Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Schlemmen wie der Präsident
 

Auf und Zu

0

Five Guys eröffnet am 4. Dezember

Foto: jmk
Foto: jmk
Ab kommenden Montag geht es auf der Zeil deftig her: Die aus den USA bekannte Burgerkette Five Guys eröffnet und lockt die Frankfurter mit üppigen Kalorienbomben in Form von Burgern, Hot Dogs, Sandwiches und Shakes.
Ein Schwarm von Mitarbeitern in roter Kleidung tummelt sich dieser Tage bereits im Laden der ersten Five Guys Filiale Deutschlands in Frankfurt auf der Zeil. Alles wird vorbereitet für die große Eröffnung am kommenden Montag. In den USA gilt Five Guys als Pionier der Better-Burger-Welle, also Fast Food Franchises, die ein ähnliches System wie Burger King und McDonalds verwenden, aber auf bessere Produktqualität und etwas höhere Preise setzen. In Frankfurt ist dieses Konzept mit Bullys, Die Kuh die Lacht, Traumkuh und Co. längst heimisch geworden. Mit Five Guys kommt nun ein Burger Laden nach Frankfurt, der auf ganz besondere Zutaten setzt: Ob in Erdnussöl frittierte Pommes oder Speck-Milkshakes, wenn sogar Ex-US-Präsident Barack Obama zu den Fans zählen soll, wird Großes erwartet.
Dass die Burgerkette ihren Deutschlandstart in Frankfurt feiert, scheint dagegen eher Zufall zu sein. Die zentrale Lage auf der Zeil sei entscheidend gewesen, denn das Unternehmen hat „Innerstädtische Premiumlagen“ gesucht, wie es diese eben auf der Zeil gibt. Zweiter Vorteil, die heimische Burger-Konkurrenz liegt allesamt etwas abseits von Frankfurts Einkaufsmeile.

Five Guys, Innenstadt, Zeil 127, So–Do 11-23 Uhr, Fr–Sa 11–24 Uhr, Tel. 15341260
30. November 2017
jmk
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Ein Frankfurter Original schließt
0
Senfgalerie hat dicht gemacht
Die Frankfurter Senfgalerie musste nach zehn Jahren schließen. Über die genauen Gründe ist bisher nichts bekannt. Betreiberin Ingrid Sels möchte ihren Laden aber an einem anderen Standort weiterführen. – Weiterlesen >>
Text: kab / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Und noch ein Burgerladen …
2
Bens Burger in Ardi Goldmans Style Store
Nach zweieinhalb Jahren Leerstand ist Bens Burger in den „The Other Side“ Store von Ardi Goldman eingezogen. Ob die Burger hier mit dem durchgestylten Interieur mithalten können, weiß unsere Testerin. – Weiterlesen >>
Text: Elie Weinberg / Foto: Bens Burger
 
 
Am 1. Mai hat in Sachenhausen ein neuer Italiener eröffnet. Im ehemaligen Atelier Wilma befindet sich nun das Falcone & Borsellino. Angeboten werden Pizzen aus Elektro-Öfen, die in 90 Sekunden fertig sind. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Falcone & Borsellino
 
 
 
Keine Bio-Burger mehr auf der Berger Straße
3
Wiesenlust hat dicht gemacht
Zum ersten Mai hin wurde das Burger-Lokal Wiesenlust auf der Berger Straße geschlossen. Die Gründe dafür seien, laut Betreiber Thorsten Wildhagen, hohe Mieten, Fluktuation und ausbleibende Kundschaft. – Weiterlesen >>
Text: kab / Foto: Thorsten Wildhagen
 
 
Oosten-Wirt Thomas Klüber hat zusammen mit Eventmanager Bernardo Bernard (Foto) sein neuestes Projekt an den Start gebracht: Gestern eröffnete das Gastroschiff Freigut am Eisernen Steg mit einer Apéros Frenchies Party. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Bernd Kammerer
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  99