Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Konichiwa im Gallus
 

Neues aus der Szene

0

Japanischer Abend in der Freitagsküche

Foto: Freitagsküche
Foto: Freitagsküche
Wieder ein spannender Abend in der Freitagsküche: Am 9. November dreht sich hier alles um die japanische Kochkultur. Dafür haben die Macher Ernährungswissenschaftlerin Hijiri Hayashi und Kulturphilosoph Dr. Malte Härtig eingeladen.
Essen aus Fernost ist schon seit Längerem sehr gefragt. Um die Jahrtausendwende begann der Sushi-Boom, danach folgten Ramen und derzeit sind vietnamesische Spezialitäten wie Phó und Bánh mì in aller Munde. Am 9. November wird es in der Freitagsküche um die japanische Kochkunst gehen. Der Abend soll sich jedoch nicht bloß um den Konsum der Speisen drehen. Teilnehmer erfahren Wissenswertes über die kulturelle Bedeutung der Gerichte, ihre Zubereitung und Rituale des Verzehrs. Dabei spielt das Konzept der Einfachheit eine wichtige Rolle: Hijiri Hayashi und Malte Härtig werden die japanische Küche in Worten und Gerichten vorstellen und besagtes Konzept ausgehend von der Klosterküche erörtern.

Die beiden Experten wissen, wovon sie sprechen: Hijiri Hayashi hat in Japan ein Diplom in Ernährungswissenschaften gemacht. Ihr Vater ist ein buddhistischer Priester und sie ist in einem Tempel aufgewachsen. Das Essen, wie auch die traditionelle Teezeremonie spielen hier eine große Rolle. Dr. Malte Härtig hat ausgehend von ebenjener Teezeremonie das japanische Kaiseki Menü in seiner kulturphilosophischen Dissertation unter dem Aspekt der Einfachheit untersucht. Der ausgebildete Koch hat dafür in Japan gelebt und diese Küchenkultur intensiv studiert. Seine Dissertation trägt den Titel „Einfachheit – Eine kulturphilosophische Untersuchung der japanischen Kaiseki- Küche“.

Der Abend zur japanischen Kochkultur beginnt um 19 Uhr. Das Menü, inklusive Teezeremonie kostet 32 Euro. Reservierungen werden per Mail unter tisch@freitagskueche.de entgegen genommen.

Freitagsküche, Gallus, Tel. 84770854
2. November 2017
kab
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Neues aus der Szene
 
 
Weltverbecherer rund um die Berger Straße
0
90-tägige Cup2gether Challenge startet
Am Donnerstag, den 22. Februar startet die cup2gether Challenge: Mit dem Pilotprojekt wollen Partner rund um die Berger Straße „besser bechern“ – sie möchten das erste Becher-Mehrwegsystem in Frankfurt etablieren. – Weiterlesen >>
Text: Katrin Börsch / Foto: Levent Tunca
 
 
Erlebnismesse Land & Genuss
0
Unter dem Pflaster liegt das Land
Auf der Erlebnismesse Land & Genuss können nicht nur Städter ihre Sehnsucht nach dem Leben im Grünen stillen. Vom 23. bis zum 25. Februar gibt es hier viel Schmackhaftes zu entdecken. – Weiterlesen >>
Text: Bastian Fiebig / Foto: Land & Genuss
 
 
Unter Nachbarn hilft man sich. Dieser Grundsatz gilt auch unter Sachsenhäuser Gastronomen. Zum gemeinsamen Mittwochskochen lädt das Libertine Lindenberg Frank Winkler, Betreiber des Lorsbacher Thals, am 21. Februar ein. – Weiterlesen >>
Text: jkl / Foto: Libertine
 
 
 
Die Narrenzeit ist vorbei, jetzt beginnt das Fasten: Doch anstatt auf Alkohol, Zigaretten oder Fleisch zu verzichten, ruft das Frankfurter Start-Up „gramm.genau“ zur heute beginnenden Fastenzeit zum Plastikverzicht auf. – Weiterlesen >>
Text: jkl / Foto: gramm.genau
 
 
Streit bei Braustil
0
Der Braumeister geht im Zorn
Mit der Kleinstbrauerei Braustil hatten sich Sascha Reifenberg und Georg Schmidt einen langgehegten Traum erfüllt. Jetzt haben die beiden sich im Streit getrennt, der neue Braumeister kommt aus Kiel. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  147