Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Neueröffnung im Hauptbahnhof
 

Auf und Zu

0

Pommesmanufaktur an Gleis 18

Foto: Frittenwerk
Foto: Frittenwerk
Das Frittenwerk auf dem Bahnhofsvorplatz in der Kaiserstraße ist bekannt für ausgefallene Pommes-Kreationen. Keine 200 Meter entfernt, eröffnet nun in der Bahnhofshalle eine zweite Filiale des Düsseldorfer Familienbetriebs.
Das Frittenwerk expandiert in Frankfurter. Mit einer zweiten Filiale keine zweihundert Meter von der ersten Location auf dem Bahnhofsvorplatz in der Kaiserstraße entfernt, eröffnet das erfolgreiche Düsseldorfer Familienunternehmen nun seine bundesweit 22 Dependance. Die Spezialität des Hauses sind sogenannte „Poutines“: Pommes mit ausgefallen Toppings wie die Pink Persia Poutine mit Falafel und pinkem Humus, die Chicken Shawarma oder die BBQ Pulled Pork Poutine. Ganz oben auf der Karte steht der namensgebende Klassiker Québec-style mit einem Topping aus Käse und warmer Bratensauce. Nicht ohne Grund hat sich dieses Gericht in Kanada bis zum Nationalgericht gemausert.

Zu der Standortwahl in direkter Nähe zur ersten Location auf der Kaiserstraße heißt es von Seiten der Pommesmanufaktur: „Unsere Erfahrungen der vergangenen Jahre - vor allem das Restaurant im Düsseldorfer Hauptbahnhof - haben gezeigt, dass sich das Publikum im Bahnhof und in Innenstadtlage kaum überschneidet.“ Während das Lokal auf der Kaiserstraße als klassisches Sit-in-Restaurant zum Zeitverbringen einlädt, sei der neue Imbiss im Hauptbahnhof auf das To-go Geschäft ausgerichtet, um Pendler und Reisende anzusprechen. „Ein zweites Sit-in-Restaurant in unmittelbarer Nähe hätte für uns keine Sinn gemacht, da wären die Überschneidungen doch zu groß.“

Frittenwerk, Frankfurt Hauptbahnhof, Gleis 18
 
26. März 2021, 15.02 Uhr
srs
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Aus nach 40 Jahren
0
Das Rotlint-Café schließt
Nach fast 40 Jahren schließt Arief Imanuwarta Anfang April das Traditionscafé und ehemalige Sponti-Bistro im Frankfurter Nordend. Wie es mit dem Lokal zukünftig weitergeht, ist noch ungewiss. – Weiterlesen >>
Text: srs / Foto: srs
 
 
Neueröffnung Café Or’doñez in Sachsenhausen
0
Ein Stück Kolumbien in Frankfurt
Kolumbianischen Kaffee und Schmuck verkaufen Christian Meisel und seine Mutter Constanza in ihrem Concept Store Galeria Eldorado in Sachsenhausen. Jetzt haben sie in den Räumen in der Tiroler Straße das Café Or’doñez eröffnet. – Weiterlesen >>
Text: mad / Foto: Christian Meisel
 
 
The different Kebab eröffnet in der Hasengasse
0
Same same, but different
Seit Kurzem bereichert ein neuer Dönerladen die City – und der ist kein gewöhnlicher: Neben herkömmlichem Döner-Sandwich und veganen Alternativen gehen im The different Kebab auch Dönerbowls über den Tresen. – Weiterlesen >>
Text: mad / Foto: The different Kebab
 
 
 
Neustart im Jagdschloss Kranichstein
0
Pächter für das Hotel gefunden
Freunde des Hotels Jagdschloss Kranichstein können aufatmen: Hoteldirektor Stefan Stahl übernimmt den Betrieb – zunächst für eine Dauer von zehn Jahren. Der Neustart ist für den 1. Mai geplant. – Weiterlesen >>
Text: Margaux Adam / Foto: Stefan Stahl - Jagdschloss Kranichstein
 
 
Die erst im vergangenen September eröffnete Pizzeria und Aperitivobar La Rucola auf der Schweizer Straße in Sachsenhausen ist geschlossen. Ist das Konzept der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen? – Weiterlesen >>
Text: mad / Foto: red
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  124