Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Stern-Kaffee verlässt Bockenheim
 

Auf und Zu

0

Rösterei Wissmüller schließt das Hofcafé

Foto: unsplash/nathan-dumla
Foto: unsplash/nathan-dumla
Der beliebte Kaffee-Ausschank der Stern-Kaffee-Rösterei in Bockenheim schließt seine Türen. Wegen des anstehenden Jubiläums und dem zukünftigen Generationswechsel sei die Verkleinerung des Betriebs unvermeidlich.
Die Kaffee-Rösterei Wissmüller in Bockenheim schloss vor wenigen Wochen ihr kleines Hofcafé. Die Schließung wirft Fragen bei den Kunden auf – doch am Verkauf liegt es nicht. Inhaberin Margarete Wissmüller-Sztulman sagt dazu: „Für mich waren beide Betriebe auf einmal nicht mehr zu bewältigen. Das Hofcafé lief sehr gut, doch für mich steht die Leidenschaft zum Kaffeerösten im Vordergrund.“

Vor fünf Jahren übernahm die 60-Jährige die Rösterei von ihrem Vater. Neben dem Rösterei-Betrieb und dem Verkauf von Kaffee entstand eine hohe Nachfrage nach frisch zubereitetem Kaffee. Nachdem der Ausschank im Hof eröffnet wurde, kam auch die Belieferung von kleinen Bäckereien hinzu. Die unterschiedlichen Betriebsabläufe sind für den kleinen Familienbetrieb nun nicht mehr zu stemmen. Wissmüller-Sztulman zog die Konsequenz: Der Betrieb wird sich vorerst nur auf das Handwerk der Rösterei konzentrieren.

Aber nicht nur die Hingabe zum Kaffee steht im Vordergrund: Ende des Jahres feiert der Betrieb 70-jähriges Bestehen und ein Generationswechsel steht ebenfalls an. Die gelernte Barista möchte sich nun auf die wesentlichen Dinge konzentrieren und ihre Freude an der Veredlung des Kaffees bis zur Rente ausüben. „Eine Wiedereröffnung des Cafés ist nach dem Generationswechsel mit Sicherheit möglich, wenn die Anfrage weiterhin besteht.“

Kaffeerösterei Wissmüller, Bockenheim, Leipziger Straße 39, Mo–Mi 8–17 Uhr, Do 8–18.30 Uhr, Fr 8–17 Uhr, Sa 9–16 Uhr
6. September 2018
iyo
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Traditionelles im The Sakai
0
Japanische Esskultur in Sachsenhausen
Hiroshi Sakai will die Kunst der japanischen Küche in Deutschland verbreiten. Ende August eröffnete er sein Restaurant The Sakai in Sachsenhausen. Dort bereitet der Koch aus Japan seinen Gästen feinstes Sushi. – Weiterlesen >>
Text: kas / Foto: The Sakai
 
 
Am 14. September hat das Café Paris auf der Fressgassʾ seine Türen geöffnet. Auf der Eröffnungsfeier am Vorabend sind geladene Gäste bereits in den Vorgeschmack aufs tägliche Menü gekommen. – Weiterlesen >>
Text: kas / Foto: Café Paris
 
 
Leidenschaftlicher, traditioneller & spaßiger Wein
0
Hommage an die Oma: Emmas Weinbar
Das Zeller Hotel in Kahl präsentiert Emmas Weinbar in seinen neu erworbenen Räumlichkeiten. Auf dem Nachbarsgrundstück des Hotels werden Weinliebhabern zahlreiche Rebsäfte aus deutschen Weingütern geboten. – Weiterlesen >>
Text: iyo / Foto: unsplash/roberta-sorge
 
 
 
Zuletzt klangen die Meldung aus dem neuen Henninger Turm immer verzweifelter, jetzt ist es doch gelungen: Christian Mook konnte sein Restaurant „Franziska“ jetzt doch eröffnen. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Mook Group
 
 
Finnische Spezialitäten und guter Kaffee – das gibt es seit Mitte August im Café Under Pressure auf der Großen Rittergasse in Sachsenhausen. Inhaber Sven Wörth hat sich damit einen Lebenstraum erfüllt. – Weiterlesen >>
Text: Katharina Schmidt / Foto: Katharina Schmidt
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  104