Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Schlemmen wie der Präsident
 

Auf und Zu

0

Five Guys eröffnet am 4. Dezember

Foto: jmk
Foto: jmk
Ab kommenden Montag geht es auf der Zeil deftig her: Die aus den USA bekannte Burgerkette Five Guys eröffnet und lockt die Frankfurter mit üppigen Kalorienbomben in Form von Burgern, Hot Dogs, Sandwiches und Shakes.
Ein Schwarm von Mitarbeitern in roter Kleidung tummelt sich dieser Tage bereits im Laden der ersten Five Guys Filiale Deutschlands in Frankfurt auf der Zeil. Alles wird vorbereitet für die große Eröffnung am kommenden Montag. In den USA gilt Five Guys als Pionier der Better-Burger-Welle, also Fast Food Franchises, die ein ähnliches System wie Burger King und McDonalds verwenden, aber auf bessere Produktqualität und etwas höhere Preise setzen. In Frankfurt ist dieses Konzept mit Bullys, Die Kuh die Lacht, Traumkuh und Co. längst heimisch geworden. Mit Five Guys kommt nun ein Burger Laden nach Frankfurt, der auf ganz besondere Zutaten setzt: Ob in Erdnussöl frittierte Pommes oder Speck-Milkshakes, wenn sogar Ex-US-Präsident Barack Obama zu den Fans zählen soll, wird Großes erwartet.
Dass die Burgerkette ihren Deutschlandstart in Frankfurt feiert, scheint dagegen eher Zufall zu sein. Die zentrale Lage auf der Zeil sei entscheidend gewesen, denn das Unternehmen hat „Innerstädtische Premiumlagen“ gesucht, wie es diese eben auf der Zeil gibt. Zweiter Vorteil, die heimische Burger-Konkurrenz liegt allesamt etwas abseits von Frankfurts Einkaufsmeile.

Five Guys, Innenstadt, Zeil 127, So–Do 11-23 Uhr, Fr–Sa 11–24 Uhr, Tel. 15341260
30. November 2017
jmk
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Acht Gramm Safran für 300 Euro
0
Zarathustra statt Quetzalcoatl im Nordend
Hadi Feily hat in den Räumlichkeiten des ehemaligen Dos Locos sein Restaurant Zarathustra eröffnet. Darin soll es persische Köstlichkeiten und edlen Safran geben. – Weiterlesen >>
Text: Jan Klauth / Foto: Jan Klauth
 
 
Mainzer dürfen sich über ein neues Restaurant in der Altstadt freuen: Im Januar hat das Mange eröffnet. Im Familienbetrieb unter der Leitung von Simo Aboudia wird französisch-marokkanische Küche serviert. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Restaurant Mange
 
 
Sam Kamran bringt Poké Bowls nach Frankfurt
0
Misch Poké kommt gleich vierfach
Sam Kamran ist verantwortlich für die Pizzeria Montana, das Café Hauptwache, Mantis Roofgarden und Fletcher’s Better Burger. Am Montag geht sein neuestes Projekt an den Start: In Bockenheim eröffnet er Misch Poké. – Weiterlesen >>
Text: kab / Foto: Misch Poké
 
 
 
Für echtes Frankreich-Feeling müssen Darmstädter ab sofort nicht mehr in die Partnerstadt Troyes fahren. Seit Januar bietet La Maison du Pain in der Wilhelminen-Passage französische Backwaren, Suppen und Kaffee an. – Weiterlesen >>
Text: jkl / Foto: La Maison du Pain
 
 
Neue Tiroler Küche im Nordend
0
Seefeld kommt nach Frankfurt
Stephan Barth plant, im ehemaligen Hans Hendrix ein österreichisches Restaurant zu eröffnen. Im Seefeld soll Gutbürgerliches aus Tirol aufgetischt werden. In etwa sechs Wochen möchte Barth eröffnen. – Weiterlesen >>
Text: kab / Foto: Peter Smola / Pixelio
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  96