittelverschwendung
Foto: Rainer Sturm/pixelio
Foto: Rainer Sturm/pixelio
Im Rahmen der Ressourcenschutzstrategie der Landesregierung hat das Hessische Umweltministerium ein Projekt zur Reduzierung von Lebensmittelabfällen gestartet. Auch Frankfurter Großküchen sind dabei.
Lebensmittelverschwendung sei nicht nur zu Hause ein Problem, sondern gerade in der Außer-Haus-Verpflegung wie im Bistro oder in der Kantine werden viele Lebensmittel weggeworfen, so Martina Feldmayer, Sprecherin für Verbraucherschutz und Landwirtschaft der Fraktion BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN im Hessischen Landtag: „Daher gibt es hier ein großes Potential, etwas gegen diese Verschwendung zu tun und dabei gleichzeitig Geldbeutel und Umweltressourcen zu schonen. Nahrungsmittel sind eine Ressource, mit der zu verschwenderisch umgegangen wird. Diese Verschwendung findet vom Acker über die Verarbeitung bis zum Verbraucher statt“, erklärt Feldmayer.

In Frankfurt nehmen mehrere Großküchen teil: die Kantine der Justizvollzugsanstalt und zwei Betriebsrestaurants der Investmentgesellschaft Union Investment. „Ich freue mich, dass für dieses Projekt auch Großküchen aus Frankfurt bereit waren, mitzumachen und erhoffe mir, dass von diesem Projekt Impulse zum Mitmachen für weitere Großküchen und Kantinen sowie für einen gesellschaftlichen Dialog ausgehen“, sagt Feldmayer.
Das Projekt wird gemeinsam vom Hessischen Umweltministerium und der Deutschen Bundesstiftung Umwelt unterstützt, geleitet wird es vom World Wide Fund for Nature (WWF). Weitere Projektpartner sind United against Waste e.V. sowie das Institut für Nachhaltige Landbewirtschaftung e.V. (INL).
21. Februar 2017
dio
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Neues aus der Szene
 
 
Indisches Lokal wegen Brand vorerst geschlossen
0
Brand im EatDoori
Am vergangenen Freitagabend hat es im eatDoori auf der Kaiserstraße gebrannt. Das Restaurant bleibt daher vorübergehend geschlossen, soll seine Türen aber so bald wie möglich wieder öffnen. – Weiterlesen >>
Text: kab / Foto: eatDoori
 
 
Auf dem zweiten Gourmetfestival im Kempinski Gravenbruch am 2. Juli können Gäste eine kulinarische Reise von Frankfurt nach Bangkok unternehmen: In den Hotelrestaurants werden kreative Köstlichkeiten der europäischen und asiatischen Küche angeboten. – Weiterlesen >>
Text: kab / Foto: Kempinski Hotel Frankfurt
 
 
Grüne-Soße-Tag in der Retrospektive
1
Der Tag nach Green Day
Am gestrigen Grüne-Soße-Tag haben 103.711 Menschen am Weltrekordversuch teilgenommen. Leider hat es nicht gereicht: Dafür wären 231.775 Portionen Grüner Soße nötig gewesen. Doch in Kreisen der Grüne-Soße-Verfechter spricht man vom Rekord der Herzen. – Weiterlesen >>
Text: kab / Foto: Tim Wegner
 
 
 
Frankfurt Geht Aus! 2018 ist erschienen
0
Das sind Frankfurts beste Köche
Die Tester des Journal Frankfurt haben wieder Hunderte Frankfurter Restaurants besucht und bewertet. Nur die besten Lokale kommen auch ins Heft, das nun neu erschienen ist. – Weiterlesen >>
Text: JF / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Der Peruanische Koch Edgar Hurtado gastiert für wenige Wochen im Sheraton Airport Hotel. In allen Gastronomien des Hauses werden bis 31. Juli seine lateinamerikanische Fusion-Gerichte serviert. – Weiterlesen >>
Text: Jan Paul Stich / Foto: Sheraton
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  137