Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Neueröffnung
 

Auf und Zu

0

Heilig’s Blechle

Von heute an weht im Juniorhaus, gegenüber vom Steigenberger Hof, ein frischer Wind: Mit gelungenem Innendesign, leichter Küche und einem innovativem Bestellsystem wollen der neue Systemgastronom holyfields und dessen geschäftsführender Gesellschafter Gerhard Schöps insbesondere Touristen, Einkäufern und Business-Leuten ihre Pausen versüßen.
Die Idee: Dank minimaler Wartezeiten bleibt umso mehr „quality time“ zum Genießen. Beim Eintreten wird dem Gast ein sogenannter PUK – eine Art Beeper – überreicht, mit dessen Hilfe er an den großen, weißen Touchscreen-Monitoren seine Speisen bestellen kann. Bis zu acht PUKs können zu einer Gruppe zusammengeschlossen werden, sodass mehrere Gäste zur gleichen Zeit ihr Essen bekommen. Die digitale Karte bedient sich einer nahezu intuitiven Menüführung, ästhetischer, animierter Bilder und ungewöhnlicher Speisenamen wie „Fish & Chips reloaded“, „holybread“ oder „holyburger 1893“. Dahinter verbergen sich Gerichte mit asiatischen, europäischen und amerikanischen Einflüssen. Leitungswasser gibt es an einem Brunnen kostenlos, es heißt hier aber holywater. Nach der Bestellung können die Gäste ihre Getränke abholen, sich setzen und einige Minuten auf das Signal ihres PUKs warten. Sobald es erklingt, dürfen die Speisen an den drei Ausgabestellen, Peter, Paul und Mary genannt, abgeholt werden. Wer Angst vor Platzdieben hat, reserviert seinen Stuhl mit einem bereitliegenden Holzchip. Bezahlt wird hinterher am Ausgang. Übrigens verfügt holyfields auch über einen Take-away, wo es die Kost für unterwegs gibt. Schon jetzt plant das Unternehmen weitere Filialen in anderen deutschen und europäischen Großstädten.

Holyfields, City, Kaiserstraße 19-21
 
1. November 2010, 19.04 Uhr
Henriette Nebling
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Das Seven Swans wird schließen
0
Ein vegetarisches Sternerestaurant stirbt
In einem Jahr wird das Seven Swans seine Türen endgültig schließen. Die Betreiberinnen und Betreiber begründen: „die Gefahr, ein gefälliges, festgefahrenes Produkt als Resultat externer Erwartungen zu werden, ist zu hoch“. – Weiterlesen >>
Text: kab / Foto: Seven Swans
 
 
Jaffa Market eröffnet im Westend
0
Israelisch den ganzen Tag
Die israelische Küche ist eine der Trendküchen des Jahres. Mit Jaffa Market eröffnet eine weitere Location, die orientalische Köstlichkeiten auftischt. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Hari Nandakumar/Unsplash
 
 
Wisag eröffnet Café in Sachsenhausen
0
Doña Victoria für Alle
Schon ungewöhnlich: Im vergangenen Jahr kam die Wisag mit ihrer eigenen Kaffeemarke Doña Victoria um die Ecke. Nun eröffnete das Dienstleistungsunternehmen sein erstes Café in Sachsenhausen. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Wisag
 
 
 
Osteria Enoteca in Offenbach
1
Restaurant-Name mit großer Vergangenheit
Friseur auf kulinarischen Abwegen: Der international renommierte Stylist Alfredo Sozzo geht unter die Gastronomen. In Offenbach am kleinen Biergrund hat er nun seine Osteria Enoteca eröffnet. – Weiterlesen >>
Text: Jan Paul Stich / Foto: Osteria Enoteca by Alfredo
 
 
Wechsel im Frankfurter Hauptbahnhof
1
Auf Gosch Sylt folgt Ahoi by Steffen Henssler
In der Bahnhofshalle des Hauptbahnhofs gingen über mehrere Jahre hinweg Fischbrötchen, Krabbensalat & Co. über die Ladentheke von Gosch Sylt. Kürzlich zog die norddeutsche Kette aus und macht nun Platz für „Ahoi by Steffen Henssler“. – Weiterlesen >>
Text: kab / Foto: Philipp Rathmer
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  118