Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Feinschmecker Restaurantführer ist erschienen
 

Neues aus der Szene

0

Gute Noten für Nils Henkel, Français und Lafleur

Foto: Wonge Bergmann
Foto: Wonge Bergmann
Der Feinschmecker eröffnet mit „Die 500 besten Restaurants“ die nationale Restaurantführer-Saison. Mit dabei sind auch wieder einige Adressen aus Frankfurt und dem Umland.
Mit der Veröffentlichung des Feinschmeckers beginnt jeden Spätsommer der Reigen an nationalen Restaurantführern. Bald folgen Varta Guide und Schlemmer-Atlas, im November dann Gault&Millau und als letzte im Jahr, Guide Michelin und Gusto-Restaurantführer. Manche Gourmets versuchen deshalb, aus den Feinschmecker-Wertungen allgemeine Trends für die folgenden Veröffentlichungen herauszulesen. Koch des Jahres beim Feinschmecker ist Eric Menchon aus dem Le Moissonnier in Köln, Restaurant des Jahres ist das Tim Raue in Berlin. Das beste hessische Restaurant laut Feinschmecker ist das Restaurant Nils Henkel auf Burg Schwarzenstein mit 4,5 von maximal 5 Punkten, dicht gefolgt von Lafleur und Français mit jeweils 4 Punkten. Insgesamt 19 Frankfurter Restaurants haben es unter die 500 besten geschafft. Auf Platz drei folgt das Gustav mit 3,5 Punkten. Über 3 Punkte freuen dürfen sich Erno‘s Bistro, Lohninger, Tiger Gourmetrestaurant und Villa Merton.

Überraschend sind in diesem Jahr auch die Leerstellen. Weder das Nihonryory Ken noch die Bar Shuka haben es in den Restaurantführer geschafft. Auch Carmelo Greco sucht man in dem kleinen Büchlein vergebens. Dafür listet der Feinschmecker das Zenzakan unter die besten Frankfurter Restaurants, das es in diesem Jahr auf die Flopliste von FRANKFURT GEHT AUS! geschafft hat. Auch mehrere aufsehenerregende Mainzer Neueröffnungen fehlen. Große Freude dürfte dagegen im Odenwald herrschen: Das Wild x Berg von Joachim Jaud und Dominik Markowitz ist mit 2,5 Punkten reingekommen. Auch das Offenbacher Schaumahl hat es unter die 500 besten des Feinschmeckers geschafft.
 
18. September 2019, 16.00 Uhr
jps
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Neues aus der Szene
 
 
Corona-Regeln für die Gastronomie
1
Hessens Fünf-Quadratmeter-Regel fällt
Viele Gastronomen hatten gegen den hessischen Sonderweg geklagt, nachdem pro fünf Quadratmetern Gastraum nur ein Gast erlaubt war. Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir hat sich dem Druck aus der Branche gebeugt. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Sarah Kilian/Unsplash
 
 
Starkoch bleibt in der Region
0
Nils Henkel geht nach Bingen
Nach seiner überraschenden Entlassung im Hotel Burg Schwarzenstein bleibt Sternekoch Nils Henkel in der Region. Die Bollands-Gruppe konnte ihn für ihr neues Hotel Papa Rhein in Bingen gewinnen. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Bollands Gruppe
 
 
Nicht nur aus Protest bleiben viele Restaurants vorerst geschlossen. Ein wirtschaftlicher Betrieb sei so nicht möglich, klagen Wirtinnen und Wirte. Sie fordern einen klaren Fahrplan von der Landesregierung. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
 
Quarantini Gin aus Frankfurt
0
Ein Social Dry Gin gegen die Krise
Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. Boris Markic und Felix Kaltenthaler wollen mit ihrem Quarantini-Gin Bars und kleine Geschäfte durch die Corona-Krise retten. – Weiterlesen >>
Text: Jan Paul Stich / Foto: Quarantini
 
 
Gastronomie demonstriert auf dem Römer
0
1000 leere Stühle vor Justitia
Schulen starten wieder, Geschäfte eröffnen, doch Restaurants und Hotels bleiben auf unbestimmte Zeit geschlossen: Frankfurts Gastgeberinnen und Gastgeber demonstrierten am Freitag auf dem Römer. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Moritz Martinsohn
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  178