Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Mehr Kontinuität
 

Neues aus der Szene

0

So geht es im Legends weiter

Foto: Tülay Sanlav
Foto: Tülay Sanlav
Jüngst wurde bekannt, dass Hassan Annouri das Legends in der City verlässt, in dem er für viele das Gesicht des Lokals verkörperte. Wir sprachen mit Geschäftsführer Sadi Sanlav, was sich fortan ändern wird.
Am Sonntag, dem 18. September, verkündete Hassan Annouri, dass er sich aus dem Legends zurückziehen wird (das JOURNAL FRANKFURT berichtete). Für viele war er das Aushängeschild der Bar, die auch Speisen anbietet und im ersten Stock einen Barbershop sowie einen Tattooladen beherbergt. „Von den ursprünglich fünf Köpfen hinter dem Legends sind nur noch Mo Rahimi und ich geblieben“, sagt Geschäftsführer Sadi Sanlav, der sich auch für andere Gastronomien wie Little Italy, Weidenhof oder Druckwasserwerk verantwortlich zeichnet. „Wir werden unser Konzept beibehalten, jedoch mehr Kontinuität einbringen.“
Das involviere eine feste Crew im Barbershop sowie künftig Stamm- und Gast-Tattoowierer. Auch in Sachen Partys soll sich etwas ändern. Für Donnerstag bis Samstag wird ein für jeden einsehbares Monatsprogramm auf die Beine gestellt, das eventuell um einen Electro-Abend zum sonst geschätzten Old-School- und Hip-Hop-Sound ergänzt wird, so der Inhaber. In puncto Gastronomie bezüglich Drinks und Snacks würde sich nichts ändern.

Streit mit Annouri habe es aber nicht gegeben. „Wir kennen uns seit über 25 Jahren, sind zusammen groß geworden. Es ist alles fein zwischen uns“, so Sanlav. „Seine Partys waren immer gut, nur wollen wir mehr Transparenz schaffen. Viele gehen ja wegen bestimmten DJs aus, das sollen sie auch rechtzeitig erfahren.“ Deshalb wird eine verstärkte Online-Präsenz in den sozialen Medien angestrebt. Über diese soll auch die geplante Montags-Party kommuniziert werden.
 
28. September 2016
hen
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Neues aus der Szene
 
 
Henkell Freixenet Sektnacht 2019
0
Mit heißen Rhythmen in die Winterzeit
Die lauen Sommerabende sind vorbei, wer die Nächte noch durchtanzen will, sucht sich lieber ein Dach: die Wiesbadener Sektkellerei lädt am 26.10.19 zur Sektnacht in den Marmorsaal. – Weiterlesen >>
Text: ast / Foto: Henkell Freixenet
 
 
Tag des offenen Weines 2019
0
Vinophiler Spaziergang
Am 21. September können Weinliebhaber*innen in vielen Locations in der ganzen Stadt Tropfen probieren, denn die achten WeinEntdecker-Wochen des Deutschen Weininstituts laden zu Verkostungs-Events ein. – Weiterlesen >>
Text: kab / Foto: Deutsches Weininstitut
 
 
Feinschmecker Restaurantführer ist erschienen
0
Gute Noten für Nils Henkel, Français und Lafleur
Der Feinschmecker eröffnet mit „Die 500 besten Restaurants“ die nationale Restaurantführer-Saison. Mit dabei sind auch wieder einige Adressen aus Frankfurt und dem Umland. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Wonge Bergmann
 
 
 
Das Maxie Eisen hat mit neuem Look wiedereröffnet. Während an der Bar alles beim Alten geblieben ist, zeigt sich das angeschlossene Deli nun schreiend rot und plüschig. Auch die Speisekarte hat sich verändert. – Weiterlesen >>
Text: kab / Foto: Peter von Dzerzawa – Fokuspoint
 
 
Schumann löst Seidenfaden ab
0
Wechsel im Wellenlänge
Das Restaurant Wellenlänge im Hotel Höll in Rüsselsheim wurde bisher vom Chef de Cuisine Milan Seidenfaden geleitet. Nach drei Jahren gab es nun einen Wechsel. Seit Mitte August ist Olaf Schumann der neue Chefkoch. – Weiterlesen >>
Text: ast / Foto: Olaf Schuhmann
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  169