Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Essen für den guten Zweck
 

Neues aus der Szene

0

La Preferida sammelt Spenden für Portugal

Foto: Eva Kneer
Foto: Eva Kneer
Der Gastronom Dino Vallas sammelt Spenden für die Kleinstadt Monchique in Portugal. Zehn Prozent seiner Einnahmen spendet er der portugiesischen Feuerwehr, um sie bei der Brandbekämpfung zu unterstützen.
Dino Vallas eröffnete 2016 sein erstes Restaurant La Preferida in einem kleinen Touristenort in Portugal an der Algarve. Wie wir berichteten, eröffnete er 2017 in Frankfurt sein zweites La Preferida. In der aktuellen Ausgabe von FRANKFURT GEHT AUS! belegt das peruanische Restaurant in der Top-Liste Lateinamerika den zweiten Platz.

In einem Post auf den Facebook-Seiten seiner beiden Lokale ruft Vallas jetzt zur Unterstützung auf: „Dear Peruvianfood-Lovers, Monchique (Portugal) needs your support“, schreibt er. Sein Lokal La Preferida liegt 34 Kilometer von der vom Brand betroffenen Kleinstadt Monchique entfernt, die sich im Gebirge Serra de Monchique befindet. Das dicht bewachsene Gebirge ist durch seine Eukalyptusbäume besonders anfällig für Waldbrände. Die öligen Blätter entfachen bei hohen Temperaturen schnell.

„Die Temperaturen der letzten Wochen lagen teilweise bei 47 Grad“, erzählt Vallas, der aktuell in Portugal ist. „Ein großer Teil der Algarve leidet unter der Situation des Brandes. Obwohl sich mein Lokal einige Kilometer von der Katastrophe entfernt befindet, kann ich die große Rauchwolke sehen.“ Um die Feuerwehr vor Ort zu unterstützen, hat sich Vallas etwas einfallen lassen: Von jeder Rechnung seiner Gäste, die sein Lokal in Aljezur oder in Frankfurt besuchen, spendet er zehn Prozent an die örtliche Feuerwehr. „Wir müssen was unternehmen und die Feuerwehr unterstützen“, sagt er. „Viele Leute helfen freiwillig und packen schon mit an.“ Die Resonanzen auf seine Aktion sind positiv: „Viele Leute haben den Beitrag geteilt und sogar nach einem Spendenkonto gefragt. Es ist schön zu sehen, wie Frankfurt als Multikulti-Stadt zusammen hält und aus der Ferne versucht zu helfen“, so der Gastronom.

La Preferida, Sachsenhausen, Wallstraße 22, Tel. 0151/52347237, Mo–Do 18–24 Uhr, Fr/Sa 18–1 Uhr
9. August 2018
kas
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Neues aus der Szene
 
 
Saisonstart mit Pop-Up-Shop und Brot
0
Grüne Soße überall
Jetzt im Frühling, wenn die Temperaturen wieder wärmer werden, sprießen auch die Kräuter in Oberrad in Hülle und Fülle: Die Grüne Soße hat Hochsaison. Das feiern die Frankfurter mit kreativen Ideen. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Hessischer Vorentscheid Rudolf-Achenbach-Preis
0
Pruss punktet fürs Emma Metzler
In seinem letzten Ausbildungsjahr zum Koch nimmt Jannick Pruss nochmal Anlauf und avanciert zum besten Jungkoch Hessens. – Weiterlesen >>
Text: sik / Foto: Emma Metzler
 
 
Dinner gegen Spende im Seven Swans
0
Dekadent dinieren für einen guten Zweck
Das Seven Swans ruft zu Tisch, zu einem besonderen Dinner, das Kinderleben rettet. Dinieren und Spenden lautet die Devise, denn auf diese Weise möchte das Seven Swans eine lebenswichtige Operation finanzieren. – Weiterlesen >>
Text: sik / Foto: Seven Swans
 
 
 
Georgisch Genießen im Ostend
0
Pirosmani macht Chinkali und Kupati
Die georgische Küche ist besonders vielseitig, weil sie von Einflüssen aus Persien, Europa und Asien geprägt ist. Im Pirosmani im Ostend kann man sich nun auf eine kulinarische Reise in das kleine Land im Kaukasus begeben. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Pirsomani
 
 
Latino Food Festival im Instituto Cervantes
0
Arepas statt Rippchen
Das Instituto Cervantes ist die Anlaufstelle in Frankfurt, wenn es um die Vermittlung der spanischen Sprache und Kultur geht. Kommenden Sonntag findet dort ein Food Festival statt. Neben peruanischen Speisen stehen auch Tanz und Musik auf dem Programm. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: patryk pastewski/unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  164