Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gans to go im Kempi
 

Neues aus der Szene

0

Gänseessend Gutes tun

Foto: Kempinski Frankfurt
Foto: Kempinski Frankfurt
Weihnachtszeit ist Gänsezeit. Das Kempinski in Gravenbruch bietet in dieser Saison wieder Gans to go. Bei jedem Flattermann gehen fünf Euro an die Kinderhilfestiftung Frankfurt.
Für viele gehört der Gänsebraten an Weihnachten einfach dazu. Dabei ist er am Herd durchaus eine Herausforderung. Die wenigsten braten regelmäßig selbst ein ganzes Federvieh. Da ist es schön, wenn man Hilfe von Profis bekommt. Ein solcher Profi ist Stefanos Melanios, der Küchenchef des Kempinski Frankfurt in Gravenbruch. Der bekocht nicht nur die Gäste im Hotel, sondern bietet auch in diesem Jahr wieder „Gans to go“.

Bei diesem Angebot können Kunden ein weihnachtliches Gänsemenü fix und fertig in dem Luxushotel ordern, müssen es nur abholen und können dann daheim im Kreise der Lieben schmausen. Die „Gans to go – Klassik“ kostet 161 Euro. Als Beilage gibt es glasierte Maronen, Orangenjus, Gewürz-Apfel-Rotkraut, glasierten Rosenkohl, Kartoffelklöße und Preiselbeeren. Die Gans ist vier bis fünf Kilo schwer und reicht für bis zu sechs Personen. Eine Flasche Wein ist ebenfalls inklusive. Für 121 Euro gibt es „Gans to go – Easy“. Statt einer kompletten Gans gibt es geschmorte Gänsebrust und zwei Keulen. Die Beilagen sind die gleichen.

Alle einzelnen Komponenten können einzeln noch dazu bestellt werden. Die Aktion läuft vom 11. bis 25. Dezember. Bestellungen sind bis 48 Stunden vor Abholung über das Kempinski-Festtagsbüro möglich, telefonisch unter 38988600 oder per Mail an festtagsbuero.frankfurt@kempinski.com. Von jeder verkauften Gans gehen fünf Euro an die Kinderhilfestiftung Frankfurt.

Wer die Ganz doch lieber selbst bereiten möchte, der kann sich hingegen an die Genussakademie wenden. Mit „Gans ganz anders“, „Gans ganz klassisch“ und dem „Gans schönen Wochenende“ bietet die Kochschule des Journal Frankfurt gleich drei unterschiedliche Kochkurse zum Thema Gans.

Kempinski Frankfurt, Gravenbruch, Graf-zu-Ysenburg-und-Büdingen-Platz 1, Tel. 389880
30. Oktober 2018
jps
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Neues aus der Szene
 
 
Restaurantführer Gault Millau 2019
0
Nils Blümke ist Gastgeber des Jahres
Der Gault Millau 2019 ist da und hinterlässt auch wieder allerhand Punkte in Frankfurt. Besonders freuen darf sich Nils Blümke vom Francais, er wurde zum Gastgeber des Jahres gewählt. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Steigenberger Frankfurter Hof
 
 
Wer ein Bier mit Stadt im Namen vertreiben möchte, muss es auch in dieser Stadt brauen. Darüber ist ein Offenbacher Bierentwickler grade gestolpert, eine Frankfurter Marke hat ähnliche Probleme. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Offenbacher Helles/Manipulation JF
 
 
Bereits zum vierten Mal findet nun wieder die Küchenparty im Jumeirah Frankfurt statt. Mit dem diesmaligen Motto „Winter Wonderland“ wird – zumindest kulinarisch – die kalte und besinnliche Jahreszeit eingeläutet. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Jumeirah Frankfurt
 
 
 
Ein Cocktail für Jimi Blue Ochsenknecht
0
Jimmy’s Bar ehrt Jimi Blue
Kuriose Ehrung im Grandhotel Hessischer Hof: Barkeeper Hercules Tsibis hat dem Schauspieler, Musiker, Model, Kochbuchautor und Mode-Designer Jimi Blue Ochsenknecht einen eigenen Cocktail gewidmet. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Martin Joppen
 
 
Aus über 100 Bewerbern haben es die Gokio Bros. in die Auswahl der sechs innovativsten Gastronomiekonzepte geschafft. Am 9. November stimmen 350 geladene Gäste über den Preis ab. – Weiterlesen >>
Text: kal / Foto: Gokio Bros
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  157