Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Butter bei die Fische!
 

Hin und Weg

0

Bouillabaisse-Abend in der Brasserie du Sud

Foto: Brasserie du Sud
Foto: Brasserie du Sud
Die Brasserie du Sud in Sachenhausen lädt am 21. Oktober zu einem Abend für Liebhaber der südfranzösischen Fischsuppe „Bouillabaisse“ ein. Diese wird serviert, während ein Pianist in die Tasten haut.
Wer Fan der französischen Küche ist, sollte sich den 21. Oktober vormerken. An diesem Abend wird sich in der Brasserie du Sud in Sachenhausen alles um die südfranzösische Fischsuppe „Bouillabaisse“ drehen. Je nach Zubereitungsart wird das Gericht in zwei Gängen aus Fischsuppe und gegartem Speisefisch mit Meeresfrüchten oder als reichhaltiger Eintopf serviert. In der Brasserie wird sie in erster Variante serviert: zuerst die Suppe, dann reichlich Fisch, unter anderem Loup de mer, Dorade, Knurrhahn, St. Pierre und Rotbarbe.

Die Brasserie du Sud ist bekannt für ihre typisch französische Küche. Von Meerestieren über raffinierte Fleisch- und Fischgerichte bis hin zu genannter Bouillabaisse – die Betreiber Daniel Amokrane und Stefan Widmann, die auch Organisatoren des Abends sind, geben sich in ihrer Brasserie größte Mühe, Gerichte der französischen Küche mit viel Sorgfalt und Liebe zuzubereiten.

Am 21. Oktober servieren Amokrane und Widmann als Aperitif Crémant, Pastis und Lillet, frische Austern und diverse mis en bouche. Dazu gibt es Garnelen, Rouille, Croutons und Käse. Als Nachspeise werden verschiedene Desserts serviert. Daneben wird es Livemusik von einem Pianisten geben.

Der Preis pro Person beträgt 95 Euro, der Aperitif und alle Speisen sind inklusive, Getränke kosten extra. Es gibt circa 65 Plätze, man sollte sich also rechtzeitig unter reservierung@brasserie-du-sud.de oder telefonisch anmelden.

Brasserie du Sud, 21. Oktober, 19 Uhr, Sachenhausen, Oppenheimer Landstraße 31, Tel. 615999, Mo–So 9.30–24 Uhr




Foto: Brasserie du Sud
7. September 2017
kaw
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Hin und Weg
 
 
Umzug in die Neue Altstadt
0
Zarges verlässt die Fressgass’
Seit 18 Jahren präsentiert das Zarges auf der Fressgass’ beste Restaurant- und Café-Kultur. Damit ist nun Schluss: Anstelle von traditioneller Hausmannskost sollen hier künftig Gerichte á la Café Paris serviert werden. – Weiterlesen >>
Text: kas / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Traditionelle Peking Ente in Alt-Sachsenhausen
0
Tapetenwechsel beim China Restaurant Yung
Nach 29 Jahren Existenz musste das Traditionsrestaurant Yung in der Hügelstraße im Dezember 2017 schließen. Vergangenen Monat hat Inhaber Chikei Yiung nun an einem neuen Standort wiedereröffnet. – Weiterlesen >>
Text: kas / Foto: Restaurant Yung
 
 
Vom Glauburgbunker auf den Atzelberg
1
Alhambra eröffnet in Seckbach
Im Mai 2017 musste Walter Münscher das Alhambra im Nordend schließen. Nun hat er einen neuen Standort für seine Tapas-Bar gefunden: Auf dem Atzelberg in Seckbach hat er sein Lokal vorletzte Woche wiedereröffnet. – Weiterlesen >>
Text: kab / Foto: Alhambra
 
 
 
Die Initiative Resteküche geht dank erfolgreicher Crowdfunding-Kampagne an den Start: Am Sonntag, den 25. März macht die Resteküche mit Streetfood aus geretteten Lebensmitteln Station im Kunstverein Montez. – Weiterlesen >>
Text: jkl / Foto: Theresa Köhler
 
 
Nach monatelangem Umzug und Umbau eröffnet das Weinsinn dieses Wochenende in der Weserstraße. Küchenchef ist nun Alexandre Sadowczyk aus dem Atelier Wilma. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Jan Stich
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  12