Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Die 100 besten Köche Deutschlands
 

Neues aus der Szene

0

Ein Küken unter den alten Hasen

Foto: Thorsten Zimmermann
Foto: Thorsten Zimmermann
Bei „100 Best Chefs“ wurden in Berlin die besten Köche Deutschlands ausgezeichnet. Neben Henkel und Krolik zählt auch ein junger Koch aus Mainz zu den Preisträgern. Daniele Tortomasi bezieht einen bemerkenswerten Platz.
Der Feinschmecker hat kürzlich mit „Die 500 besten Restaurants“ den Startschuss für die nationale Restaurantführer-Saison gegeben. Jetzt ging es in Berlin weiter, dort wurden die „100 Best Chefs“ ausgezeichnet. War die Bestenliste in den Jahren zuvor noch auf 50 Platzierungen begrenzt, wurde sie in diesem Jahr noch einmal ausgeweitet.

Der erste Platz geht in diesem Jahr zum ersten Mal an Tim Raue vom gleichnamigen Berliner Restaurant. Joachim Wissler vom Restaurant Vendôme in Bergisch Gladbach und Kevin Fehling vom The Table in Hamburg komplettieren die Treppchen. Als bester hessischer Koch wurde Nils Henkel vom Restaurant Schwarzenstein ausgezeichnet (Platz 17). Ähnlich wie im Feinschmecker folgt auch dieses Mal Andreas Krolik vom Lafleur im Tigerpalast (Platz 36).

Für eine Überraschung sorgte Daniele Tortomasi. Der 24-jährige ist seit Anfang des Jahres Küchenchef im Gourmetrestaurant des Mainzer Parkhotel Favorite, nun hat er es auf den 50. Platz des Rankings geschafft. Mit dieser Platzierung zieht er vorbei an Alexander Hohlwein aus dem Restaurant 360 Grad in Limburg (Platz 70) und Carmelo Greco, der den 88. Platz belegt. Patrick Bittner vom Restaurant Francais schließt auf dem 91. Platz die Preisträger aus dem Rhein-Main-Gebiet.

Wer wissen will, wie es unseren Testerinnen und Testern bei Henkel und Tortomasi geschmeckt hat, muss nicht lange warten. Am 11. Oktober erscheint die neue Ausgabe von RHEIN-MAIN GEHT AUS!
 
1. Oktober 2019, 11.35 Uhr
sie
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Neues aus der Szene
 
 
Die Genussakademie ist wie die anderen gastronomischen Betriebe der Stadt geschlossen. Doch hinter den Kulissen hat das Team der Journalkochschule emsig gearbeitet – jetzt gibt es den Lunchclub zum Mitnehmen! – Weiterlesen >>
Text: Bastian Fiebig / Foto: Pascal Scheel
 
 
Vorratsküche in Corona-Zeiten
0
Was tun mit all den Nudeln?
In den Vorratsschränken dürfte es zurzeit nur so von Pasta wimmeln: Die Corona-Pandemie sorgt in vielen Supermärkten für leer gekaufte Nudelregale. Wir haben ein paar Vorschläge, wie aus Hartweizen-Vorräten kreative Pasta-Gerichte werden. – Weiterlesen >>
Text: Mandana Bareh Foroush / Foto: Tina Dawson@unsplash
 
 
Wenn es um Trendgetränke geht, führt an Kombucha kein Weg vorbei. Im Handel ist der fermentierte Tee durchaus teuer, dabei lässt er sich zu Hause mit etwas Geschick ganz einfach selbst herstellen. – Weiterlesen >>
Text: Mandana Bareh Foroush / Foto: Klara Avsenik@unsplash
 
 
 
Solidarität fördern und fordern: Auf einer zentralen Online-Plattform will die Initiative Gastronomie Frankfurt e. V. (IGF) ihren 90 Mitgliederbetrieben aktiv helfen und den ausbleibenden Gästen ein umfangreiches Entertainment-Angebot liefern. FFMLY lautet der Name der neuen Plattform, die Mitte dieses Monats unter www.ffmly.de online gehen wird. – Weiterlesen >>
Text: Ballcom / Foto: FFMLY
 
 
Die Rebsorte gibt es natürlich schon länger, doch Schloss Johannisberg war 1720 das erste Weingut der Welt, das einen Weinberg ausschließlich mit Riesling-Reben bestockte. Ein guter Grund zum Feiern! – Weiterlesen >>
Text: Bastian Fiebig / Foto: Schloss Johannisberg
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  177