Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Grie Soß‘ around the world!
 

Neues aus der Szene

0

Grüne Soße Festival geht an den Start

Foto: Sabine Imhof
Foto: Sabine Imhof
Kräuter-Fans aufgepasst: Heute startet die nächste Runde des alljährlichen Grüne Soße Festivals. Im Rahmen der 7-tägigen Veranstaltung wollen die Macher diesmal die ganze Welt ins Festzelt am Roßmarkt holen.
Ja ist denn schon wieder ... ja, die Ampel steht wieder auf Grün, heute beginnt die Woche der Wochen für Fans des Frankfurter Nationalgerichts. Beim diesjährigen Grüne Soße Festival kämpfen wieder insgesamt 49 Bewerber um die begehrte Krone des Grüne Soße Königs und 2018 kommen einige davon nicht aus Frankfurt oder Umgebung, sondern haben einen deutlich weiteren Weg hinter sich. Die Teams von Cocina Argentina und Sazón Caribe etwa residieren wie einige andere internationale Teilnehmer in der Mainmetropole, bringen aber mit Sicherheit ihre ganz eigene Interpretation der Grünen Soße in ihre Gläschen, während das Kartoffelhaus sogar aus Freiburg und „Die Kochnische“ aus Aachen anreisen, um sich den kritischen Gaumen der Frankfurter zu stellen. Besonders interessant: Werden tatsächlich nur die sieben Kräuter verwendet oder wagt es ein Teilnehmer, vom Kultrezept abzuweichen? Wird heimlich an den sonstigen Zutaten „gedreht“, die ja keinem strengen Reglement unterliegen, sondern eher frei verhandelbar sind? Man denke nur an den kritischen Faktor Mayonnaise, von den einen verteufelt, von anderen für unverzichtbar gehalten! Auf jeden Fall kann man sich diesmal ganz sicher auf ein kulinarisch besonders spannendes Festival einstellen.




Foto: Tim Wegner

Kulturell bleibt das Programm so bunt wie gewohnt und setzt wieder frische Akzente. So geht etwa Chin Meyer aus Berlin als Finanzkabarettist und Finanzwelt-Versteher den Bankern an den Kragen und Alfons kommt als Kult-Reporter mit dem Puschelmikrofon sogar aus Paris an den Main, um beim Festival aufzutreten. Gayle Tufts verbindet die Grüne Soße mit den Vereinigten Staaten, Woody Feldmann dürfte mit ihrer Standup-Comedy-Show für größere Probleme beim Essen sorgen (lachen und futtern geht nun mal schlecht zusammen), natürlich sind auch wieder die heiß geliebten „Standards“ wie Bodo Bach, Bäppi la Belle und die U-Bahn Kontrollöre in tiefgefrorenen Frauenkleidern am Start (und längst ausverkauft) und das Finale kann diesmal mit dem Frankfurter Saxophonorchester als „Special Guest“ aufwarten.

Das Grüne Soße Festival ist mittlerweile kaum noch vorstellbar ohne den kunterbunten Markt rings um das Zelt. Hier geht es in Sachen Grüne Soße noch weitaus abwechslungsreicher, sprich internationaler zu als beim Wettbewerb, denn hier muss sich niemand Fesseln anlegen und so ist es durchaus vorstellbar, dass hier draußen oft die spannenden Ideen für das Podium im Zelt geboren werden. Von Grüner Soße oder Reibekuchen reicht der köstliche Bogen über Lachs und Pulled Pork dann sogar bis zu ungarischen Langos oder brasilianischen Gerichten. Los ging es hier bereits gestern, also schon am 11. Mai und bis 19. Mai kann man dann hemmungslos von 11 bis 20 Uhr einkaufen oder gleich vor Ort genießen. Für korrespondierende Getränke ist selbstverständlich ebenfalls gesorgt: Die Winzer, Apfelweinkelterer und Brauer des Festivals bieten ihren Stoff jeden Tag an ihren Ständen an. Alles zu salzig? Eis, Crêpes und Waffeln sind auch zu haben und so sind die Stände mit Sicherheit nicht nur zur Mittagszeit dicht umlagert.




Foto: Sabine Imhof

Apropos: Tickets gibt es leider nur noch wenige und die auch nur noch zu ausgewählten Shows, aber Sie lesen ja nun diese Zeilen, und dachten vielleicht tatsächlich, man könne da noch warten. Nix da, ab auf die Website und schnell noch die Karten für Frankfurts kultigstes Festival gelöst!

Grüne Soße Festival, City, Roßmarkt, 12.–19.5. jeweils ab 20 Uhr, Einlass 19.15 Uhr, Eintritt ab 46 bis 78 €, Markt 11.–19.5. 11–20 Uhr
 
11. Mai 2018
Bastian Fiebig
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Neues aus der Szene
 
 
Henkell Freixenet Sektnacht 2019
0
Mit heißen Rhythmen in die Winterzeit
Die lauen Sommerabende sind vorbei, wer die Nächte noch durchtanzen will, sucht sich lieber ein Dach: die Wiesbadener Sektkellerei lädt am 26.10.19 zur Sektnacht in den Marmorsaal. – Weiterlesen >>
Text: ast / Foto: Henkell Freixenet
 
 
Tag des offenen Weines 2019
0
Vinophiler Spaziergang
Am 21. September können Weinliebhaber*innen in vielen Locations in der ganzen Stadt Tropfen probieren, denn die achten WeinEntdecker-Wochen des Deutschen Weininstituts laden zu Verkostungs-Events ein. – Weiterlesen >>
Text: kab / Foto: Deutsches Weininstitut
 
 
Feinschmecker Restaurantführer ist erschienen
0
Gute Noten für Nils Henkel, Français und Lafleur
Der Feinschmecker eröffnet mit „Die 500 besten Restaurants“ die nationale Restaurantführer-Saison. Mit dabei sind auch wieder einige Adressen aus Frankfurt und dem Umland. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Wonge Bergmann
 
 
 
Das Maxie Eisen hat mit neuem Look wiedereröffnet. Während an der Bar alles beim Alten geblieben ist, zeigt sich das angeschlossene Deli nun schreiend rot und plüschig. Auch die Speisekarte hat sich verändert. – Weiterlesen >>
Text: kab / Foto: Peter von Dzerzawa – Fokuspoint
 
 
Schumann löst Seidenfaden ab
0
Wechsel im Wellenlänge
Das Restaurant Wellenlänge im Hotel Höll in Rüsselsheim wurde bisher vom Chef de Cuisine Milan Seidenfaden geleitet. Nach drei Jahren gab es nun einen Wechsel. Seit Mitte August ist Olaf Schumann der neue Chefkoch. – Weiterlesen >>
Text: ast / Foto: Olaf Schuhmann
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  169