Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Osteria Enoteca in Offenbach
 

Auf und Zu

0

Restaurant-Name mit großer Vergangenheit

Foto: Osteria Enoteca by Alfredo
Foto: Osteria Enoteca by Alfredo
Friseur auf kulinarischen Abwegen: Der international renommierte Stylist Alfredo Sozzo geht unter die Gastronomen. In Offenbach am kleinen Biergrund hat er nun seine Osteria Enoteca eröffnet.
Osteria Enoteca und Alfredo Sozzo sind beide keine unbekannten Namen in Frankfurt. Die Osteria Enoteca war bis 2012 ein Edel-Italiener in Rödelheim, der zu seinen besten Zeiten mit Carmelo Greco in der Küche und einem Michelin-Stern an der Wand prahlen konnte. Alfredo Sozzo kommt aus einer ganz anderen Branche. Der international bekannte Haar-Stylist hat Models von Mailand bis Manhattan für den Laufsteg frisiert. In Sachsenhausen am Walther von Cronberg Platz betreibt er seinen Salon. Jetzt hat Sozzo in Offenbach sein erstes Restaurant eröffnet, und es heißt „Osteria Enoteca by Alfredo“.

„Carmelo Greco ist ein sehr guter Freund von mir“, sagt Sozzo. „Ich bin oft bei ihm zum Essen.“ Greco habe ihn ermutigt, den Namen zu nehmen. Dabei hat seine Osteria Enoteca mit dem Gourmet-Tempel wenig zu tun. Sozzo hat den Namen gewählt, weil er zwei italienische Ladenkonzepte vereint, die ihm sympathisch sind. Die Osteria ist eine einfache Schenke, ein geselliges Wirthaus. „Das bedeutet Gastfreundschaft“, sagt Sozzo. Hinter Enoteca versteckt sich eine Kombination aus Weinhandel, Feinkostladen und Probierstube – wie etwa das Vinocentral in Darmstadt.

Im Unterschied zur alten Osteria Enoteca möchte Sozzo gar nicht nach den Sternen greifen. Sein Restaurant habe den Fokus auf der „armen, ursprünglichen italienischen Küche.“ Sozzo selbst ist in Apulien geboren. Er möchte auf frische Produkte vom Markt und lokale Produzenten wie die Käserei l’Abbate setzen. Ein Schwerpunkt der Karte liegt auf kreativen Pastagerichten. „Natürlich haben wir auch Fleisch oder Fisch“, sagt Sozzo. „Aber wenn es ein bestimmtes Fleisch auf der Karte gibt, dann gibt es das für alle. Wie zuhause bei der Mutter, wenn die für die Familie kocht.“ Sozzo steht selbst in seinem Restaurant nicht in der Küche. Tagsüber schneidet er weiterhin Haare und abends empfängt er als Patron seine Gäste in der neuen Osteria Enoteca.

Osteria Enoteca by Alfredo, Offenbach, Kleiner Biergrund 15, Tel. 63348810, 10.30–14.30 & 17.30–22 Uhr



 
28. November 2019, 11.15 Uhr
Jan Paul Stich
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Frischer Fisch für Sachsenhausen
2
Bar Oppenheimer ist jetzt Sushi-Bar
Die Bar Oppenheimer gehörte über Jahrzehnte zur klassischen Bar-Szene, doch plötzlich war Schluss mit Hochprozentigem.Nun hat sich hier ein Sushimeister niedergelassen, der das anbietet, was er am besten kann: Sushi. – Weiterlesen >>
Text: Alexander Hardy / Foto: Alexander Hardy
 
 
Die Verbindung von Alt-Sachsenhäuser Gemütlichkeit und japanischer Genusskultur war leider nicht von Erfolg gekrönt: Das Tsuriya hat bereits vor der Corona-Krise seine Türen für immer geschlossen. – Weiterlesen >>
Text: Bastian Fiebig / Foto: bf
 
 
Ostafrikanische Küche im Nordend
0
„Bei uns kochen die Mamas!“
Wo nach knapp zwei Jahren die Taverna Serres ihre Türen wieder schloss, hat im Februar das Hidmo eröffnet. Statt griechischer Klassiker gibt es jetzt äthiopische und eritreische Küche am Adlerflychtplatz. – Weiterlesen >>
Text: srs / Foto: Aster Yemane
 
 
 
Am 13. Februar hat im Gallus das Café Kupfer eröffnet. Mit Samin Alomerovic steckt dahinter ein bekanntes Gesicht aus dem Viertel im Frankfurter Westen. Mit der Eröffnung erfüllt er sich einen langgehegten Wunsch. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: Café Kupfer
 
 
Polnische Küche im Dornbusch
0
Oma ist die Beste!
Generationsübergreifender Genuss: Im neuen Bistro Aneta bringen Tochter, Mutter und Oma hausgemachte polnische Spezialitäten in den Dornbusch. – Weiterlesen >>
Text: srs / Foto: Nikola Chmura
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  121