Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gastro-Personal als Erntehelfer
 

Neues aus der Szene

0

Zwei Fliegen, eine Klappe?

Foto: Agence Producteurs Locaux Damien Kühn / Unsplash
Foto: Agence Producteurs Locaux Damien Kühn / Unsplash
Der Landwirtschaft fehlt Personal. Der Gastronomie fehlt es an Kunden. Bundesagrarministerin Julia Klöckner denkt laut über Lösungen nach. Durch Corona freigestellte Gastronomie-Beschäftigte könnten die deutsche Agrarwirtschaft unterstützen.
Die Grenzen sind vorerst geschlossen. Das öffentliche Leben liegt nahezu lahm. Immer mehr Hotels und gastronomische Betriebe bleiben leer. Hoteliers und Gastronom*innen sind dadurch mit existenziellen Umsatzeinbußen und Hotel- und Gastronomie-Beschäftigte mit plötzlicher Erwerbslosigkeit konfrontiert. Gleichzeitig wird aus dem Ausland dieses Frühjahr kaum jemand zum Spargelstechen, Erdbeer-Ernten oder sonstigen landwirtschaftlichen Arbeiten kommen. Der Anbau von Gemüse, Obst und Kräutern wird davon am stärksten betroffen sein. In einem Interview mit der Neuen Osnabrücker Zeitung denkt Bundesagrarministerin Julia Klöckner laut über Wege nach, um dem drohenden Arbeitskräftemangel in der Landwirtschaft zu begegnen: „Ob diejenigen Mitarbeiter, die in der Gastronomie leider immer weniger zu tun haben, in der Landwirtschaft einspringen können und möchten – auch so etwas müssen wir überlegen.“

Statt Küche und Service nun Arbeit auf dem Feld? Geschäftsführer des Hotel- und Gastronomieverband DEHOGA-Hessen Julius Wagner macht deutlich: „Der Vorschlag selbst ist nicht das Problem. Das Signal ist wichtig. Wir müssen alle zusammenstehen. Solidarität ist der einzige Weg aus dieser Krise.“ Natürlich würden sich auch die Mitglieder der DEHOGA als Mitbürgerinnen und Mitbürger in der Verantwortung sehen, die Versorgungssicherheit in Deutschland aufrechtzuhalten. Zudem hätte sich der Vorstand der DEHOGA Hessen darauf verständigt, wie mögliche Kapazitäten, beispielsweise freie Hotelbetten für Notfallmaßahmen bereitgestellt werden könnten. „Klöckners Vorschlag“, betont Wagner, „ist also ein gut gemeinter Gedanke. Aber er wurde in dieser Form zum falschen Zeitpunkt geäußert.“ Für die betroffenen Personen im Bereich der Gastronomie entstehe so das Gefühl, dass ihre aktuellen Sorgen und persönlichen Ängste nicht ausreichend wahrgenommen würden.

„Prinzipiell“, sagt auch der Frankfurter Koch Benjamin Hübner, „bin ich absolut dafür, dass Köche auch mal ernten gehen. Wir reden ja eh ständig alle davon, dass wir enger mit Landwirten und Lebensmittelproduzenten zusammenarbeiten wollen. So platziert, bringt dieser Vorschlag jedoch eine geringe Wertschätzung zum Ausdruck, die unserer Branche nur allzu oft entgegengebracht wird.“
 
18. März 2020, 10.18 Uhr
Sebastian Schellhaas
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Neues aus der Szene
 
 
Henkell und Merck beweisen Solidarität
0
Desinfektionsmittelknappheit adé?
Die Wiesbadener Sektkellerei Henkell Freixenet produziert in Kooperation mit den Chemie- und Technologieunternehmen Infraserv und Merck Desinfektionsmittel, welche seit Ausbruch der Corona-Krise knapp werden. – Weiterlesen >>
Text: mad / Foto: Henkell Freixenet
 
 
DIY in Corona-Zeiten
0
TAG 6 – Essig selber machen
Der Prozess braucht etwas länger, aber viele haben ja gerade Zeit. Dafür bekommt man dann auch ein wirklich gutes Produkt aus Resten, genauer: aus dem letzten Schluck Wein, den ihr in der Flasche lasst. – Weiterlesen >>
Text: Bastian Fiebig / Foto: bf
 
 
Wer genau wissen will, was in seinem Frühstücks-Joghurt drin ist, der macht ihn am besten selbst. Wie das funktioniert? Das zeigen wir euch hier im fünften Teil unserer Do-it-yourself-Reihe. – Weiterlesen >>
Text: mad / Foto: Brooke Larke / Unsplash
 
 
 
Rezepte für „Notfallkochbuch“ gesucht
0
Kreativ Kochen in Corona-Zeiten
Der passende Wettbewerb für die Pandemie-Versuchsküche: Das Projekt „Notfallkochbuch“ des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe sucht nach kreativen Rezeptideen für Notsituationen. – Weiterlesen >>
Text: Mandana Bareh Foroush / Foto: Matt Chris Pua/Unsplash
 
 
Corona hält die Menschen in seinem Bann und auch in der Genussakademie stehen alle Herde still. Wirklich? Stimmt nicht: Die Genussakademie sendet am Samstag erstmals einen Live-Online-Kochkurs mit Küchenchef Pascal Scheel und Programmdirektorin Timea Ramirez. Was haben wir zu erwarten? Wir haben Timea Ramirez gefragt! – Weiterlesen >>
Text: Bastian Fiebig / Foto: tr
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  177