Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
In vino veritas
 

Hin und Weg

0

Tag des offenen Weins

Foto: Pixelio / Rosel Eckstein
Foto: Pixelio / Rosel Eckstein
Am 16. September können Weinliebhaber in Frankfurter Vinotheken und Weinbars Rebsäfte aus deutschem Anbau probieren. Für nur fünf Euro pro Location kommt man in den Genuss von jeweils drei unterschiedlichen Weinen.
Am Samstag, den 16. September, findet dem Wein zu Ehren ein Tag statt. Am Tag des offenen Weins haben Weinaffine und solche, die es werden wollen, die Möglichkeit, von 12 bis 18 Uhr in Vinotheken und Weinbars Rebsäfte aus deutschem Anbau zu kosten. In den teilnehmenden elf Locations, die sich in den Stadtteilen City, Westend, Nordend, Bornheim, Bockenheim befinden, zahlt man fünf Euro pro Location für jeweils drei Weine. Angeboten werden circa zehn unterschiedliche Weine. Man kann sich auf einen lebendigen Austausch mit anderen Weinliebhabern freuen, andere Winzer und Weinhändler kennenlernen.

Veranstalter der Aktion ist WeinEntdecker-werden.de, eine Initiative des Deutschen Weininstituts. Sie gehört zur deutschen Weinwirtschaft, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Qualität und den Absatz von deutschen Weinen im In- und Ausland zu fördern. In Kooperation mit Josephine Siegert, Projektmanagerin von Gustura, einer Initiative zur Förderung von inhabergeführten Weinfachgeschäften, wollen die Organisatoren den Gästen hochwertige Weine präsentieren und die Weinkultur sowie den Einzelhandel stärken.

Jan Zorgati vom Deutschen Weininstitut, der seit einigen Jahren Wein-Entdecker-Touren durch Städte wie Hamburg, Berlin und Köln organisiert, will mit dem Tag des offenen Weins, den Frankfurtern neue Geschmackserlebnisse bereiten. „Das Tolle am Tag des offenen Weins ist, dass den Teilnehmern keine Verweildauer vorgeschrieben wird. Jeder soll nach seinem Gusto seinen Wein genießen können“, so Zorgati. Beteiligte Weinhandlungen sind unter anderem das Weinhaus Grüneburgweg, Lenau und Weinteufel. Alle teilnehmenden Vinotheken sind hier einsehbar. Eine Anmeldung für den Tag des offenen Weins ist nicht notwendig.

Tag des offenen Weins, Frankfurt, 16. September, 12–18 Uhr
 
12. September 2017, 13.50 Uhr
kaw
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Hin und Weg
 
 
Kekse für die Kleinen, Champagner für die Großen: Am Nikolaustag lädt das Jumeirah zum Afternoon Tea für Jung und Alt ein. Der Erlös dieses Tages geht an einen spendenfinanzierten Verein. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Caleb Woods/Unsplash
 
 
Pop-Up Winebar in Oestrich-Winkel
0
Weine aus dem Wegeler’schen Keller
Flüssige Schätze: Am 6. und 7. September können es sich Weinfreunde in der Pop-Up Winebar im Oestricher Gutshaus der Weingüter Wegeler bequem machen und große Weine kosten. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Weingüter Wegeler
 
 
Käse und Wein am 6. Und 7. September
0
Das Dreamteam auf dem Prüfstand
Käse und Wein sind wie Topf und Deckel – oder? Am 6. und 7. September wird diese Beziehung in Eltville auf die Probe gestellt und gezeigt, dass nicht jeder Wein zu jedem Käse passt. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Unsplash/Melissa Walker Horn
 
 
 
Erzeugertag im Bornheimer Ratskeller
0
Regional statt egal
Kulinarisches Kennenlernen mit der Region: Am Sonntag, den 1. September können Interessierte im Bornheimer Ratskeller regionale Erzeuger von Käse, Geflügel und Gemüse treffen, und deren Produkte kosten. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Peter Wendt / Unsplash
 
 
Personelle Umstrukturierung bei Tiger und Palmen
0
Von Jagemann und Tsalkitzidis verstärken das Team
Zwei neue Geschäftsleiter haben unter der Geschäftsführung von Robert Mangold ihre Plätze im Tigerpalast, im Caféhaus Siesmeyer und im Gesellschaftshaus Palmengarten eingenommen. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Tiger & Palmen GmbH & Co KG
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  13