Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Neues aus Peru
 

Auf und Zu

0

Lateinamerika für die Hauptstadt: Huacas Peru in Wiesbaden

Foto: Keith Weller, USDA
Foto: Keith Weller, USDA
In Wiesbaden hat jüngst ein peruanisches Restaurant eröffnet. Authentisch und vielfältig will der gebürtige Peruaner Gino Adrian Koplin seine Landesküche in der Hauptstadt präsentieren.
Der Boom um die peruanische Küche erreicht jetzt auch die Landeshauptstadt: Huacas Peru hat eröffnet. Seit knapp 20 Jahren lebt Inhaber Gino Adrian Koplin schon in Deutschland, zuvor hatte er schon ein Restaurant in Lima betrieben. Nun hat er gemeinsam mit seinem kolumbianischen Freund und Koch Yeison Velez das Lokal Huacas Peru eröffnet. Getroffen haben die beiden sich in Spanien: „Bei der Auswahl der Location war Wiesbaden als hessische Hauptstadt besonders attraktiv für uns“, so Koplin, „Wir planen auch bald eine Terrasse zu für den kommenden Sommer zu öffnen“.

Die Speisekarte setzt sich aus traditionellen peruanischen Speisen zusammen: wie zum Beispiel „Cebiche“ – Roher Fisch mit Limettensaft, Zwiebeln und Chili mit Mais und Süßkartoffeln. „Wir verwenden Produkte, die es so in Deutschland nicht gibt. Zum Beispiel den ursprünglichen roten oder schwarzen Mais. Den importieren wir direkt aus Peru“, erklärt Koplin. Zurzeit sei die Küche noch etwas auf die Küstenregion von Peru konzentriert: „Bald haben wir einen neuen Koch, der auch aus Peru kommt, dann wird die Karte auf den Regenwald erweitert“. Die Getränkekarte präsentiert sich ebenfalls als Latino mit Pisco Cocktails und Weinen aus Peru, deutsche Gewächse wie Riesling oder Weißburgunder haben aber auch ihren Weg in die Auswahl gefunden.

Huacas Peru, Wiesbaden, Stiftstraße 12, Tel. 0611/88020158, Di–Fr 18–23, Sa–So 12– 15 18–23 Uhr
15. März 2017
dio
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Im ehemaligen Ristorante Balducci hat vor wenigen Tagen das Sorriso eröffnet. Der Familienbetrieb lockt mit internationaler Küche auf gehobenem Niveau. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Sorriso
 
 
Geschäftsaufgabe nach vier Jahren
0
Sindo Grill hat geschlossen
Das chinesische Grill-Restaurant Sindo Grill hinter dem Südbahnhof hat geschlossen. Das Restaurant galt als einer der authentischsten Chinesen Frankfurts. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Sindo Grill
 
 
Auferstehung unter dem Frankfurter Hof
0
Das Breeze by lebua hat wieder geöffnet
Das panasiatische Fine-Dining-Restaurant unter dem Frankfurter Hof ist zurück. Nachdem es für ein halbes Jahr von der Bildfläche verschwunden war, folgte nun die heimliche Wiedereröffnung. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: breeze by lebua
 
 
 
Er gilt als Pionier der vietnamesischen Küche in Frankfurt. Im nächsten Jahr wird Meister Toan 70 und verabschiedet sich deshalb am 23. Dezember in den Ruhestand. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Toan
 
 
Der bekannte Wein-Online-Shop geileweine.de eröffnet am 5. Dezember einen Plop-Up-Store in der City. Egal ob mit oder ohne Fachwissen: Die Macher wollen allen Genießern die Welt der Weine nahe bringen. – Weiterlesen >>
Text: jmk
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  94