Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Zweiter Anlauf in der Landeshauptstadt
 

Auf und Zu

1

La Maison du Pain kehrt zurück nach Wiesbaden

Foto: La Maison du Pain
Foto: La Maison du Pain
Von der Marktstraße in die Webergasse – Nach einem guten halben Jahr hat La Maison du Pain eine neue Heimat in Wiesbaden gefunden.
Im Juni 2017 schloss die Frankfurter Franchise-Patisserie La Maison du Pain ihre Pforten am Wiesbadener Standort in der Marktstraße. „Der Franchise-Nehmer wollte seine eigenen Regeln machen und Systemvorgaben wurden nicht eingehalten“, äußert sich Franchise-Geber Bernd Steiner zur Schließung der Filiale in der Marktstraße. „Das war schmerzhaft, weil Wiesbaden ein toller Standort ist“, sagt er weiter. Deshalb sollte möglichst schnell wieder eine neue Filiale in der hessischen Hauptstadt her. Nach einigen Monaten wurde man fündig: Keine fünf Minuten Fußweg vom alten Standort entfernt in der Webergasse.

Der neue Standort bietet auf 190 Quadratmetern Platz für 65 Gäste. Bei wärmeren Temperaturen steht den Besuchern außerdem eine Terrasse mit 45 zusätzlichen Sitzgelegenheiten zur Verfügung. Bezüglich Einrichtung folgt die Webergasse als zweite Filiale einem neuen Konzept im französisch-urbanen Stil. Die nächste Eröffnung bei La Maison du Pain steht bereits im April an. Dann eröffnet der Flagship-Store im Foodtopia im MyZeil auf einer Fläche von 300 Quadratmetern, sowie einer offenen Terrasse mit 189 Quadratmetern.

La Maison du Pain wurde 2007 von Oliver Mayer in Frankfurt gegründet. 2014 wurde die Mischung aus französischer Boulangerie und Patisserie von der Aktiengesellschaft Momentum LMPD AG gekauft. Seit 2018 ist La Maison du Pain Voll-Mitglied im Deutschen Franchiseverband.

Nachtrag: Der ehemalige Franchise-Nehmer der La Maison du Pain-Filiale in der Marktstraße Carsten Huth nennt als Grund für die Trennung vom Franchise-Geber Bernd Steiner die Umstellung von frischer Ware auf Tiefkühlware. Huth betreibt seit der Trennung von La Maison du Pain das Les Deux Messieurs mit einem ähnlichen Konzept am Standort in der Marktstraße. Eine zweite Filiale des Les Deux Messieurs befindet sich in Frankfurt auf der Bockenheimer Landstraße, ebenfalls eine ehemalige La Maison du Pain-Filiale.

La Maison du Pain, Wiesbaden, Webergasse 3, Mo-So 8:30-20 Uhr
17. Januar 2019
jwe
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
Carsten Huth am 19.1.2019, 11:39 Uhr:
Na das ist ja ein prima recherierter Artikel, der komplett der Fantasie des Franchisegebers entspringt. Der Trennungsgrund war die geänderte minderwertige Qualität der Backwaren von La Maison du Pain. Wir wären ansonsten gerne dabei geblieben, leider wurden die Reklamationen unserer Kunden nicht gehört. Nun zu sagen wir hätten Regeln nicht befolgt ist einfach lächerlich!
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
3-Streifen eröffnet in Bornheim
0
Linke Hand Sandwich, rechte Hand Kreidestift
3 Streifen – damit ist nicht die Marke mit den drei Streifen gemeint, sondern das Restaurant, das am 26. Juni in Bornheim eröffnet und den Gästen neben Sandwiches auch Raum für Kreativität bieten möchte. – Weiterlesen >>
Text: sik / Foto: Unsplash
 
 
Neuer Inder eröffnet in Offenbach
0
In Offenbach duftet es in-dish
Hier bestimmt die Nachfrage das Angebot: Das In-Dish versorgt seine neue Offenbacher Nachbarschaft mit reichlich veganen und vegetarischen Kreationen der indischen Küche und erscheint in minimalistisch-progressivem Stil. – Weiterlesen >>
Text: sik / Foto: In-dish
 
 
Art Eat Love in Wiesbaden
0
Poké Bowls, Babe!
Vor 20 Jahren hat Leander Rubrecht seine erste Galerie in Frankfurt eröffnet. Zum Jubiläum folgte jetzt ein Collectors Room in Wiesbaden. Darin befindet sich nicht nur ein Kunstraum für seine gesammelten Werke, sondern auch ein Gastro-Konzept. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Babe
 
 
 
Babba-Rossas Coffeehouse Nordend
0
„Hip Hop to me is like a place to be“
Anfang Juni hat das Babba-Rossas Coffeehouse im Nordend auf der Eschersheimer Landstraße eröffnet. Die Betreiber wollen mit ihrem alternativen Konzept und gutem Kaffee nicht nur Jung, sondern auch Alt abholen. – Weiterlesen >>
Text: sik / Foto: sik
 
 
Neuer Unverpackt-Laden eröffnet
0
„Komm wir gehen ulfen“
Gut vier Monate ist es her, dass in Bockenheim der Unverpackt-Laden gramm.genau eröffnet hat. In etwa einem Monat wollen Claudia Nauth und Matthias Krämer mit ULF eine weitere Verpackungs-freie Einkaufsmöglichkeit schaffen. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: ULF
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  114