Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Die 100 besten Köche Deutschlands
 

Neues aus der Szene

0

Ein Küken unter den alten Hasen

Foto: Thorsten Zimmermann
Foto: Thorsten Zimmermann
Bei „100 Best Chefs“ wurden in Berlin die besten Köche Deutschlands ausgezeichnet. Neben Henkel und Krolik zählt auch ein junger Koch aus Mainz zu den Preisträgern. Daniele Tortomasi bezieht einen bemerkenswerten Platz.
Der Feinschmecker hat kürzlich mit „Die 500 besten Restaurants“ den Startschuss für die nationale Restaurantführer-Saison gegeben. Jetzt ging es in Berlin weiter, dort wurden die „100 Best Chefs“ ausgezeichnet. War die Bestenliste in den Jahren zuvor noch auf 50 Platzierungen begrenzt, wurde sie in diesem Jahr noch einmal ausgeweitet.

Der erste Platz geht in diesem Jahr zum ersten Mal an Tim Raue vom gleichnamigen Berliner Restaurant. Joachim Wissler vom Restaurant Vendôme in Bergisch Gladbach und Kevin Fehling vom The Table in Hamburg komplettieren die Treppchen. Als bester hessischer Koch wurde Nils Henkel vom Restaurant Schwarzenstein ausgezeichnet (Platz 17). Ähnlich wie im Feinschmecker folgt auch dieses Mal Andreas Krolik vom Lafleur im Tigerpalast (Platz 36).

Für eine Überraschung sorgte Daniele Tortomasi. Der 24-jährige ist seit Anfang des Jahres Küchenchef im Gourmetrestaurant des Mainzer Parkhotel Favorite, nun hat er es auf den 50. Platz des Rankings geschafft. Mit dieser Platzierung zieht er vorbei an Alexander Hohlwein aus dem Restaurant 360 Grad in Limburg (Platz 70) und Carmelo Greco, der den 88. Platz belegt. Patrick Bittner vom Restaurant Francais schließt auf dem 91. Platz die Preisträger aus dem Rhein-Main-Gebiet.

Wer wissen will, wie es unseren Testerinnen und Testern bei Henkel und Tortomasi geschmeckt hat, muss nicht lange warten. Am 11. Oktober erscheint die neue Ausgabe von RHEIN-MAIN GEHT AUS!
 
1. Oktober 2019, 11.35 Uhr
sie
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Neues aus der Szene
 
 
Als neuen Executive Head Chef für das Max on One konnte das Jumeirah einen alten Hasen gewinnen. Sascha Friedrichs ist seit 16 Jahren in der internationalen Spitzengastronomie unterwegs, war unter anderem bei Tim Raue. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Jumeirah Frankfurt
 
 
Neuer Name, altes Konzept
0
Ana übernimmt Wacker im Nordend
Nachdem das Café Wacker im Nordend nach 24 Jahren am 24. Dezember 2019 schließen sollte, springt die langjährige Wacker-Mitarbeiterin Ana Hrskanovic ein. Sie übernimmt die Filiale des Traditionscafés und erfüllt sich einen Traum. Der Name ändert sich, das Konzept bleibt aber gleich. – Weiterlesen >>
Text: Mandana Bareh Foroush / Foto: Café Ana
 
 
Geheimniskrämerei im Römer
0
Frankfurt blockiert Topf Secret
Foodwatch beklagt, dass die Stadt Frankfurt das Online-Portal Topf Secret sabotiere. Dort veröffentlicht die Verbraucherschutzorganisation Prüfberichte von Hygienekontrollen in Restaurants, Bäckereien und weiteren Betrieben. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: gabriel gabriel/unsplash
 
 
 
Fizzz Trendguide 2020
0
Diese Läden setzen Trends
In einem „Trendguide 2020“ verzeichnet das Gastro-Magazin Fizzz deutschlandweit zehn hippe Läden, die 2019 Akzente gesetzt haben, darunter: drei Frankfurter Konzepte. Neben Leuchtendroter und Das Herz von Frankfurt sorgt der dritte Kandidat für Verwunderung. – Weiterlesen >>
Text: kab / Foto: Leuchtendroter/Steve Herud
 
 
400 Jahre Höerhof
0
Eine Zeitreise mit Biss
Am 29. Februar feiert der Höerhof in Idstein 400 Jahre Geschichte. Im prächtig geschmückten Fachwerkhaus sollen Live Musik, ein Theater ohne Bühne und Weinstände zum Staunen und Schlemmen einladen. Auch was in Zukunft mit diesem altehrwürdigen Bau geschieht, wird verraten. – Weiterlesen >>
Text: mbf / Foto: Fotostudio Leidner
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  173