Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Nacht und Nebel
 
Auf und Zu
0
Neues Leben im Emma Metzler
Foto: Paulina Stoll
Foto: Paulina Stoll
Nach über einem Jahr Leerstand übernimmt nun Anton de Bruyn das Restaurant Emma Metzler im Metzlerpark am Museumsufer. Das Soft-Opening zeigt erste Eindrücke des modernen Bistros.
Es war nicht ganz einfach, einen ersten Blick in die neuen Räumlichkeiten des Emma Metzler zu erhaschen, wollte Anton de Bruyn, neuer Küchenchef und Betriebsleiter, sein Restaurant doch gut vor den neugierigen Augen der Redaktion verstecken. Dabei hat de Bruyn nichts zu verbergen: Das Emma Metzler ist in einem angenehm minimalistischen, modernen und im Vergleich zum früher recht kühlen Ambiente doch sehr warmen Stil gehalten. Holztische verleihen dem Bistro eine gewisse Gemütlichkeit, die von der Lampeninstallation unterstrichen wird.

Auf der Karte setzt sich der Laissez-faire Eindruck fort: „Mittags und abends gibt es bei uns alltagstaugliche Bistro-Küche im besten Sinne“, begrüßt den Gast die Karte. Grundlage für das Essen seien beste Produkte und sorgfältig ausgewählte Produzenten mit biologischem und biodynamischem Anbau. Ebenso wichtig sei die artgerechte Haltung der Tiere. Die Mittagskarte enthält zum Beispiel Gerichte wie gerösteten Blumenkohl mit Cous-Cous und Gurken-Minzsalat oder geschmortes Ochsenschulterragout mit Topinambur und Mangoldgemüse. Die noch eher übersichtliche Weinkarte listet vor allem Weine aus Deutschland, Österreich und Frankreich und wurde mit sicherer Hand und dem richtigen Gefühl für Individualität zusammengestellt, was sich auch von den Softdrinks sagen lässt. Spirituosen von Gin bis Rum sind ebenfalls im Angebot.

Das Emma Metzler wird am 31. März eröffnen, bis dahin verläuft die Soft-Opening-Phase mit den Öffnungszeiten Di, Mi und So 12-18, Do-Sa 12-22 Uhr. Ab dem 31. März ist dann von Di-So durchgehend von 12-22 Uhr geöffnet.
13. März 2017
dio
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Frischer Wind auf Schloss Johannisberg
0
Dirk Schröer legt los!
Nach einer gründlichen Renovierung und kompletter Überarbeitung des gastronomischen Konzepts hat Dirk Schröer nun den Platz am Herd in einer der schönsten Locations des Rheingau übernommen: Der Gutsschänke Schloss Johannisberg. – Weiterlesen >>
Text: bf / Foto: bf
 
 
Japanische Nudelsuppe im Westend
0
Takumi jetzt auch in Frankfurt
Frankfurt darf sich über einen Ableger des Düsseldorfer Restaurants Takumi freuen. Seit 3. März kommen Ramen-Liebhaber auch in Mainhatten in den Genuss der authentischen japanischen Nudelsuppen. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Helen Schindler
 
 
Gesund essen, besser leben
0
Der Fast-Food-Heiler aus Wiesbaden
Gesundes Fast Food? Klingt wie ein Widerspruch in sich. Doch Slobodan Licinar glaubt fest daran, denn er selbst hat mit dem Konzept viel Gewicht verloren und hat nun "Healthy" eröffnet. – Weiterlesen >>
Text: pao / Foto: Slobodan Licinar
 
 
 
In Wiesbaden hat jüngst ein peruanisches Restaurant eröffnet. Authentisch und vielfältig will der gebürtige Peruaner Gino Adrian Koplin seine Landesküche in der Hauptstadt präsentieren. – Weiterlesen >>
Text: dio / Foto: Keith Weller, USDA
 
 
Neueröffnung auf der Wilhelmshöher
0
Café mit Wohnzimmerflair
Unter dem Namen ‚Wilhelmshöhe – Kaffee, Brot & Co.‘ hat in Seckbach ein neues Café eröffnet. Neben Backwaren, belegten Brötchen und Kuchen wird den Kunden auch ein Mittagsmenü geboten. – Weiterlesen >>
Text: pao / Foto: Wilhelmshöhe
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  84