Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Südfrankreich in Darmstadt
 

Auf und Zu

0

La Maison du Pain bringt französische Lebenslust nach Südhessen

Foto: La Maison du Pain
Foto: La Maison du Pain
Für echtes Frankreich-Feeling müssen Darmstädter ab sofort nicht mehr in die Partnerstadt Troyes fahren. Seit Januar bietet La Maison du Pain in der Wilhelminen-Passage französische Backwaren, Suppen und Kaffee an.
Boulangerie, Pâtisserie und südfranzösisches Bistro: Alle drei Elemente soll der neue Standort des Brothauses in der Darmstädter Innenstadt vereinen. Von 8 bis 21 Uhr werden original französische Rezepturen angeboten. Neben Klassikern wie Croissants und Baguette stehen beispielsweise warme und kalte Tartines auf der Karte. Auch Suppen, Quiches und frische Salate gibt es wahlweise im Bistro oder auf die Hand.

„Das Ladenlokal ist in betont schlichtem, urbanen Interieur gehalten, gepaart mit kosmopolitischem Ambiente“, erklärt Maison-Chef Bernd Steiner. Damit ist die Darmstädter Filiale, das erste Maison du Pain, das im veränderten Look erstrahlt. Es soll als optisches Vorbild für alle weiteren Standorte gelten, erklärt er.

Das Franchise betreibt nun drei Filialen in Hessen. Neben den Bäckereien im Stadtteil Sachsenhausen und im Main-Taunus-Zentrum sollen dieses Jahr noch in Wiesbaden und im Frankfurter Westend zwei weitere Filialen eröffnen. Zudem ist für Anfang 2019 eine 450 qm große Dependance im MyZeil mit großer Außenterrasse geplant.

La Maison du Pain, Darmstadt, Wilhelminen-Passagen, Tel: 06151 1367679, Mo–Do 8–21 Uhr, Fr-So 8–22 Uhr
15. Februar 2018
jkl
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
3-Streifen eröffnet in Bornheim
0
Linke Hand Sandwich, rechte Hand Kreidestift
3 Streifen – damit ist nicht die Marke mit den drei Streifen gemeint, sondern das Restaurant, das am 26. Juni in Bornheim eröffnet und den Gästen neben Sandwiches auch Raum für Kreativität bieten möchte. – Weiterlesen >>
Text: sik / Foto: Unsplash
 
 
Neuer Inder eröffnet in Offenbach
0
In Offenbach duftet es in-dish
Hier bestimmt die Nachfrage das Angebot: Das In-Dish versorgt seine neue Offenbacher Nachbarschaft mit reichlich veganen und vegetarischen Kreationen der indischen Küche und erscheint in minimalistisch-progressivem Stil. – Weiterlesen >>
Text: sik / Foto: In-dish
 
 
Art Eat Love in Wiesbaden
0
Poké Bowls, Babe!
Vor 20 Jahren hat Leander Rubrecht seine erste Galerie in Frankfurt eröffnet. Zum Jubiläum folgte jetzt ein Collectors Room in Wiesbaden. Darin befindet sich nicht nur ein Kunstraum für seine gesammelten Werke, sondern auch ein Gastro-Konzept. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Babe
 
 
 
Babba-Rossas Coffeehouse Nordend
0
„Hip Hop to me is like a place to be“
Anfang Juni hat das Babba-Rossas Coffeehouse im Nordend auf der Eschersheimer Landstraße eröffnet. Die Betreiber wollen mit ihrem alternativen Konzept und gutem Kaffee nicht nur Jung, sondern auch Alt abholen. – Weiterlesen >>
Text: sik / Foto: sik
 
 
Neuer Unverpackt-Laden eröffnet
0
„Komm wir gehen ulfen“
Gut vier Monate ist es her, dass in Bockenheim der Unverpackt-Laden gramm.genau eröffnet hat. In etwa einem Monat wollen Claudia Nauth und Matthias Krämer mit ULF eine weitere Verpackungs-freie Einkaufsmöglichkeit schaffen. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: ULF
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  114