Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Oben Business – unten Bier
 

Auf und Zu

0

Rüsselsheim bekommt ein neues Brauhaus

Foto: Jan Stich
Foto: Jan Stich
Am 19. Oktober eröffnet in Rüsselsheim das MK-Hotel. Das Geschäftshotel bietet auch ein Wirtshaus mit selbstgebrautem Bier aus der Opelstadt.
Eigentlich ist das MK-Hotel noch eine Baustelle. Über die Gänge eilen Bauarbeiter, die Wände werden noch geweißt und überall wird irgendwas gewerkelt. Nur das Wirtshaus ist bereits so gut wie fertig. Im ersten der über 20 Braukessel entsteht sogar schon ein Bier. „Für Halloween bereitet unser Braumeister Christoph Heller ein Pumpkin Ale vor“ erklärt Hotelleiter Nizar Ghandour, der auch für das Frankfurter MK Hotel verantwortlich ist. Mit aufwändig tätowierten Oberarmen erinnert er nicht direkt an den klassischen Hotel-Direktor. Tatsächlich steht er für einen neuen Stil in der Branche: „Die Leute wollen weniger den Luxus. Sie wollen sich viel mehr wohl fühlen, saubere Zimmer, ehrlichen freundlichen Service und funktionierendes W-LAN.“ Im Kern richtet sich das Hotel an Geschäftsreisende. Co-Working-Spaces und ein Fitness-Studio sollen den Aufenthalt so bequem wie möglich gestalten.

Womit die Geschäftsleute sicher nicht rechnen, ist, dass ihr Hotel auch Bier braut. „Wir wollen ein Helles, ein Dunkles, Weißbier und Pale Ale sowie auch über das Jahr verteilt Spezialbiere wie zum Beispiel einen Maibock brauen“, erklärt Ghandour. Dazu soll auch ein Scheps gehören. „Das ist ein alkoholarmes Bier, welches früher in der Landwirtschaft getrunken wurde da es nahrhaft und erfrischend ist, ohne dass man gleich einen Schwips hat“, erklärt Ghandour. Die junge Hotelkette MK-Hotel stammt aus Bayern, das MK steht für Mariakirchen. Das Bier verbindet bayerische Braukunst mit Lokalkolorit. Die Etiketten der Bierflaschen ziert das Leinreiter-Denkmal. Zu dem Bier werden in dem Wirtshaus regionale Spezialitäten wie Frankfurter Würstchen und Grüne Soße serviert.

Rüsselsheimer Bräu, MK Hotel, Rüsselsheim, Mainstraße
10. Oktober 2017
jps
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Das Restaurant Troja eröffnet in den Räumlichkeiten des ehemaligen Bistros Sahin. Jetzt werden hier Spezialitäten aus dem Nahen Osten zu erschwinglichen Preisen angeboten. – Weiterlesen >>
Text: iyo / Foto: CC0 1.0
 
 
Chefin steht selbst am Herd
0
Feine Thai-Küche auf der Berger Straße
Im ehemaligen Gickelschlag soll Anfang August das Silk Thai eröffnen. Mit traditioneller thailändischer Küche und einer üppiger Bar will sich Inhaberin Amonchit Nilmat auf der Berger Straße beweisen. – Weiterlesen >>
Text: kas / Foto: kas
 
 
Marie Lou neben der kleinen Anna
0
Ein Wohnzimmer im Gallus
Im „Marie Lou“ bei Antje Gutenstein soll man essen wie bei Freunden im Wohnzimmer. Gutenstein betreibt die „kleine Anna“ direkt nebenan. – Weiterlesen >>
Text: Malena Kettler / Foto: Malena Kettler
 
 
 
Ein Kurztrip an die französische Riviera
0
La Maison du Pain zieht in die MyZeil
La Maison du Pain plant für die erste Hälfte 2019 einen Flagship-Store im neu gestalteten Food Court der MyZeil. Das Lokal soll durch seinen neuen Stil südfranzösisches Flair in das Shoppingcenter bringen. – Weiterlesen >>
Text: iyo / Foto: La Maison du Pain
 
 
Essen wie bei der griechischen Mama – das will Manuela Merbert den Frankfurtern in ihrem neuen Restaurant näher bringen. Mit ihrer Taverna Serres ist sie auf den Oederweg ins ehemalige Wanners gezogen. – Weiterlesen >>
Text: iyo / Foto: CC BY 2.0 / Geoff Peters
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  101