Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Das perlt!
 
Neues aus der Szene
0
Deutschlands jüngste Sektmarke kommt aus Hessen
Der ehemalige geschäftsführende Gesellschafter des Weingut Friedrich Altenkirch, Andreas von Rosen, ist unter die Sekt-Produzenten gegangen. Mit seiner Marke Puremonde möchte er die Gunst der Feinschmecker gewinnen.
Andreas von Rosen verlässt das Rheingauer Weingut Altenkirch, für dessen Geschicke er seit 2005 als geschäftsführender Gesellschafter verantwortlich war, mit einem guten Gefühl: „Es war eine Herausforderung, die Weine und Schaumweine aus Steillagen nicht nur in Deutschland, sondern auch im Ausland zu etablieren. Aber ich denke, das ist uns hervorragend gelungen."
Ab sofort geht der ehemalige Banker mit seiner Firma Rosen & Rosen mit Sitz in Neu-Anspach aber eigene Wege: Unter der Marke Puremonde veredelt er Weine aus Deutschland, die er gemeinsam mit Fachleuten auswählt, zu Premium-Sekten. „Da ich selber keinen Wein anbaue, kann ich beim Einkauf meiner Grundweine kompromisslos auf Qualität setzen,“ sagt Rosen. Und erklärt weiter: „Möchte man Wein herstellen, ist man immer auf ein Zusammenspiel verschiedener Faktoren und Menschen angewiesen. Mal ist die Ernte schlecht, mal hat der Kellermeister andere Vorstellungen als man selbst. Mit meiner neuen Marke bekomme ich genau das Produkt, das ich haben möchte."
Zwei verschiedene Sekte werden bereits ab Juli bei ausgewählten Händlern und im Webshop Genussgut erhältlich sein: der unkomplizierte Puremonde Perles und der elegante Grandes Perles. Weitere Produkte wie ein Riesling-Secco sollen folgen. "Irgendwann möchte ich meinen eigenen Jahrgangssekt machen!“, so von Rosen.
19. Juni 2012
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Neues aus der Szene
 
 
Auf dem Schoppenhof des Kempinski Hotels in Neu-Isenburg wird am vierten Advent ein Weihnachtsmarkt veranstaltet. Gleichzeitig öffnet das Hotel seine Türen für Neugierige, die gerne mal hinter die Kulissen schauen wollen. – Weiterlesen >>
Text: Katrin Börsch / Foto: Kempinski Hotel Frankfurt
 
 
Christian Eckhardt verlässt die Villa Rothschild
0
Dieser neue Küchenchef soll die Villa Rothschild gesünder machen
Nach sechs Jahren in Königstein verlässt Christian Eckhardt März 2017 die Villa Rothschild. Sein Nachfolger Sebastian Prüßmann bringt auch ein neues, gastronomisches Konzept in das aktuell mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnete Restaurant. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Villa Rothschild Kempinski
 
 
Großer Ärger auf dem Feldberg: Nach Jahrzehnten muss Familie Lichtnecker ihren Kiosk am Gipfel räumen. Die Gründe dafür sind kompliziert und reichen weit in die Vergangenheit zurück. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Kreuzschnabel/Wikimedia Commons, Lizenz: Cc-by-sa-3.0
 
 
 
Der Guide Michelin 2017 ist da!
0
Ein neuer Stern über Frankfurt
Eigentlich sollten die Ergebnisse des Jahres erst um 19:30 Uhr bekanntgegeben werden, doch ein schlauer Fuchs fotografierte die wichtigsten Seiten des taufrischen Guide Michelin ab und stellte sie ins Netz - mit interessanten Ergebnissen für Frankfurt! – Weiterlesen >>
Text: Bastian Fiebig / Foto: Guide Michelin
 
 
Nach dem ersten Fall der Vogelgrippe in Nordhessen sind zwei weitere, mit dem Virus infizierte Vögel in Sossenheim und dem Opel-Zoo aufgefunden worden. Für das Geflügel bedeutet das strikte Stallpflicht. Doch was wird aus der Weihnachtsgans? – Weiterlesen >>
Text: kabö / Foto: Timo R. / pixelio.de
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  129