Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gute Nachrichten für Senfliebhaber
 

Neues aus der Szene

0

Neues aus der ehemaligen Frankfurter Senfgalerie

Foto: Dirk Ostermeier
Foto: Dirk Ostermeier
Im Mai musste Betreiberin Ingrid Sels nach zehn Jahren ihre Senfgalerie in der Schweizer Straße schließen. Einige Sorten sind jetzt im Frankfurter Faß in der Töngesgasse 38 erhältlich.
Im Mai berichteten wir über die Schließung der Frankfurter Senfgalerie. Die Nachricht, dass die Senfgalerie geschlossen wird, kam sehr kurzfristig. Inhaberin Ingrid Sels, die Ende des Jahres in den Ruhestand gehen wollte, hatte schon Nachfolger für die Senfgalerie. Doch die Vermieter entschieden sich dazu, dass das Kaffeehaus Wacker in die Räumlichkeiten einziehen darf. „Das Kaffeehaus Wacker sollte in den Laden nebenan ziehen, aber es gab Probleme mit dem Brandschutz“, erzählt Sels. Daraufhin wurde die Wand zwischen beiden Läden eingerissen und das Kaffeehaus zog in die vergrößerten Räumlichkeiten ein. Sels erklärt: „Die eigentlichen Nachmieter haben sich nicht zugetraut, die Senfgalerie an einem neuen Standort zu eröffnen.“

Trotz ihres verfrühten Ruhestands war die ehemalige Inhaberin der Senfgalerie in den letzten Monaten nicht untätig und bemühte sich darum, dass ihre Senfspezialitäten weiterhin in Frankfurt verkauft werden. Im Spezialitätengeschäft Frankfurter Faß werden ab sofort einige Senfsorten nach Sels Rezepturen angeboten. Mit dabei sind der originale Apfelwein-Senf mit Apfelwein aus dem Gemalten Haus und der Goethe-Senf mit Apfel und Ingwer. Auch der Adler-Senf mit schwarzen Senfkörnern und Paprika ist im Faß erhältlich. Die Inhaberin vom Frankfurter Faß, Carina Jakoby, wird ihr senfiges Angebot mit weiteren Sorten im Herbst erweitern.

Doch dabei bleibt es nicht: Die Traditions-Metzgerei Gref-Völsings lässt vier Senfsorten nach der Rezeptur aus der Senfgalerie speziell für die Metzgerei fertigen. Darunter ist neben dem Apfelwein-Senf und dem Goethe-Senf auch der Grüne Soße-Senf und der Sachsenhäuser Senf.

Frankfurter Faß, Altstadt, Töngesgasse 38, Tel. 91395622, Mo–Fr 10–18.30 Uhr, Sa 10–16 Uhr
10. August 2018
mck
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Neues aus der Szene
 
 
Restaurantführer Gault Millau 2019
0
Nils Blümke ist Gastgeber des Jahres
Der Gault Millau 2019 ist da und hinterlässt auch wieder allerhand Punkte in Frankfurt. Besonders freuen darf sich Nils Blümke vom Francais, er wurde zum Gastgeber des Jahres gewählt. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Steigenberger Frankfurter Hof
 
 
Wer ein Bier mit Stadt im Namen vertreiben möchte, muss es auch in dieser Stadt brauen. Darüber ist ein Offenbacher Bierentwickler grade gestolpert, eine Frankfurter Marke hat ähnliche Probleme. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Offenbacher Helles/Manipulation JF
 
 
Bereits zum vierten Mal findet nun wieder die Küchenparty im Jumeirah Frankfurt statt. Mit dem diesmaligen Motto „Winter Wonderland“ wird – zumindest kulinarisch – die kalte und besinnliche Jahreszeit eingeläutet. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Jumeirah Frankfurt
 
 
 
Ein Cocktail für Jimi Blue Ochsenknecht
0
Jimmy’s Bar ehrt Jimi Blue
Kuriose Ehrung im Grandhotel Hessischer Hof: Barkeeper Hercules Tsibis hat dem Schauspieler, Musiker, Model, Kochbuchautor und Mode-Designer Jimi Blue Ochsenknecht einen eigenen Cocktail gewidmet. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Martin Joppen
 
 
Aus über 100 Bewerbern haben es die Gokio Bros. in die Auswahl der sechs innovativsten Gastronomiekonzepte geschafft. Am 9. November stimmen 350 geladene Gäste über den Preis ab. – Weiterlesen >>
Text: kal / Foto: Gokio Bros
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  157