Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kempinksi Hotel Gravenbruch
 

Neues aus der Szene

0

Neues Team für die Torschänke

Foto: Andrea Möller
Foto: Andrea Möller
Die Torschänke, das Restaurant im Kempinski Hotel Frankfurt, startet mit einem neuen Team in die Herbstsaison. Mit Yannik Holzfuss bekommt das gutbürgerliche Lokal erstmals einen eigenen Küchenchef.
Hessische Spezialitäten, teils klassisch, teils kreativ interpretiert oder aber einfach „Kotelett vom Duroc Schwein mit Macairekartoffeln, wildem Brokkoli, Steinpilzen und Senf“ – so lässt sich die Handschrift von Yannik Holzfuss beschreiben. Der 24-Jährige ist ab sofort der Küchenchef in der Torschänke, dem Restaurant im Kempinski Hotel Gravenbruch.

Das Restaurant bietet samt Außenbereich, dem historischen Schoppenhof, rund 130 Plätze und steht für eine gutbürgerliche Küche, die ihren Schwerpunkt auf hessische Spezialitäten legt. Genau dieses Konzept will auch Holzfuss weiterführen, auf der überarbeiteten Speisekarte sind weiterhin Rustikales wie Handkäse, Schneegestöber und Grüne Soße zu finden. Ergänzt durch feinere Speisen wie Blutwurstravioli, mit einem Wachtel-Ei gefüllte Ziegenkäseknödel oder Spare Ribs vom Wild.

Yannik Holzfuss hat vor fünf Jahren seine Ausbildung zum Koch im Maritim Hotel in Darmstadt beendet und war unter anderem im Trares Restaurant sowie in der Villa Merton in Frankfurt tätig. Neben der Position des Küchenchefs wurde auch die der Restaurantleitung neu besetzt. Hier übernimmt Stjepan Kubula, der gemeinsam mit seiner Stellvertreterin Christina Klix, den Service koordiniert. Alles laufe in Zusammenarbeit mit Karina Ansos, der Hoteldirektorin in Gravenbruch, die sich auf die Zusammenarbeit freut: „Mit diesen dreien haben wir ein hochmotiviertes, junges Team am Start. Jeder von ihnen hat zum ersten Mal in seinem Leben eine Schlüsselposition inne, alle sind top ausgebildet, haben Erfahrung und ich freue mich sehr, dass sie sich in der Torschänke bewähren können.“

Torschänke, Kempinski Hotel Gravenbruch, Graf-zu-Ysenburg-und-Büdingen-Platz 1, Neu-Isenburg, Do–Fr 18-22:30, Sa–So 17-22:30 Uhr
 
11. Oktober 2019, 14.05 Uhr
sie
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Neues aus der Szene
 
 
Das Jumeirah geht mit Winter Wonderland ins fünfte Jahr und lädt zur winterlichen Küchenparty. Am 23. November zaubern bekannte Gastköche, darunter Hans Horberth, Köstlichkeiten an Live-Kochstationen. – Weiterlesen >>
Text: kab / Foto: Jumeirah Frankfurt
 
 
Der Berliner Gastro-Mogul The Duc Ngo ist hier in Frankfurt bereits für das Moriki verantwortlich. Ab dem neuen Jahr ist er mit einem weiteren Konzept vertreten: Dem Roomers Restaurant gibt er ein neues Gesicht. – Weiterlesen >>
Text: kab / Foto: Gekko Group
 
 
Tea Time im Kempinski Hotel Frankfurt
0
Zwischen Verbotene Liebe und Tee-Gebäck
Winterzeit ist Teezeit – so auch im Kempinski Hotel. Unter dem Motto „It’s tea time, my dear“ lädt das Hotel zu zwei Nachmittagen mit Tee, Gebäck und Lesungen ein. Mit dabei: Schauspielerin Gabriele Metzger. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Gabriele Metzger
 
 
 
Huazhu Group übernimmt Deutsche Hospitality
0
Chinesischer Konzern kauft Steigenberger
Die Huazhu Hotels Group aus Shanghai hat die Deutsche Hospitality übernommen. Damit gehören ihr jetzt die Marken Steigenberger, Maxx, Jaz in the City und Intercityhotel. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Steigenberger Hotels AG
 
 
Der neue Gault&Millau bestätigt die Ergebnisse aus RHEIN-MAIN GEHT AUS! und FRANKFURT GEHT AUS!. Nils Henkel und Andreas Krolik sind die besten Köche Hessens, Stirnal und Stowasser hoffnungsvolle Aufsteiger. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: ZS Verlag
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  171