Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Das perlt!
 
Neues aus der Szene
0
Deutschlands jüngste Sektmarke kommt aus Hessen
Der ehemalige geschäftsführende Gesellschafter des Weingut Friedrich Altenkirch, Andreas von Rosen, ist unter die Sekt-Produzenten gegangen. Mit seiner Marke Puremonde möchte er die Gunst der Feinschmecker gewinnen.
Andreas von Rosen verlässt das Rheingauer Weingut Altenkirch, für dessen Geschicke er seit 2005 als geschäftsführender Gesellschafter verantwortlich war, mit einem guten Gefühl: „Es war eine Herausforderung, die Weine und Schaumweine aus Steillagen nicht nur in Deutschland, sondern auch im Ausland zu etablieren. Aber ich denke, das ist uns hervorragend gelungen."
Ab sofort geht der ehemalige Banker mit seiner Firma Rosen & Rosen mit Sitz in Neu-Anspach aber eigene Wege: Unter der Marke Puremonde veredelt er Weine aus Deutschland, die er gemeinsam mit Fachleuten auswählt, zu Premium-Sekten. „Da ich selber keinen Wein anbaue, kann ich beim Einkauf meiner Grundweine kompromisslos auf Qualität setzen,“ sagt Rosen. Und erklärt weiter: „Möchte man Wein herstellen, ist man immer auf ein Zusammenspiel verschiedener Faktoren und Menschen angewiesen. Mal ist die Ernte schlecht, mal hat der Kellermeister andere Vorstellungen als man selbst. Mit meiner neuen Marke bekomme ich genau das Produkt, das ich haben möchte."
Zwei verschiedene Sekte werden bereits ab Juli bei ausgewählten Händlern und im Webshop Genussgut erhältlich sein: der unkomplizierte Puremonde Perles und der elegante Grandes Perles. Weitere Produkte wie ein Riesling-Secco sollen folgen. "Irgendwann möchte ich meinen eigenen Jahrgangssekt machen!“, so von Rosen.
19. Juni 2012
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Neues aus der Szene
 
 
Wer Lust auf einen Brunch besonderer Art hat, der sollte den Bembel-Brunch auf dem Paradiesplatz in Alt-Sachsenhausen nicht verpassen. Dieser wird am Sonntag den 20. August von 12 bis 15 Uhr stattfinden. – Weiterlesen >>
Text: red
 
 
Stadtrat Stefan Majer ehrt gleich zwei Preisträger für ihre Verdienste rund um die hessischen Streuobstwiesen auf dem Frankfurter Apfelweinfestival in Frankfurt. – Weiterlesen >>
Text: Diana Waisgar / Foto: Verband der Hessischen Apfelwein- und Fruchtsaft-Keltereien e.V.
 
 
Auf die Plätze, fertig, los!
0
Erstes internationales Bienenrennen im MMK
Seit nun mehr als 10 Jahren erzeugen die fleißigen Bienen auf dem Dach des MMK köstlichen Stadthonig. Auch in diesem Jahr haben die von der Künstlergruppe finger kultivierten Bienen des MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main eine Menge Honig produziert. – Weiterlesen >>
Text: kat
 
 
 
Londoner Gastro-Startups in der City
0
Pret a diner serviert Food-Trends
Den September über wird der Caterer Kofler & Kompanie ein Pop-Up Restaurant im ehemaligen Deutsche-Bank-Gebäude eröffnen. Serviert wird Trend Food von Londoner Gastro-Startups wie Poké Bowls. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Jan Stich
 
 
7. Apfelweinfestival auf dem Roßmarkt
0
Eine Hommage an den Schoppen
Von Freitag, 11. August, bis Sonntag, 20. August, wird das Frankfurter Apfelweinfestival 2017 auf dem Roßmarkt gefeiert. Offiziell eröffnet wird die Sause am Freitagabend um 18 Uhr von Oberbürgermeister Peter Feldmann. – Weiterlesen >>
Text: kat/pia / Foto: Salome Roessler
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  138