Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Der etwas andere Weihnachtsbaum
 

Neues aus der Szene

0

Weihnachtsmarkt in Sachsenhausen

Foto: Uli Schlepper
Foto: Uli Schlepper
Bereits zum vierten Mal findet der Weihnachtsmarkt in Alt-Sachsenhausen statt. Ab dem 6. Dezember geht es auf dem Paradiesplatz los – dieses Jahr zum ersten Mal sogar mit eigenem Weihnachtsbaum!
Der Weihnachtsmarkt in Frankfurt lockt jährlich über drei Millionen Besucher und gehört damit zu den bedeutendsten und größten Weihnachtsmärkten Deutschlands. Für alle, die eine ruhigere Atmosphäre mit weniger Trubel schätzen, hat Sachsenhausen eine Lösung. Dort findet auf dem Paradiesplatz nun zum vierten Mal der Alt-Sachsenhäuser Weihnachtsmarkt statt. Mit rund zehn Ständen, einer Lebendkrippe und einem nostalgischen Kinderkarussell ist er zwar nicht unbedingt der größte aber einer der besinnlichsten Weihnachtsmärkte.

Dafür soll auch der Weihnachtsbaum sorgen, den es dieses Jahr zum ersten Mal geben wird. Da es bislang nicht möglich gewesen sei, Löcher für die nötigen Verankerungen im Boden zu schaffen, hat man sich dieses Jahr etwas Besonderes einfallen lassen. „Es wird kein Weihnachtsbaum im klassischen Sinn werden“ verrät Uli Schlepper von der Initiative altSaxneu, die den Weihnachtsmarkt organisiert. „Wir haben eine elektronische Lösung gefunden. Er wird fünf Meter hoch und mit vielen Lichterketten sein. Alles andere bleibt eine Überraschung“, sagt Schlepper geheimnisvoll.
Kulinarisch kommt hier auch jeder auf seine Kosten: Der Glühwein kommt vom Winzer, ein Sachsenhäuser Wirt schenkt heißen Äppler aus. Außerdem gibt es Feuerzangenbowle, heiße Schokolade, Grillwurst, Eintopf, Suppe, geräucherter Lachs und vieles mehr.

Alt-Sachsenhäuser Weihnachtsmarkt, Paradiesplatz, 6.-22.12, täglich von 16-23 Uhr
4. Dezember 2018
sie
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Neues aus der Szene
 
 
PERÚ PURO nominiert für Nachhaltigkeitspreis 2020
0
„Es war noch nie so lecker, Gutes zu tun“
PERÚ PURO importiert nachhaltig angebauten Urkakao aus Peru und verarbeitet ihn hier zu hochwertigen Produkten weiter. Nun wurde das Frankfurter Start-Up für gleich zwei wichtige Preise nominiert. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Arno Wielgoss
 
 
Containern in Frankfurt
3
Illegale Lebensmittelrettung
Tonnen von Lebensmitteln werden jeden Tag weggeworfen, auch in Frankfurt. Menschen, die Essbares aus Supermarkt-Containern retten, begehen allerdings eine Straftat. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Unsplash/elevate yx
 
 
Kofler & Kompanie geht insolvent
1
Schwache Autoindustrie schadet Premium-Caterer
Kofler & Kompanie hat zuletzt 2017 mit dem Event Pret a Diner von sich Reden gemacht. Mittlerweile läuft das Geschäft in Deutschland offenbar nur noch mäßig: Der Caterer restrukturiert sich im Eigenverwaltungsverfahren. – Weiterlesen >>
Text: kab / Foto: Georg Roske
 
 
 
Küchenparty Atriumoonwalk
0
Houston, wir haben Hunger
Das Atrium Hotel Mainz lädt zur Mondfahrt im Oktober. Zu einer großen Küchenparty anlässlich der Mondlandung kommen zahlreiche Köche und Weingüter. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: nasa
 
 
Henninger feiert 150jähriges Jubiläum
0
Lasset das Festbier fließen
Das Henniger Bräu wird dieses Jahr 150 Jahre alt. Aus diesem Grund wird am Sonntag, den 7. Juli, im Brauhaus Henniger am Turm groß gefeiert. Dann wird dort auch ein ganz besonderes Bier ins Glas fließen. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: amie-johnson/Unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  166