Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Barkeeper Ahmet Ayberk geht in den Ruhestand
 

Neues aus der Szene

0

Eine Legende verlässt das The Legacy

Foto: Ulrich Mattner
Foto: Ulrich Mattner
Ahmet Ayberk gehört zum Le Méridien Frankfurt wie das Tonic Water zum Gin. Nach 37 Jahren feiert der ehemalige Chef der Casablanca Bar nun seinen Abschied im selben Hotel. Die nächste Station heißt: Ruhestand
Er war Barkeeper des Jahres, hat die erste Themenbar Deutschlands entworfen, gemeinsam mit Fatih Akerdem aus dem The Westin Grand Hotel das Cocktail-Rezeptbuch „Raki Nights“ geschrieben und zahlreiche Cocktails erfunden und gemixt: Ahmet Ayberk hat in seiner Karriere wohl alles erreicht, was sich ein Barkeeper nur wünschen kann. Nun, nach über 37 Jahren, verlässt der Chef der ehemaligen Casablanca Bar im Le Méridien Frankfurt das Hotel: er geht in den Ruhestand. Das sei nicht nur ein Verlust für das Hotel, sondern ganz Frankfurt, erklärt Hoteldirektor Wolfgang Selinger und sagt in einer Pressemitteilung: „Damit geht eine Ära der Frankfurter Barkultur zu Ende. Ahmet ist in der Barszene ein wahrer Künstler, ein Gastgeber aus Leidenschaft und für viele Stammgäste ein guter Freund.“

1982 kam der gebürtige Türke ins Le Méridien am Wiesenhüttenplatz, das damals noch unter dem Namen Parkhotel lief. Er begann als stellvertretender Restaurantleiter der Parkstube, leitete dann die Casablanca Bar, die 2017 von der The Legacy Bar abgelöst wurde. Vor und während seiner Frankfurter-Zeit sammelte er Inspirationen und Erfahrungen unter anderem in Singapur, St. Petersburg und Salvador. Bereits in einem Interview vor zwei Jahren sagte der damals 63-Jährige: „Ich bin nie stehen geblieben, sondern habe mich immer für Innovationen in der Bar-Szene interessiert“. Das machte sich zu jener Zeit bei Cocktails bemerkbar, die mit Rauch behandelt wurden, der durch Hickory- oder Apfel-Holzspähne erzeugt wurde. Eine weitere Besonderheit Ayberks sind seine hausgemachten Bitters, die er in einem aufwendigen Prozess selbst herstellt. Letztere wird es jedoch auch in Zukunft im The Legacy geben, da sein Nachfolger und Barchef Miguel Pereira Bitters, Smoked Drinks und Rezepte übernommen hat.

The Legacy im Le Méridien, Bahnhofsviertel, Wiesenhüttenplatz 28-38, Tel. 2697888, Mo–So 18–1 Uhr
 
31. Juli 2019, 09.43 Uhr
sie
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Neues aus der Szene
 
 
Neuer Name, altes Konzept
0
Ana übernimmt Wacker im Nordend
Nachdem das Café Wacker im Nordend nach 24 Jahren am 24. Dezember 2019 schließen sollte, springt die langjährige Wacker-Mitarbeiterin Ana Hrskanovic ein. Sie übernimmt die Filiale des Traditionscafés und erfüllt sich einen Traum. Der Name ändert sich, das Konzept bleibt aber gleich. – Weiterlesen >>
Text: Mandana Bareh Foroush / Foto: Café Ana
 
 
Geheimniskrämerei im Römer
0
Frankfurt blockiert Topf Secret
Foodwatch beklagt, dass die Stadt Frankfurt das Online-Portal Topf Secret sabotiere. Dort veröffentlicht die Verbraucherschutzorganisation Prüfberichte von Hygienekontrollen in Restaurants, Bäckereien und weiteren Betrieben. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: gabriel gabriel/unsplash
 
 
Fizzz Trendguide 2020
0
Diese Läden setzen Trends
In einem „Trendguide 2020“ verzeichnet das Gastro-Magazin Fizzz deutschlandweit zehn hippe Läden, die 2019 Akzente gesetzt haben, darunter: drei Frankfurter Konzepte. Neben Leuchtendroter und Das Herz von Frankfurt sorgt der dritte Kandidat für Verwunderung. – Weiterlesen >>
Text: kab / Foto: Leuchtendroter/Steve Herud
 
 
 
400 Jahre Höerhof
0
Eine Zeitreise mit Biss
Am 29. Februar feiert der Höerhof in Idstein 400 Jahre Geschichte. Im prächtig geschmückten Fachwerkhaus sollen Live Musik, ein Theater ohne Bühne und Weinstände zum Staunen und Schlemmen einladen. Auch was in Zukunft mit diesem altehrwürdigen Bau geschieht, wird verraten. – Weiterlesen >>
Text: mbf / Foto: Fotostudio Leidner
 
 
Kulinarischer Jahresrückblick Teil 2
0
Das geschah 2019 in Frankfurts Gastronomie
Die zweite Jahreshälfte in Retrospektive: Ausgezeichnete Bars im Bahnhofsviertel, Pleiten für Kofler & Kompanie und Coa. Und: Eine mächtige Welle aus mehr als 20 spannenden Neueröffnungen schwappt über die Gastro-Landschaft. – Weiterlesen >>
Text: Katrin Börsch / Foto: Ben Koorengevell/unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  173